Mehrzweckleitern

62
Top-Filter: Hersteller

Testsieger

Aktuelle Mehrzweckleitern Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Mehrzweckleitern.

Ratgeber zu Mehrzweckleitern

Merkmale und Kriterien

Hailo ProfiLot MehrzweckleiterIn jedem Privathaushalt fallen Arbeiten an, bei deren Verrichtung eine Leiter vonnöten ist. Will man die Oberlichter der Fenster reinigen oder einen Vorhang aufhängen, wird im Allgemeinen eine Klappleiter aus dem Schrank geholt. Soll die Dachrinne gereinigt oder sollen die Äste des Apfelbaums im Vorgarten zurechtgeschnitten werden, holt man die lange Holzleiter aus der Garage. Die Mehrzweckleiter hat den unschlagbaren Vorteil, dass man sie zu jeder der beschriebenen Einsätze verwenden kann. Dieser Leitertyp spart also Platz, weil man alles mit nur einer Leiter bewerkstelligen kann, und macht diese äußerst vielseitig einsetzbar.

Grundlegende Merkmale

Mehrzweckleiter bestehen aus drei Teilen. Klappt man die beiden mit einem Gelenk verbundenen Steigteile im spitzen Winkel aus, wird sie zur Stehleiter. Werden die beiden Steigteile im 180-Grad-Winkel voll ausgeklappt, hat man eine Anlegeleiter. Sowohl Steh- als auch Anlegeleiter können mit Hilfe des dritten Teils verlängert werden, um größere Höhen zu erreichen. Mehr- oder auch Vielzweckleitern mit zusätzlichen Gelenken können gleich drei Verwendungszwecke, nämlich Anlegeleiter, Stehleiter und als Arbeitsgerüst erfüllen. Außerdem besitzt eine Mehrzweckleiter immer mindestens eine der Stabilisierung dienende Standtraverse.

Hailo ProfiLot Traverse

Kaufkriterien

Vor dem Kauf sollte man sich zunächst fragen, für welche Arbeitshöhe die Leiter hauptsächlich eingesetzt werden soll. Allerdings darf ihre maximale Standhöhe 7 Meter nicht überschreiten, will man sie als Anlegeleiter nutzen. Holme, Sprossen und die Traverse von Mehrzweckleitern sind wegen der Stabilität des Materials bei gleichzeitig geringem Gewicht im Allgemeinen aus Aluminium geformt. Die Transportierbarkeit der Leiter wird also im Wesentlichen durch die maximale Anzahl an Stufen bestimmt. Bei sehr großen Modellen ist zum Transport und beim Aufstellen meist eine zweite Person erforderlich. Verarbeitung und Güte des Materials der Bauteile haben zwar maßgeblichen Einfluss auf Stabilität und Belastbarkeit des Produkts, sind aber nicht unbedingt den Datenblättern und Beschreibungen der Hersteller zu entnehmen. Man sollte sich deshalb die Prüffazits der Fachmagazine genau ansehen. Außerdem sollte man auch auf die Breite der Traverse achten. Sie ist mitverantwortlich für die Standsicherheit. Zudem wird die geprüfte Sicherheit einer Leiter durch das "GS-Zeichen" garantiert, dem einzigen in Deutschland zugelassenen und von DEKRA und TÜV vergebenen Gütesiegel. Letztendlich ist auch der zur Verfügung stehende Platz für die Unterbringung ausschlaggebend für die Kaufentscheidung,, weshalb man dessen Maße zuvor unbedingt ermitteln sollte.

Zubehör und Extras

Manche Modelle verfügen über Zusatz-Features wie Bodenschienen, rutschfeste Leiterschuhe, Sicherungshaken, Transport- oder Wandrollen. Einige Traversen oder Leiterschuhe lassen sich an unebene Flächen anpassen. Wird die Leiter hauptsächlich im Freien eingesetzt, zum Beispiel im Garten oder auf weichem Untergrund, sind zum Beispiel zusätzliche Bodenschienen sehr nützlich. An den Holmen in unterschiedlichen Höhen fixierbare Abstellvorrichtungen werden mitunter auch angeboten.

Zur Mehrzweckleiter Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Leitern

  • Die süßesten Früchte
    Motor & Maschine 4/2016 Siedra hat auch einen "Kleinen Baumfreund" mit 5 bis 8 Stufen und einer maximalen Arbeitshöhe von 3,80 Metern im Angebot. Die Leiter verfügt über einen schwenkbaren Stützholm, der zur Anpassung an das Gelände in der Länge verstellt werden kann. Bei Nichtgebrauch oder zum Transport lässt er sich an der untersten Leiterstufe ixieren. Über dem Erdspieß des Stützholms ist ein breiter Teller angebracht, der zu tiefes Einsinken des Stützholms in den Boden verhindert.
  • Hoch hinaus
    Motor & Maschine 2/2016 Die Treppen der "Little-Jumbo"-Serie gibt es mit bis zu fünf Stufen sowie mit und ohne Sicherheitsbügel. In unserm Test haben wir eine Leiter mit drei Stufen und Sicherheitsbügel.
  • Hoch hinaus
    Heimwerker Praxis 3/2015 In unserm Test haben wir eine Leiter mit zwei Stufen, einer Trittfläche und einem Sicherheitsbügel. Sie kann auf ein handliches Maß zusammengeklappt werden und wiegt nur 8,7 Kilogramm. Dabei ist sie mit bis zu 150 Kilogramm belastbar. Ihre gute Verarbeitung und und ihr Preis von 170 Euro weisen sie als typische Leiter der Oberklasse aus. Die Handhabung der Leiter ist sehr einfach. Die Höhe der Standfläche beträgt 69 Zentimeter. Bei dieser Höhe ergibt sich eine Arbeitshöhe von ca. 2,7 Metern.
  • Sicher aufgestiegen
    Heimwerker Praxis 5/2014 Verarbeitung und Bedienung der Leiter sind tadellos. Alle Kanten und Übergänge sind sauber entgratet und bedeuten daher keine Verletzungsgefahr . Die Gelenke sind so konstruiert, dass sie zusammengeklappt so viel Abstand bewahren, dass Klemmverletzungen praktisch unmöglich sind. Beim Test der Standfestigkeit gibt es nur Positives zu berichten, unabhängig ob sie als Sprossen- oder Anlegeleiter verwendet wird.
  • selber machen 3/2013 Hier kann eine Traverse mit niedrigen Füßen eventuell mittig auflagern und dadurch unsicher stehen. Günzburger bietet zusätzliche Features wie eine rollbare Traverse und eine Oberleiter mit Wandrollen, die empfindliche Oberflächen schützt. Für viele Leitern gibt es noch Zubehör, das nicht im Lieferumfang enthalten ist, wie das gelbe Einhängepodest (siehe Bild) von Günzburger. Hier kann man Werkzeug abstellen oder sich bei länger andauernden Arbeiten prima selbst positionieren.
  • Immer gerade mit dem Bogen
    Heimwerker Praxis 5/2012 (September/Oktober) Klettern Sicherheit beim Klettern ist das A und O. Mit dem einstellbaren Bogenfuß lässt sich beinahe immer ein sicherer Stand der Leiter gewährleisten. Es ist auch möglich, diese Leiter auf einer Treppe sicher aufzustellen. Beim Transport fällt das Gewicht von 20 Kilogramm auf. Es ist jedoch durch die solide Verarbeitung der Leiter gerechtfertigt. Fazit Die ProfiLOT 6700 gewährleistet durch ihren bogenförmigen Standfuß hohe Standsicherheit.
  • test (Stiftung Warentest) 2/2010 Kippt beim Aufsteigen leicht nach hinten. Beim Zuklappen ist ein Klemmen der Finger möglich. Schlecht lackiert. Ohne Eimerhaken. Stabil gebaute Stahlleiter, verliert aber sehr leicht die Füße. Kippt beim Aufsteigen leicht nach hinten. Plattform klemmt beim Öffnen. Hohe Phthalatwerte in den Plastikfüßen. Ohne Eimerhaken. Schwer. Hat im Dauertest versagt. Wegen zu kurzem Sicherheitsbügel unsicheres Arbeiten auf der Plattform, kippelig. Hohes Verletzungsrisiko für die Finger beim Zuklappen.
  • Heimwerker Praxis 1/2007 Das Aufstellen und Umbauen der Leiter wird dadurch extrem vereinfacht. Klettertour Beim Testen der Standfestigkeit gab es in keiner der möglichen Leiterfunktionen Grund zur Kritik. Da sie auf den Sprossen nur Längsrillen besitzt, könnte die Haftung gerade bei feuchten Kunststoffsohlen etwas besser sein. Bei der Benutzung als Gerüst fällt beim Einsetzen der Bohle die Sicherung auf. Die Bohlen verfügen über federgestützte Schnappverschlüsse, welche die Bohlen sichern.
  • XXL-Alu-Leiter
    GartenFlora 9/2013 Die Zeitschrift GartenFlora untersuchte eine Leiter und bewertete sie mit 4 von 5 Punkten.

Mehrzweck-Leitern

Heutige Mehrzweckleitern sind durch ihre Aluminiumbauweise besonders leicht und damit transportabel, wobei Gelenkverriegelungen in der Bedienung einfachen Kipphebeln überlegen sind. Leitern mit Standbeinen auf einem stabilen Querträger sind zwar schwerer, dafür aber standsicherer. Bei Leitern mit Stecksystemen muss unbedingt auf stabile Querverbindungen Wert gelegt werden.