Blitzgeräte im Vergleich: Blitze ab LZ 51

FOTOTEST: Blitze ab LZ 51 (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Was wurde getestet?

Zwei Blitzgeräte wurden getestet und jeweils für „sehr gut“ befunden. Zur Bewertung dienten die Kriterien Messergebnisse (Ausleuchtung, Leitzahl in 2 Meter, Lichtabfall am Bildsensor), visueller Bildeindruck, Bedienung und Ausstattung.

  • 1

    Mecablitz 64 AF-1 Digital

    Metz Mecablitz 64 AF-1 Digital

    • Typ: Aufsteckblitz;
    • Leitzahl: 64;
    • Blitzsteuerung: Auto (TTL)

    „sehr gut“ (87,3 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen – Testsieger

    „... Mit ... umfangreicher Ausstattung und einem praktischen Touchscreen-Bedienkonzept macht es wirklich Spaß, mit diesem Gerät zu arbeiten. Und die Resultate können sich sehen lassen. Die Ausleuchtung ist recht gleichmäßig, auch wenn es in der Reflektorposition für die kurze und die mittlere Brennweite im unteren Bildbereich zu Abschattungen kommen kann. Die Leistung reicht auch für weiter entfernte Motive. ...“

  • 2

    Speed Light TR-586EX

    Triopo Speed Light TR-586EX

    • Typ: Aufsteckblitz;
    • Leitzahl: 56;
    • Blitzsteuerung: Auto (TTL)

    „sehr gut“ (81,6 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen – Highlight

    „... Der recht wuchtige Blitz ist ordentlich verarbeitet – bis auf die Abdeckungen für die Synchronbuchse und die externe Stromversorgung, die etwas billig wirken. Das Bedienkonzept leuchtet nicht auf Anhieb ein. Dank des großen Displays, das sich auf Tastendruck beleuchten lässt, ist aber zumindest immer klar, welche Einstellungen gerade gewählt wurden. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Blitzgeräte