TV-Formate

136

Top-Filter Testsieger

  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • TV-Format im Test: Teleshopping-Anbieter von Channel21, Testberichte.de-Note: 4.8 Mangelhaft
    Channel21 Teleshopping-Anbieter

    Teleshopping-Anbieter

  • TV-Format im Test: Pay-TV-Angebote von Sky Deutschland, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • TV-Format im Test: Teleshopping-Anbieter von HSE 24, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    HSE 24 Teleshopping-Anbieter

    Teleshopping-Anbieter

  • TV-Format im Test: Fernsehprogramm von 1-2-3 TV, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    1-2-3 TV Fernsehprogramm

    Teleshopping-Anbieter

  • TV-Format im Test: 3play 20.000 von Unitymedia, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Unitymedia 3play 20.000

    DSL-Provider; Pay-TV

  • TV-Format im Test: HD+-Angebote von HD Plus, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • TV-Format im Test: Fußball-Bundesliga von Sky Deutschland, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • TV-Format im Test: Kabel Digital von Kabel Deutschland, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • TV-Format im Test: Kabelanschluss von Unitymedia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • HSE 24 Service

    Teleshopping-Anbieter

  • Syfy HD-Kanal

    Fernsehkanal

  • TV-Format im Test: Astra 19,2 Grad Ost von SES Astra, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • TV-Format im Test: HD von Arte, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Arte HD

    Fernsehkanal

  • TV-Format im Test: HD von ZDF, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ZDF HD

    Fernsehkanal

  • ARD HD

    Fernsehkanal

  • TV-Format im Test: DigitalTV Allstars von Unitymedia / Kabel BW, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • TV-Format im Test: DVB-T-Berlin von ueberallfernsehen.de, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • TV-Format im Test: Teleshopping-Service von QVC, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    QVC Teleshopping-Service

    Teleshopping-Anbieter

  • TV-Format im Test: Entertain Comfort von T-Online, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    T-Online Entertain Comfort

    DSL-Provider; Pay-TV

Testsieger

Aktuelle TV-Formate Testsieger

Tests

  • Ausgabe: 9-10/2012
    Erschienen: 08/2012
    Seiten: 4

    Sky und HD+ unter der Lupe

    Testbericht über 2 TV-Formate

    Die Pay-TV-Angebote Sky und ‚HD+‘ im großen Vergleich: Kosten, Sendervielfalt, Aufnahme-Restriktionen – wer bietet seinen Kunden mehr für’s Geld? Testumfeld: Im Vergleich befanden sich zwei Pay-TV-Anbieter, die keine Endnoten erhielten.  weiterlesen

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2012

    Pay-TV. Welches ist das bessere?

    Testbericht über 2 Pay-TV-Anbieter

    Neueste Filme und bei der Bundesliga immer live dabei. Was Sky und Entertain noch bieten und wer im direkten Vergleich die Nase vorn hat. Testumfeld: Im Vergleichstest waren zwei Pay-TV-Anbieter, die mit 23 und 28 Punkten bewertet wurden. Wertungskriterien: Verfügbarkeit, Technik, Anschlusskosten, Installation, Programme in HD-Qualität, Aufnahme, Bild und Ton,  weiterlesen

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 02/2012
    Seiten: 6

    Vertrags-Mogelpackungen

    Testbericht über 23 Online-Verträge

    Anbieter setzen beim Kundenfang im Internet auf eine besondere Spezies: den Lockvogel. Doch Vorsicht, hinter scheinbar attraktiven Vertragsangeboten lauern in vielen Fällen fiese KOSTENFALLEN. Testumfeld: Im Test befanden sich 23 Online-Verträge verschiedener Anbieter, darunter 6 DSL-Anbieter, 6 Stromanbieter, 5 E-Mail-Anbieter und 6 Anbieter für TV,  weiterlesen

Produktwissen

  • Ausgabe: 9-10/2013
    Erschienen: 07/2013
    Seiten: 2

    Paket-Wahnsinn

    Kabel-Zuschauer sind echt nicht zu beneiden: unübersichtliche Tarife, versteckte Kosten und haufenweise Fußnoten - programmiertes Chaos. Auf zwei Seiten informiert die Zeitschrift Sat+Kabel (Ausgabe 9-10/2013) über Stolperfallen bei der Auswahl des richtigen Tarifs fürs Kabelfernsehen. So erfährt man unter anderem, dass in Verträgen oft viele Fußnoten stecken oder man  weiterlesen

  • Ausgabe: 11-12/2011
    Erschienen: 10/2011
    Seiten: 3

    Unitymedia-Hack

    Beim Kabelnetzer Unitymedia wurde die Nagravision-Verschlüsselung ausgehebelt. Schwarzseher hat's gefreut – betroffen waren auch Sky-Kanäle.  weiterlesen

  • Ausgabe: 9-10/2011
    Erschienen: 08/2011
    Seiten: 3

    Erotik via Satellit

    Sex & Co. über Satellit, Kabel und Web: Alle Abo-Pakete und Programme, Preise, Vertragslaufzeiten und Fallstricke im Überblick.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu TV-Programme

  • Paket-Wahnsinn
    SAT+KABEL 9-10/2013 Kabel-Zuschauer sind echt nicht zu beneiden: unübersichtliche Tarife, versteckte Kosten und haufenweise Fußnoten - programmiertes Chaos.Auf zwei Seiten informiert die Zeitschrift Sat+Kabel (Ausgabe 9-10/2013) über Stolperfallen bei der Auswahl des richtigen Tarifs fürs Kabelfernsehen. So erfährt man unter anderem, dass in Verträgen oft viele Fußnoten stecken oder man teils Pakete automatisch zum „Ausprobieren“ mitbucht, die nach Ablauf der Testphase deutlich mehr Geld kosten.
  • Unitymedia-Hack
    SAT+KABEL 11-12/2011 Beim Kabelnetzer Unitymedia wurde die Nagravision-Verschlüsselung ausgehebelt. Schwarzseher hat's gefreut – betroffen waren auch Sky-Kanäle.
  • Erotik via Satellit
    SAT+KABEL 9-10/2011 Sex & Co. über Satellit, Kabel und Web: Alle Abo-Pakete und Programme, Preise, Vertragslaufzeiten und Fallstricke im Überblick.
  • Jetzt geht's los
    Video-HomeVision 9/2011 Kaum hat der Sommer seinen Höhepunkt überschritten, rüsten sich Stürmer, Trainer und Spielerfrauen zur neuen Bundesliga-Saison – und natürlich die Pay-TV-Anbieter. Lesen Sie, mit welchem Paket Sie am besten in die neue Spielzeit starten.
  • Schärfer mit Hindernissen
    SAT+KABEL 1-2/2011 Der HDTV-Ausbau in deutschen Kabelnetzen holpert auch weiter. Schuld daran sind fast immer finanzielle Streitigkeiten.Die Zeitschrift SAT+KABEL (1-2/2011) berichtet auf 4 Seiten über den Ausbau von HDTV in deutschen Kabelnetzen und woran es liegt, dass sich dieser in die Länge zieht. Außerdem werden ausgewählte HDTV-Pakete der Kabelnetzbetreiber vergleichend gegenübergestellt.
  • 55 Fragen zu ... HDTV
    audiovision 3/2010 HDTV ist in aller Munde. Trotzdem herrscht große Verwirrung beim Thema hochauflösendes Fernsehen. Um das zu ändern, beantworten wir die 55 wichtigsten Fragen.Auf diesen 8 Seiten beantwortet die Zeitschrift Audiovision (3/2010) 55 Fragen zu HDTV.
  • HD+ im Minus?
    Audio Video Foto Bild 7/2011 Allzeit scharfes Fernsehen – darauf müssen Zuschauer von RTL, Pro 7 und Co. trotz 50 Euro Abogebühr wohl noch lange warten. Hier sind die besten Alternativen zu HD+.
  • Der Start: High-Definition-Fernsehen für alle
    Video-HomeVision 3/2010 Am 12. Februar ist es so weit: Die Nation feiert den Einstieg der öffentlich-rechtlichen Sender in die High-Definition-Übertragung. Doch wie es scheint, sind längst nicht alle Zuschauer zur Party eingeladen. Video-HomeVision gibt einen Überblick, wo wie viel HD zu haben ist.Zur Einführung des hochauflösenden Fernsehens bei den öffentlich-rechtlichen Sendern stellt die Zeitschrift Video-HomeVision in der Ausgabe 3/2010 auf 6 Seiten alle In HD verfügbaren Sender vor und erläutert die wichtigsten technischen Fragen und Begriffe.
  • Sky und HD+ mit jedem Flat-TV und Sat-Receiver - so geht's
    HiFi Test 5/2013 (September/Oktober) Die Beschränkungen sind jedoch auch hier in vollem Umfang vorhanden. Unicam Das universell einsetzbare Unicam-Modul wird ab Werk ohne Firmware ausgeliefert. Nach dem Einspielen von im Internet erhältlicher Firmware mit einem notwendigen Programmiergerät unterstützt das Unicam-Modul nahezu alle Kartentypen inklusive Sky und HD+. Alphacrypt Classic Das Alphacrypt-Modul von Mascom ist das meistverbreitete CA-Modul im deutschsprachigen Raum.
  • SAT+KABEL 9-10/2012 Über den Kanal Sky 3D besteht die Option, ausgesuchte Programminhalte und jeden Samstag das Topspiel der Fußball-Bundesliga dreidimensional zu verfolgen. Mit "Sky Go" sollen sich die Pay-TV-Angebote von Sky Deutschland über Apples iPad, iPod Touch und iPhone, aber auch im Internet sowie per Spielekonsole XBox360 per LAN, WLAN bzw. UMTS-Verbindung abrufen lassen. Was in der Theorie gut klingt, hapert aber teilweise in der Praxis.
  • Kostenfalle!
    Audio Video Foto Bild 8/2012 www.primacom.de Was sind die Lockmittel? Vodafone verspricht in seinem Angebot Top-Sender und Blockbuster schon ab 10 Euro pro Monat. Welche Fallstricke gibt's? Das Angebot gilt nur für TV-Programme per Satoder Kabel-Empfang - also für ohnehin frei empfangbare Sender. Zusätzlich per Internet abrufbare Leihvideos kosten extra. Wer TV per Internet empfangen möchte, zahlt pro Monat 5 Euro mehr. Obendrauf kommen Versand- und Anschlusskosten. www.vodafone.de/tv Was sind die Lockmittel?
  • Himmelsstürmer
    SAT+KABEL 5-6/2012 Auf fast 600.000 Nutzer verweist der Münchner Pay-TV-Anbieter Sky bei seinem mobilen Angebot "Sky Go" derzeit - eine stattliche Anzahl. Ob die Abonnenten auch zufrieden sind, steht indes auf einem anderen Blatt. Denn der Service kämpft mit einigen Fallstricken, die sich gerade für besonders mobile Kunden als "Showstopper" erweisen. So lässt sich die App nur in Deutschland und Österreich offiziell einsetzen.
  • Wechselnde Auswahl
    tennisMAGAZIN Nr. 3 (März 2012) Frisch im Amt stattete er Ende letzten Jahres gemeinsam mit Vizepräsident Charly Steeb, zuständig für den Sport, einigen Fernsehanstalten einen Besuch ab. Das hehre Ziel: Tennis aus den Nischen des TV-Programms zu holen und Matches wie etwa das letztjährige Halbfinale von Sabine Lisicki in Wimbledon zurück in die Primetime zu bringen. Ein schwieriges Unterfangen. Das immer noch bedeutendste Tennisturnier auf dem Globus können deutsche Fans derzeit nur gegen Bares bei Sky sehen.
  • HD - So empfangen Sie das scharfe Fernsehen
    Audio Video Foto Bild 3/2010 n Für HDTV brauchen Sie außer einem geeig- neten Flachbild-Fernseher auch einen HD-Empfänger – entweder in den Fernseher eingebaut oder als zusätzlichen Receiver. n Kabel: Welche Geräte es derzeit für den HDTV-Empfang per Kabelanschluss gibt, steht in der Übersicht Ë Seiten 26 und 27. n Sat: Welche Geräte derzeit HDTV-Programme per Satellit empfangen, zeigt die Übersicht Ë Seiten 28 und 29. n Fallstricke: Was beim Kabelempfang je nach Anbieter zu beachten ist, steht im Kasten auf Ë Seite 27.
  • Gratis-TV in HD
    SAT+KABEL 3-4/2011 Extremsportlern und teilweise atemberaubenden Aufnahmen räumt die Sendung „Celebs Go Extreme“ Raum ein. Dass Servus-TV HD auch aus journalistischer Sicht immer mehr an Bedeutung gewinnt zeigt die Tatsache, dass mittlerweile auch der frühere „heute journal“-Moderator Ruprecht Eser, die ehemalige ARD-Moderatorin Tita von Hardenberg und der Literaturkritiker Hellmuth Karasek für das wöchentliche Format „Talk im Hangar“ im Einsatz sind.
  • Audio Video Foto Bild 2/2011 Die Spielfilme und Serien sind aber auch inhaltlich/technisch nicht erste Wahl und können in HD kaum punkten. Sixx HD EMPFANGSMÖGLICHKEITEN: Satellit: Seit 1. 12. 2010 über HD Plus zu empfangen. INHALTE: Fast ausschließlich Wiederholungen aus der Sendergruppe Pro7Sat.1 mit der Zielgruppe Frauen: ß Serien wie „Gossip Girl“ (Foto) und Seifenopern (42,3 %). ß Spiel- und TV-Filme (5,4 %). ß Kochsendungen, Dokus und Magazine (22,9 %).
  • audiovision 10/2010 Claude-Anne Savin: Die Ausstrahlung in 720p bleibt weiterhin aktuell. AV: Auf welche Serien- und Film-Highlights in HD können wir uns 2010 noch freuen? Claude-Anne Savin: Ab dem 9. Oktober zeigen wir "Breaking Bad" und "Universum der Ozeane". RTL HD & VOX HD Mit "Stirb Langsam 4.0" startete RTL am 1. November 2009 sein HD-Programm. In puncto Bildqualität ein verheißungsvoller Start, doch für die ersten Monate blieb der Blockbuster exemplarisch für echte HD-Inhalte.
  • test (Stiftung Warentest) 10/2010 Nachteil: Gespeicherte Sendungen lassen sich nur zuhause mit aktiver DSL-Leitung abspielen. Detailarmes Fernsehen. Über DVB-T sehen Bilder deutlich schlechter aus als über Kabel, Internet oder Satellit. Besonders auf großen Fernsehern ist Antennenfernsehen oft kein Vergnügen. Grund ist die geringe Datenrate. DVB-T überträgt im Schnitt nur halb so viele Informationen. Klötzchenbildung und verschwommene Bilder sind häufig das Ergebnis.
  • Computer Bild 9/2009 Zum Komplettpaket bekommt der Kunde entweder eine Empfangsbox wie etwa den Philips DCR 5000 geliehen (siehe Foto), oder er kauft ein beliebiges Gerät mit dem Logo „geeignet für Kabel Digital“. Statt der Standardbox können Kunden so auch eine Box mit Festplatte und Aufnahmefunktion kaufen. Der HDTV-fähige Receiver von Philips ließ sich im Test einfach steuern. Kanalwechsel dauerten mit ihm aber etwas länger als mit den Geräten der anderen Kabelnetzanbieter.
  • test (Stiftung Warentest) 7/2007 Besonders günstig sind die Produkte trotzdem nicht immer. Vieles bekommt man beispielsweise bei ebay billiger. Potenzielle Käufer sollten auf jeden Fall die Versandkosten (meist 5,99 Euro) und die Hotlinegebühren berücksichtigen. Wer via Teleshopping einkauft, geht bei den Sendern RTL Shop, HSE24 und QVC beim Service kein Risiko ein. Denn alle Waren können innerhalb eines Monats kostenlos zurückgegeben werden. An der Kauf- und Rückgabeabwicklung gibt es wenig auszusetzen.
  • HDTV: „TV extrascharf“
    test (Stiftung Warentest) 10/2005 Ältere HD-Geräte taugen nur eingeschränkt für die neuen Formate. Ob ein Empfänger das künftige HDTV wiedergibt, erkennt der Käufer am „HDready“-Logo. Nur Geräte mit mindestens 720 Zeilen und der gesicherten Digitalverbindung dürfen es tragen. Achtung: Vermehrt werden Fernsehapparate mit „HDTV-ready“, „HD-vorbereitet“ oder ähnlichen Logos geschmückt. Bei solchen Geräten hapert es meist an der Auflösung. TIPP Achten Sie beim Kauf eines Oberklasse-Fernsehers oder Beamers auf das HD-ready-Logo.
  • Im siebten HD-Himmel?
    SAT+KABEL 3-4/2010 Sieben hochauflösende Sender hat die Bezahlplattform Sky im Angebot – und es sollen noch mehr werden. Wir stellen Bild- und Tonqualität auf den Prüfstand.Auf diesen 3 Seiten beleuchtet die Zeitschrift SAT+KABEL (3-4/2010) Sky-HD ausführlich.
  • Der neue rote Knopf
    Audio Video Foto Bild 11/2010 Mit der Fernbedienung ins Internet: Was bringt das TV-Extra HbbTV?
  • Duell der Formate
    Audio Video Foto Bild 9/2010 Wirbel um HDTV: ARD und ZDF setzen auf 720 Bildzeilen, die Privaten auf 1080. Bieten Pro7, RTL und Co. also mehr Bildqualität? Auf ins Gefecht!
  • TV mit Tiefgang
    SAT+KABEL 1-2/2010 Der britische Pay-TV-Riese BSkyB plant für das kommende Jahr den Start eines 24-Stunden-Kanals mit dreidimensionalen Inhalten. Noch sind Fragen offen.In diesem Artikel aus Ausgabe 1-2/2010 wird über den weltweit ersten 3D-TV-Sender berichtet und über Probleme mit der Technik berichtet.
  • Erotik ohne Reue
    SAT+KABEL 1-2/2010 Die Auswahl an schlüpfrigen Filmen über Satellit, Kabel oder IPTV ist riesig. Doch aufgrund einiger schwarzer Schafe lauern Fallen.Sat+Kabel warnt in Ausgabe 1-2/2010 vor betrügerischen Erotik-Pay-TV Angeboten.
  • Audio Video Foto Bild 9/2010 Jetzt geht's los! Telekom und Sky kämpfen um den Titel des besten Bundesliga-Fernsehens. Welcher Anbieter macht das Spiel?Testumfeld:Im Test waren zwei TV-Formate.
  • HD+ entsperrt
    PC Magazin 3/2011 Daher ist Timeshift möglich und aufgenommene Sendungen landen unverschlüsselt in voller 1080i-Auflösung auf der Festplatte des Media-Center-PCs. Als Containerformat für die H.264-encodierten Aufnahmen nutzt Windows das WTV-Format.
  • HDTV startet durch
    HiFi Test 5/2009 Das HDTV-Angebot aus deutschen Landen war bisher eher übersichtlich. Jetzt nimmt der hochauflösende Zug auch in Deutschland so langsam Fahrt auf. ARD und ZDF haben während der Leichtathletik-WM in Berlin den ersten ‚Showcase‘ übertragen. Zur IFA und um die Weihnachtszeit sollen die nächsten folgen, bis 2010 der Regelbetrieb beginnt. HIFI TEST TV VIDEO gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über das HDTV-Geschehen.In Ausgabe 5/2009 berichtet die Zeitschrift HiFi Test über den Start von HDTV-Material im Fernsehen und wie lange man noch auf regelmäßig ausgestrahltes hochauflösendes Fernsehen warten muss.
  • Die Zeitschrift „Computer Bild“ hat sieben Triple-Play-Angebote, also Komplettpakete für den TV-Empfang, Internet-Zugang und Telefon, getestet, und dabei leider feststellen müssen, dass die Versprechen der Anbieter kaum eingehalten werden. Triple-Play-Angebote über Kabel bieten zwar einen guten Empfang, jedoch wenig lukrative Zusatzangebote. Bei Triple-Play über die Telefonleitung dagegen hapert es oft an der Bildqualität. Testsieger wurde T-Online Entertain Comfort VDSL 25 – jedoch nur mit einer „befriedigenden“ Abschlussnote.
  • Kartentricks
    Audio Video Foto Bild 2/2010 Kabel Deutschland will seinen Kunden die Empfänger für digitales Kabel-TV vorschreiben – doch das lässt sich umgehen.
  • Großes Musikfernsehen auf kleinstem Raum
    Beat 6/2009 Dass Fernsehen nicht gleichbedeutend ist mit riesigen Studios und dementsprechenden Budgets, beweist der Internet-Sender Balcony TV, der Musikern eine räumlich kleine, aber umso massenwirksamere Plattform bietet.Die Beat berichtet in Ausgabe 6/2009 auf zwei Seiten über das Online-TV-Format Balcony TV.
  • Die erste ‚HD+‘Bilanz
    SAT+KABEL 1-2/2011 Ein Jahr Satellitenplattform ‚HD+‘: Die SAT+KABEL analysiert den bisherigen Erfolg und nimmt die Zukunftschancen unter die Lupe.Auf 2 Seiten zieht die Zeitschrift SAT+KABEL (1-2/2011) nach einem Jahr HD+ eine Bilanz.
  • Die HD-Wahrheit
    SAT+KABEL 5-6/2012 Spieltaganalyse Come Fly With Me Southpark (ab Staffel 15) Kung Fu Panda Pixi Wissen TV Orcas -Die Wahrheit über Killerwale Die wahre Geschichte: Titanic DAS HDTV-ANGEBOT BEI ARD UND ZDF ARD und ZDF machen es ihren Zuschauern einfach, sich über das HDTV-Angebot zu informieren: Im Internet, im Videotext und in Programmzeitschriften kennzeichnen die Sendeanstalten ihre Programme mit "HD", wenn es sich um besonders scharfe Produktionen handelt.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fernsehprogramme.

TV-Sendungen

Unter den unzähligen TV-Formaten stehen Kochsendungen derzeit hoch in der Publikumsgunst, während Nachrichtensendungen nach wie vor Aushängeschild der meisten Sender sind. Skepsis dagegen rufen bei Verbraucherschützern Teleshopping-Anbieter hervor. Heimwerkersendungen sowie Sparten-Fernsehkanäle besetzen mit einer Mischung aus Experteninformation und Unterhaltung immer mehr Nischen des alltäglichen Lebens.