Mikrofone im Vergleich: KOMPAKTE Lauscher

zoom: KOMPAKTE Lauscher (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

DSLR-Kameras sind klein und flexibel - bei hoher visueller Leistung. Geht's um die Audio-Aufnahme lassen jedoch viele Modelle zu wünschen übrig. Daher lohnt die Anschaffung eines externen Mikrofons. Jan Wellmann hat spezielle DSLR-Mikros gefunden und zeigt in zoom, was sie taugen.

Was wurde getestet?

Es wurden fünf Mikrofone für Digitalkameras getestet, die ohne Endnote blieben.

  • Azden SMX-20

    • Typ: Camcorder-Mikrofon

    ohne Endnote

    „Das Azden ist mit 120 Gramm das Schwergewicht im Test. ... Die Empfindlichkeit und das Rauschen sind für ein Stereomikro in der Größe gut, allerdings zeigen sich geringe Klangverfälschungen in den Höhen. Die Halterung bietet eine sehr robuste Befestigung für das Mikrofon und kann auch andere 21 mm Richtrohre aufnehmen. Der Windschutz funktioniert ausgezeichnet und ist wechselbar. ...“

    SMX-20
  • Hähnel MK100

    • Typ: Camcorder-Mikrofon;
    • Technologie: Elektret, Kondensator;
    • Anschluss: Klinke (3,5 mm)

    ohne Endnote

    „... Frequenzgang, Richtcharakteristik und Rauschen sind ausgewogen. Positiv fallen die übersichtlichen Bedienelemente an der Rückseite auf: Die Empfindlichkeit ist in drei Stufen (+10 dB, 0 dB, -10 dB) über einen großen Schiebeschalter einstellbar. Ein- und ausgeschaltet wird das Mikrofon über einen ebenfalls gut bedienbaren Drehschalter, über diesen wird auch der Low-Cut zur Bedämpfung von Windgeräuschen aktiviert. ...“

    MK100
  • Nikon ME-1

    • Typ: Camcorder-Mikrofon, Stereo-Mikrofon;
    • Technologie: Elektret, Kondensator;
    • Anschluss: Klinke (3,5 mm)

    ohne Endnote

    „Das zweite Stereomikrofon im Test, das Nikon ME-1, fällt durch seine kurze Länge und geringes Gewicht auf. Es ist wenig windempfindlich und auch der integrierte Schockmount unterbindet Griff- und Kamerageräusche sehr wirkungsvoll. Der Klang des Mikrofons ist ausgewogen und die Richtcharakteristik für die meisten Anwendungen ausreichend. ...“

    ME-1
  • Rode Microphones VideoMic Pro

    • Typ: Camcorder-Mikrofon;
    • Anschluss: Klinke (3,5 mm)

    ohne Endnote

    „Das Rode VideoMic pro ist das von den Abmessungen größte Mikrofon unter den Testkandidaten. Das Gewicht des Mikros ist mit 85 g relativ leicht, leider ist eine schwere und etwas altbackene 9 V Blockbatterie zum Betrieb nötig. Der Schockmount ist aufwendig aufgebaut und versieht seinen Dienst tadellos. Der Klangeindruck ist sehr ausgewogen bis in die Höhen. ...“

    VideoMic Pro
  • Sennheiser MKE 400

    • Typ: Camcorder-Mikrofon, Richtmikrofon;
    • Anschluss: Klinke (3,5 mm)

    ohne Endnote

    „Das Sennheiser ist mit 75 Gramm betriebsfertigem Gewicht trotz des robusten Ganzmetallgehäuses das leichteste Mikrofon im Test. Der Schockmount ist dementsprechend weich ausgeführt und gibt eine hervorragende Dämpfung gegenüber dem Kameragehäuse. Vom Sound ist es den anderen Mikrofonen im Test insbesondere in den Höhen und im Rauschverhalten überlegen ...“

    MKE 400

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Mikrofone