c't prüft Camcorder (10/2008): „Cinema Minimale“ (Redakteur: Ulrich Hilgefort)

c't

Inhalt

Sie sind so klein, dass man sie zwischen zwei Händen verbergen kann: Moderne High-Definition-Camcorder versprechen Aufnahmen, die auf dem Großbildschirm im Wohnzimmer mit enormer Schärfe und verblüffender Detailfülle beeindrucken sollen. Ob das für ein begeisterndes Kino-Erlebnis daheim ausreicht?

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs High-Definition-Camcorder. Es wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität, Lichtempfindlichkeit, Bildstabilisator, Ton und Foto getestet, aber keine Gesamtnoten vergeben.

  • Canon HF10

    ohne Endnote

    „Scharfe Bilder, prägnanter Ton, reichliche Ausstattung: Der Canon HF 10 wird auch Semiprofis gerecht.“

    HF10
  • JVC Everio GZ-HD40

    ohne Endnote

    „Große Festplattenkapazität, Spitzenauflösung und wählbarer Kompressionsstandard: Der JVC GZ-HD 40 speichert AVCHD- oder MPEG-2-Videos auf seiner 120 GByte großen Festplatte.“

    Everio GZ-HD40
  • Panasonic HDC-HS9

    • Typ: Hybrid-Camcorder

    ohne Endnote

    „Kompakt, mit vielen Automatik-Hilfen und nicht teuer: Dank 3-Chip-Wandler leistet der Panasonic HD-HS 9 eine sehr gute Farbwiedergabe.“

    HDC-HS9
  • Samsung VP-HMX20C

    ohne Endnote

    „Eigenwillige Form, unübliches Datenformat: Der Samsung VP-HMX 20C schreibt zwar MPEG-4-Videos, aber kein AVCHD.“

    VP-HMX20C
  • Sony HDR-SR10

    • Typ: Hybrid-Camcorder

    ohne Endnote

    „Schreibt auf Festplatte und Memory Stick Pro Duo: Der Sony HDR-SR 10 zeichnet sich durch gute Farbwiedergabe, aber eher durchschnittliche Lichtempfindlichkeit aus.“

    HDR-SR10
  • Toshiba Gigashot A40FE

    ohne Endnote

    „Dieses Gerät kennt nicht mal die Website des Herstellers: Der Toshiba GigaShot A40 bietet ein großes Display und eine ordentliche Videoqualität.“

    Gigashot A40FE

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf