Pearl FreeSculpt EX1-Basic Test

(3D-Drucker)
Vergleichen
Merken
Free Sculpt EX1-Basic
Gut 2,1 11 Tests 10/2014
1 Meinung
Produktdaten:
  • Typ: Fertiggerät
  • Schnittstellen: USB 2.0, SD-Card
  • Features: Geschlossenes Gehäuse, Wechselbares Druckbett
  • Unterstütztes Druckmaterial: ABS
  • Anzahl Druckköpfe: 1
  • Gehäuseabmessungen (B x T x H): 59 x 53 x 48 cm
  • Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (11) mit der Durchschnittsnote Gut (2,1)

Für Flatrate und Sparpaket verfügbare Tests anzeigen. Bereits registriert? Login
Sortieren nach
PC-WELT PC-WELT
 

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2014
6 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„Pearl gelingt ... ein günstiges Fertiggerät für den 3D-Druck, das sich auch im Materialnachkauf als moderat erweist. Dem Einsteiger kommt die einfache Handhabung entgegen. Allerdings muss er in der Druckqualität Kompromisse eingehen. Auch bei der Drucker-Software Myriwell ist noch viel Luft nach oben. Sie reagiert zu träge und führt den Anwender nicht einfach genug zu einem befriedigenden Druckergebnis.“

TRUCKmodell
 

Ausgabe: 6/2013 (Oktober/November) Erschienen: 09/2013
mehr Details

ohne Endnote

„... nicht nur der Geruch des ABS ist auf Dauer - vor allem bei längeren Druckaufträgen - störend, sondern auch der Geräuschpegel, den das Gerät entwickelt. Alleine schon durch Lüfter und mechanische Elemente zählt der EX1 nicht gerade zu den leisen Vertretern seiner Zunft. ...“

PC NEWS PC NEWS
 

Ausgabe: Nr. 6 (Oktober/November 2013) Erschienen: 09/2013
mehr Details

ohne Endnote

„... Die Figuren sind stabil, wenngleich einige Brandspuren den guten Gesamteindruck trüben. Die Software ist zweckdienlich, mehr nicht. ...“

FMT - Flugmodell und Technik
 

Ausgabe: 10 Erschienen: 09/2013
mehr Details

ohne Endnote

„... Die mögliche Feinheit der Oberflächen ist für einen Ausdruck sehr detaillierter Objekte mit glatten Oberflächen sicherlich noch nicht geeignet - oder mit einer aufwendigen speziellen Konstruktion und Nachbearbeitung verbunden. Für verschiedenste Modellbeschlagteile, aber besonders auch für konstruktive Bauteile, wie Servo- und Akkuhalterungen ist er aber gut geeignet. ...“

SFT-Magazin SFT-Magazin
 

Ausgabe: 9 Erschienen: 08/2013
mehr Details

ohne Endnote

„Die Qualität der erstellten Objekte kann uns noch nicht so richtig überzeugen. Alle Testausdrucke zeigen deutliche Rillen an der Oberfläche, die Hitze führt manchmal zu kleinen Verbrennungen, die in Form schwarzer Punkte sichtbar sind. Mit feinen Details ist unser Testgerät außerdem überfordert. ...“

c't
 

Ausgabe: 19 Erschienen: 08/2013
mehr Details

ohne Endnote

„... Zugegeben, spontan fällt uns kein fertig aufgebauter 3D-Drucker für 800 Euro ein, der ähnlich große Objekte fertigt wie der EX1. Allerdings schwankt dessen Druckqualität je nach Vorlage zwischen okay und mies. Wir vermuten, dass ein Hitzestau im Druckraum der Grund ist ...“

PC Magazin PC Magazin
 

Ausgabe: 9 Erschienen: 08/2013
mehr Details

„sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

„Der FreeSculpt 3D-Drucker erzeugt beeindruckende Ergebnisse. Wer sich für 3D-Druck interessiert, kann hier bedenkenlos zugreifen. Die knapp 1100 Euro teure Variante scannt zudem in 3D.“

PCgo
 

Ausgabe: 9 Erschienen: 08/2013
12 Produkte im Test mehr Details

„sehr gut“ (84 von 100 Punkten)
Preis/Leistung: „sehr gut“

„... Die Inbetriebnahme des FreeSculp 3D-Druckers ist kinderleicht und geht ohne PC vonstatten. Über das Druckerdisplay und mithilfe der Steuertasten ließ sich der Drucker innerhalb kurzer Zeit kalibrieren ... Die Qualität der gedruckten Objekte beurteilen wir mit gut bis sehr gut. ...“

Computer Bild Computer Bild
 

Ausgabe: 17 Erschienen: 07/2013
Produkt: Platz 2 von 2 mehr Details

„ausreichend“ (3,69)

Materialvarianten: 4,11;
Druckqualität/-geschwindigkeit: 4,09;
Ausstattung: 3,61;
Bedienung: 4,08;
Betriebskosten/Umweltverträglichkeit: 2,57.

PC-WELT PC-WELT
 

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2013
2 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„Für ein Fertiggerät ist der Freesculpt günstig. Dafür arbeitet der Drucker relativ geräuschvoll. Außerdem kommt man um ein Nachbearbeiten der Objekte meist nicht herum. ...“

amt - auto-modell + technik
 

Ausgabe: 10 Erschienen: 09/2013
mehr Details

ohne Endnote

„... Das Gerät von Pearl verwendet ... mit ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) einen erdölbasierten Kunststoff. ... Leider hat ABS einige Nachteile gegenüber PLA, so entsteht bei der Erhitzung im Drucker ein mehr oder weniger unangenehmer Geruch. Für maßhaltige Modellbauteile aber weitaus gravierender ist die Tatsache, dass ABS relativ stark zum Schrumpfen neigt. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Pearl FreeSculpt EX1-Basic

FreeSculpt 3D-Drucker EX1-Basic

Der erste einsatzfertige 3D - Drucker zum bezahlbaren Preis - kein Bausatz! AUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / ,...

FreeSculpt 3D-Drucker EX1-Basic
FreeSculpt 3D-Drucker EX1-Basic

Der erste einsatzfertige 3D - Drucker zum bezahlbaren Preis - kein Bausatz! AUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / ,...

zu Pearl FreeSculpt EX1-Basic

FreeSculpt 3D-Drucker EX1-Plus - inkl. 3D-Bearbeitungs-Software

3D - Drucker inkl. hochprofessioneller 3D - Software TriModo 3D AUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / PRESSESTIMMEN: ,...

Hilfreichste Meinung (1) von Nutzern bewertet