Videomischer

(20)

  • bis
    Los
  • Datavideo (2)
  • Edirol (7)
  • Focus Enhancements (1)
  • Korg (1)
  • Numark (1)
  • Panasonic (1)
  • Roland (4)
  • Sony (2)
  • Vixid (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Video-Mixer

Formatmixer VIDEOAKTIV 2/2013 (Februar/März) - Zudem gibt es inzwischen HDMI-Repeater, die das Signal verstärken, so dass man auch noch längere Entfernungen via HDMI überbrücken kann. Entsprechend steigt der Bedarf an HD-Mischern - nicht nur, aber auch bei den Verleihern. Mit dem V-40 HD liefert Roland nun einen Mischer, der nicht nur klein ist, sondern auch deutlich günstiger als der V-440 HD (Ausgabe 5/2006), der auch schon gut sechs Jahre alt ist und bei über 10 000 Euro landete.

Der Mix macht's VIDEOAKTIV 2/2011 - Wer seine Titel anders generiert, kann aber sowohl den Eingang als auch die wegzustanzende Hintergrundfarbe einstellen. Auch auf den klassichen Keyer – um einen Sprecher in der Blue- oder Greenbox vor ein Videobild zu stanzen – muss man nicht verzichten. Wer mit dem Mischer gleichzeitig zwei Bilder, egal, ob gesplittet oder aus zwei unterschiedliche Quellen ausgibt, muss ohne Downstream-Key, Key und Bildin-Bild-Effekt auskommen.

Clips auf Knopfdruck VIDEOAKTIV 4/2009 - Nach dem Test gab es die Meldung, dass ein Firmware-Update die Reaktionsgeschwindigkeit der Pads deutlich verbessern soll. Mangels Testmuster konnte VIDEOAKTIV das allerdings nicht mehr überprüfen. Damit wäre jedoch der einzige größere Kritikpunkt am P-10 ausgemerzt. Alles in allem ergänzt der Edirol-Player ein übliches VJ-Setup (Computer, Videomischer à la V-8, DVD-Player) bestens und macht auch in der kleinen Live-Regie eine gute Figur.

Das VJ-Phänomen PC VIDEO 4/2008 - EDIROL P-10: AUDIOVISUELLES NICHT NUR MIT STANDBILDERN, sondern auch mit Bewegtbild arbeitet der P-10 von Edirol, der dieses Jahr auf der Musik-Messe sein Debüt als waschechter AV-Sampler feierte. Inspiriert von Produkten wie den DJ-Audiosamplern der Edirol-Schwester Boss lassen sich hier live externe Audio- und Videosignale auf einer SD(HC)-Speicherkarte einfangen und auf Knopfdruck wieder ins visuelle Geschehen einbringen.

Neue Mischung VIDEOAKTIV 1/2007 - An Ausgängen bietet er Bedienung Ausgang (rechts). Alles in allem nicht eben die nur je zwei S-Video- und Composite-Buchsen. Für einen Bildmischer ist das Tasten-Interface einfachste Bedienlogik. Mit etwas Übung kommt Immerhin spendierte Numark seinem Mixer sehr gewöhnungsbedürftig aufgebaut. Numark der Operator aber damit zurecht, zumal die Farbvier Composite-Monitorausgänge; so muss das hat an sich an den Gepflogenheiten des Disc- markierungen der Symbole eindeutig sind.

HD-Mischmaschine VIDEOAKTIV 5/2006 - Der HD-Part bietet zudem eine Zoomfunktion für den BiB-Kanal. Noch genauer funktionieren die Einstellungen über das einfach strukturierte Menü, das der Edirol-Mischer auf dem Preview-Monitor anzeigt, sobald der Operator es aktiviert hat. Praktisch ist die Schnellwahl der Menü-Einstellungen: Drückt der Mischmeister den Menü-Taster gleichzeitig mit dem Knopf der betreffenden Funktion, gelangt er direkt zum gewünschten Menü-Punkt – Geschwindigkeit ist keine Hexerei.

Der Abmischer VIDEOAKTIV 1/2006 - Pegel und Lautstärke passt er über den Mischhebel an. INPUT Videojockeys (VJ) und der zunehmende Einsatz von Videogeräten steigern die Nachfrage nach Mischern. Bei Live-Produktionen und überall da, wo es fix gehen muss, bieten klassische Videomischer erhebliche Vorteile gegenüber der Nachbearbeitung auf dem Computer. Der Focus MX-4 DV ist einer der ersten Mischer, der auf durchgehend digitale Signalverarbeitung setzt.

Aufgemischt PC VIDEO 5/2005 - Da herum gesellten sich der Titelgenerator TM-1 und die Schnittsteuerung AB-1, alle im gleichen Design. Mittlerweile wurde die Firma Videonics von Focus Enhancement übernommen, die mit dem MX-4 DV die Mischerproduktion fortsetzt. Den Vertrieb der Focus-Videoprodukte übernimmt in Deutschland Como. Auch wenn zehn Jahre vom ersten MX-1 bis zum aktuellen MX-4 DV ins Land gezogen sind, das Prinzip der Videomischer-Bedienung ist gleich geblieben.

Veni, Vidi, Vixid! VIDEOAKTIV 2/2010 - Außerdem arbeitet der Keyer wahlweise vor oder nach der Bildkorrektur. Die Keying-Qualität ist beeindruckend: Selbst mit Composite-Material erzeugt der VJX 16-4 saubere Stanzkanten. Solide: Das übersichtliche und dennoch kompakte Pult taugt fürs Studio wie für unterwegs. Anschluss-Weltmeister: Der Vixid-Mixer bietet acht Composite- und acht S-Video-Eingänge plus immerhin drei Ausgangspaare, aber auch MIDI- und USB-Schnittstellen. Der Vixid VJX 16-4 ist eine wirklich runde Sache.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Video-Mischer. Abschicken

Videomischgeräte

Einfache Videomischer sind in der Lage, die Signale von zwei verschiedenen Bildquellen zu mischen, zwischen beiden umzuschalten oder auch Special Effects hinzuzufügen. Professionelle Geräte bieten bis zu sechs Eingänge. Bei den älteren analogen Modellen werden Komponentenanschlüsse genutzt, bei modernen digitalen SDI-Anschlüsse.