AV-views prüft Beamer (3/2016): „Profis im Mittelgewicht“

AV-views: Profis im Mittelgewicht (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Zwei leistungsstarke Projektoren für den professionellen Einsatz haben wir heute im Test. Beide liefern eine Lichtleistung von 6000 Lumen, sind aber ansonsten sehr unterschiedlich und werden auch deshalb von uns miteinander verglichen. Optoma schickte einen W515T, der Dank WXGA-Auflösung und seiner sonstigen Ausstattung als ‚Arbeitspferd‘ im professionellen Einsatz genutzt werden kann. Von Canon kam ein nagelneuer LCoS-Projektor mit WUXGA-Auflösung und ebenfalls flexibler Einsatzmöglichkeit z.B. dank Wechselobjektiven.

Was wurde getestet?

Ein DLP- und ein LCoS-Projektoren wurden in Augenschein genommen. Endnoten bleiben aus.

  • Canon Xeed WUX6010

    • Native Auflösung: WUXGA (1920x1200);
    • Helligkeit: 6000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD);
    • Features: Keystone-Korrektur, Lautsprecher, Lens Shift;
    • Schnittstellen: USB, LAN, Audio-Ausgang, HDMI-Eingang

    ohne Endnote

    „Positiv: Hervorragende Farbqualität; Großer elektrische Lensshift; Wechselobjektiv erhältlich.
    negativ: Objektivwechsel umständlich.“

    Xeed WUX6010
  • Optoma W515T

    • Native Auflösung: WXGA (1280x800);
    • Helligkeit: 6000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP;
    • Features: Keystone-Korrektur, 3D-ready, Lens Shift;
    • Schnittstellen: RS-232C, 12 Volt-Trigger, USB, LAN, Audio-Ausgang, Komponenten-Eingang, HDMI-Eingang, VGA-Ausgang, VGA-Eingang

    ohne Endnote

    „Positiv: h- + v-Lensshift; Anschlussvielfalt; gute Farbqualität möglich.
    Negativ: Lichtleistung nicht erreicht.“

    W515T

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Beamer