Otto Fernseher

10
  • Fernseher im Test: Hanseatic LC19WTD von Otto, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    Befriedigend
    3,3
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 19"
    • Auflösung: HD ready
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Helligkeit: 300 cd/m²
    • Bildformat: 16:9
    • Kontrastverhältnis: 700:1
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: LC 26-210ST von Otto, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    Befriedigend
    2,9
    2 Tests
    Produktdaten:
    • DVB-T2-HD: Nein
    • LCD: Ja
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: LC 32-230TD von Otto, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    2 Tests
    Produktdaten:
    • DVB-T2-HD: Nein
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: LC 32-260T von Otto, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    Befriedigend
    3,3
    1 Test
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 32"
    • Auflösung: HD ready
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Bildformat: 16:9
    • DVB-T: Ja
    • Kontrastverhältnis (dynamisch): 10000:1
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: CTV 70-1650 S von Otto, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Bildformat: 16:9
    • Typ: Breitbild-Fernseher
    weitere Daten
  • Otto CTV 7038 S-VT
    Fernseher im Test: CTV 7038 S-VT von Otto, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Bildformat: 4:3
    • Typ: Röhren-Fernseher
    weitere Daten
  • Otto Hanseatic LC22WHD
    Fernseher im Test: Hanseatic LC22WHD von Otto, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 22"
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Helligkeit: 450 cd/m²
    • Bildformat: 16:9
    • Kontrastverhältnis: 600:1
    • LCD: Ja
    weitere Daten
  • Otto CTV 7045
    Fernseher im Test: CTV 7045 von Otto, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    1 Test
    Produktdaten:
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Bildformat: 4:3
    • Typ: Röhren-Fernseher
    weitere Daten
  • Otto LCD-TV 32-100
    Fernseher im Test: LCD-TV 32-100 von Otto, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    1 Test
    Produktdaten:
    • DVB-T2-HD: Nein
    • LCD: Ja
    weitere Daten
  • Otto TV 32-100
    Fernseher im Test: TV 32-100 von Otto, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Befriedigend
    3,0
    2 Tests
    Produktdaten:
    • DVB-T2-HD: Nein
    • LCD: Ja
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 4/2009
    Erschienen: 03/2009
    Seiten: 7

    Jeder zweite gut im Bild

    Gute Aussichten

    LCD-Fernseher: Die neue TV-Generation zeigt sich attraktiv, besonders in der Bildqualität und in der Ausstattung. Testumfeld: Im internationalen Gemeinschaftstest waren 24 LCD-Fernseher mit einem 16:9-Bildseitenverhältnis. Zehn davon haben eine Bilddiagonale von zirka 80 Zentimetern, sieben eine Bilddiagonale von zirka 94 Zentimetern und sieben eine Bilddiagonale

    zum Test

  • Ausgabe: 9/2008
    Erschienen: 08/2008
    Seiten: 4

    Fernseher: „Nur zwei sind gut“

    Siegertypen gesucht

    Zwei Sender strahlen das hochauflösende Fernsehen HDTV schon frei empfangbar aus, die Fernsehgeräte schwächeln noch. Testumfeld: Im Test waren 16 LCDFernseher, darunter 4 mit einer Bilddiagonale von 48 Zentimetern (19 Zoll), 5 mit einer Bilddiagonale von 66 Zentimetern (26 Zoll) und 7 mit einer Bilddiagonale von 80 Zentimetern (32 Zoll). Testkriterien waren Bild,

    zum Test

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2008
    Seiten: 7

    Hanseatic LC19WTD

    Testbericht über 1 Otto Fernseher

    Testumfeld: Einzeltest. Testkriterien waren unter anderem Bild, Ton sowie Handhabung.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Otto TVs.

Weitere Tests und Ratgeber zu Otto Flatscreen-TVs

  • UHD-TV wird bezahlbar
    Heimkino 1-2/2014 (Januar/Februar) Der Hersteller Hisense ist hierzulande noch relativ wenig bekannt, wenn es um Fernseher und Unterhaltungselektronik geht. Doch das könnte sich schon bald ändern, denn Hisense kommt mit eigenen TV-Geräten auf den deutschen Markt.Die Zeitschrift Heimkino (1-2/2014) berichtet auf diesen 3 Seiten über den neuen Begriff UHD-TV sowie über Hisense, einen Hersteller von Ultra-HD-Fernsehern. Zudem wird das Gerät 58XT880 von Hisense vorgestellt.
  • 500 Euro gespart
    Audio Video Foto Bild 3/2014 Im Internet gibt's einige TVs als EU-Modelle. Die sind viel günstiger als für Deutschland bestimmte Ware, angeblich aber schlechter ausgestattet und ohne Garantie. Stimmt das?Die Zeitschrift Audio Video Foto Bild (Ausgabe 3/2014) informiert über eine günstige Alternative zu Fernsehern, die für den deutschen Markt bestimmt sind: sogenannte EU-Modelle. Inwieweit sich diese von den deutschen Modellen unterscheiden und was beim Kauf zu beachten ist, wird auf zwei Seiten ausführlich beschrieben.
  • Die Hochzeit des Jahres
    video 2/2013 Fernsehen und Internet haben endgültig zueinandergefunden. Die Hochzeit der Kommunikationsgiganten birgt ein fast unerschöpfliches Potenzial. In diesem Jahr werden die Weichen für die Zukunft gestellt.Auf fünf Seiten stellt die Zeitschrift video (2/2013) die Zukunft der Fernseher vor und erklärt die Funktionen von HbbTV.
  • Samsung UE48JS8590
    Stiftung Warentest Online 9/2015 Der Samsung UE48JS8590 hat 122 Zentimeter Bilddiagonale und 3 840 x 2 160 Bildpunkte (UHD - oft auch als "4k" beworben - mit rund 8 Millionen Bildpunkten statt etwa 2 Millionen wie bei Full HD). Die Standardeinstellungen für zuhause führen zu einem guten Bild. Mit optimierten Einstellungen verbessert es sich etwas, die Note lautet dann sehr gut. Eine Besonderheit ist das gebogene Design (Curved TV). In den Prüfungen zur Bildqualität schneidet der Samsung insgesamt gut ab.
  • Heimkino 2-3/2015 Überzeugend fiel die Bewegtbildwiedergabe mit der "Tru-Motion"- Einstellung "Löschen" aus. Die Tonqualität gab mit guter Dialogverständlichkeit und verzerrungsarmem Klang keinen Anlass zu Kritik. Elegante Zierleisten und der Standfuß aus silberglänzendem Metall verleihen dem TX-47ASW654 von Panasonic eine hochwertige Optik. Außerdem zeichnet sich der Fernseher durch einen geringen Energiebedarfa us.
  • Panasonic TX-65AXW904
    video 1/2015 Selbst an den verschobenen LCD-Farbraum bei dunklen Farben hat Panasonic gedacht und durch einen neuen 3D-Lookup-Table eben diesen korrigiert. Das Ergebnis sind sattere, naturgetreuere Farben in dunklen Szenen. Doch auch am oberen Ende optimiert Panasonic. Durch den Einsatz des sehr lichtdurchlässigen 700-cd-Panels und des lokalen Dimmings werden Lichter mit enormer Leuchtkraft wiedergegeben. So konnten wir im Dynamik-Modus über 600 Candela Lichtstärke nachmessen.
  • HomeElectronics 7-8/2014 Die A-Fassung des zu ultrahoch auflösenden Bildern fähigen Fernsehers testete Home Electronics in Ausgabe 11/2013 - und war begeistert. Warum also nach so kurzer Zeit der Kalenderweisheit "Wer A sagt, muss auch B sagen" folgen? Die rasante Entwicklung vor allem bei der heutige Fernseher antreibenden Software mag ein Grund sein - siehe den Trend-Report ab Seite 56. Nun ja - da hätte es auch ein "update" in Kurztextform getan.
  • Dampf im Wohnzimmer
    SFT-Magazin 1/2014 Um Ihnen die Verkabelung von Fernseher, PC und Controller zu erleichtern, finden Sie links eine kurze Anleitung zu diesem Thema. Sobald Sie schlussendlich das PC-Bild am Fernseher sehen und Ihr Controller mit dem Rechner verbunden ist, kann es auch schon losgehen! Mit einem Klick auf den "Big Picture"-Knopf in der Desktop-Anwendung von Steam startet man den angepassten Modus. Was sofort auffällt: Dieser ist sehr übersichtlich und schlicht gehalten.
  • video 1/2014 Panasonic Das Farbsegel entspricht schon ab Werk im Modus True Cinema dem Standard. Selbst die Farbtemperatur ist fast normgerecht. Philips 55PFL7008K Philips zündet in der 7000er-Serie ein wahres Ausstattungsfeuerwert. Fast selbstverständlich verbauen die Holländer LEDs in die Rückwand. Unter dem Markennamen Ambilight sorgen die Lämpchen für eine stimmungsvolle indirekte Beleuchtung, die sich beim Fernsehen nicht auf dem Bildschirm spiegelt.
  • test (Stiftung Warentest) 8/2011 Die werden zeilen- oder blockweise gleich behandelt. Das fällt unschön auf. Stärkere Prozessoren arbeiten deutlich feiner. Alte Marke mischt noch mit Wir wollten auch wissen, wie billige Modelle abschneiden, und prüften zwei davon in der 66-Zentimeter-Klasse. Eines kommt von Telefunken. Der Name gehörte einst einer bedeutenden Firma. Auf deren Patenten basieren unter anderem die Tonbandaufzeichnung und das Pal-Fernsehen. Die Firma ist aber längst untergegangen.
  • Die Cinewall
    Heimwerker Praxis 6/2010 Wenn das kein Grund für einen ausführlichen Praxistest ist ... In unserem Fall soll die neue Cinewall in diesem Wohnzimmer entstehen. Bislang fristet der 40-Zöller in der linken Raumecke auf einem TV-Rack sein Dasein, während ein Großteil der Heimkino-Verkabelung unterhalb des Gerätes zu sehen ist. Nachdem der Raum leer geräumt ist, wird die Wand vermessen, schließlich soll die Cinewall mittig platziert werden.
  • audiovision 6/2010 Die Sender sind zwar nicht gut vorsortiert, dafür kann man eine Favoritenliste anlegen. Ferner bietet das übersichtliche Menü Bildregler für Farbtemperatur, Mischfarben sowie separate Schärfe für horizontale und vertikale Bildstrukturen. Der USB-Media-Player spielt sogar DivX-HD, via Bluetooth empfängt der LG Fotos und Audio-Streams von Handys. Das Bild vom TV-Tuner wirkt ehrlich, wobei feine Details bei analogem und digitalem Empfang etwas untergehen.
  • Ein neues Spielgefühl?
    PC Games Hardware 6/2013 Mit einer Videobrille oder einem Virtual-Reality-Headset sollen Spieler bald noch tiefer in virtuelle Welten abtauchen können. Doch der Weg zur perfekten Darstellung der Realität ist voller Hürden.Die Zeitschrift PC Games Hardware erklärt in Ausgabe 6/2013 auf drei Seiten die Technik, die sich hinter den innovativen Virtual-Reality-Videobrillen und -Headsets verbirgt und gibt eine erste Einschätzung zum neuen Spielerlebnis ab.
  • Weihnachts-Schnäppchen
    Computer Bild 26/2012 Notebook, Handy oder Kamera sind prima Geschenke. Computer Bild hilft bei der perfekten Bescherung.Auf insgesamt 6 Seiten erfährt man von der Zeitschrift Computer Bild (26/2012), welche Geräte man zum Gabenfest verschenken kann. Dazu werden aus den unterschiedlichen Bereichen ein paar herausragende Vertreter kurz vorgestellt, zudem geben die Redakteure Tipps für den Einkauf.
  • Unterhaltung zu Hause im Netz
    PCgo 10/2012 Das Netz nimmt Einzug im Wohnzimmer und bringt Entertainment aus dem Internet auf den Fernseher. Herkömmliche Konsumgewohnheiten werden durch neue Angebote immer mehr verdrängt. Der Zuschauer kann durch diese Technik viel mehr über sein Programm bestimmen.
  • Fernsehspiel
    Computer Bild Spiele 3/2011 Große Spiele schrumpfen auf dem Notebook zur kleinen Randnotiz. Es sei denn, ein FLACHBILD-TV übernimmt die Bildwiedergabe. So geht’s:
  • 10 Tipps zur Erstinstallation
    Audio Video Foto Bild 1/2010 Mit den Tipps von AUDIO VIDEO FOTO BILD entdecken Sie versteckte Extras und sparen Zeit.
  • Hertz-Sprung
    HiFi Test 3/2009 Geschwindigkeit ist Trumpf - letztes Jahr wurde die 100-Hz-Technologie bei LCDs auf breiter Front eingeführt, Sony liefert demnächst die ersten 200-Hz-Geräte aus und auf der CES spekulierte mancher schon über 400-Hz-Fernseher. Dabei, das belegen zahlreiche Leserfragen, gibt es noch viele Missverständnisse, worum es hier eigentlich geht.In diesem Artikel aus der HiFi Test 3/2009 wird der Nutzen der 100-Hertz-Technologie bei Fernsehen beurteilt.
  • Bei den Flachbildschirmen sind bislang die 32-Zöller der absolute Verkaufsschlager. Die Geräte sind zum einen recht günstig, andererseits beanspruchen sie nicht wirklich viel Platz. Mit den aktuellen 37-Zöllern könnte sich das ändern, denn im Vergleich zu ihren Vorgängern kommen diese Geräte mit einem deutlich schmaleren Rahmen aus. Sie finden aber nicht nur leichter die passende Ecke, sondern sind mittlerweile auch relativ günstig. Die Zeitschrift „video“ hat fünf verglichen.
  • Wie der Medienbote berichtet, werden noch in diesem Jahr zwei neue HDTV-Sender auf Sendung gehen. So wird MTV Networks ab Mitte September alle Fans von Live-Konzerten, Festivals und Musikveranstaltungen mit hochauflösenden Bildern versorgen. Neben den genannten Formaten sollen am Wochenende auch Unterhaltungssendungen des Kinderkanals NICK zu sehen sein. Das Angebot wird man über alle europäischen Pay-TV-Plattformen – und damit auch in Deutschland – nutzen können. Der zweite Sender, der auf HDTV setzt, kommt von einem Münchener Medienunternehmen und richtet sich an Fans von Computer- und Videospielen. Das neue Gaming-Programm soll flächendeckend via Kabel, Satellit und DSL ausgestrahlt werden.
  • Vielseitiger Mini
    SFT-Magazin 6/2008 Wer auf Komfort im Zweitfernseher nicht verzichten will, liegt hier goldrichtig.
  • Hanseatic LC19WTD
    Stiftung Warentest Online 9/2008 Testkriterien waren unter anderem Bild, Ton sowie Handhabung.