Börsenprogramme

9
  • Finanzsoftware im Test: Finanzmanager 2016 Deluxe von Lexware, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 3 Tests
    47 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Controlling, Buchhaltung, Börse, Homebanking
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Finanzsoftware im Test: Tai-Pan End-of-Day 11.0 von Lenz+Partner, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Börse
    weitere Daten
  • Finanzsoftware im Test: Mac App Store Edition von StockSpy, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Börse
    weitere Daten
  • Lenz+Partner Tai-Pan Realtime 6.8.0.3
    Finanzsoftware im Test: Tai-Pan Realtime 6.8.0.3 von Lenz+Partner, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Börse
    weitere Daten
  • Lenz+Partner Tai-Pan End-of-Day 8.0
    Finanzsoftware im Test: Tai-Pan End-of-Day 8.0 von Lenz+Partner, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Börse
    weitere Daten
  • Lenz+Partner Tai-Pan 7
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Börse
    weitere Daten
  • Limoia Saldomat 1.6
    Finanzsoftware im Test: Saldomat 1.6 von Limoia, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Controlling, Börse, Homebanking
    weitere Daten
  • JoeSoft Stox 1.0
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Börse
    weitere Daten
  • Matrica Moneyplex 2006
    • keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Börse
    • Typ: Tabellenkalkulation
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Börsenprogramme.

Ratgeber

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 1/2013
    Erschienen: 12/2012
    Seiten: 4

    Aus Zahlen werden Geschäfts-Chancen

    Software aus der Cloud verändert die technologischen Rahmenbedingungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Kombiniert man die Cloud-Technologie mit einer integrierten ERP-Suite, lassen sich enorme betriebswirtschaftliche Potenziale ausschöpfen. Werden darüber hinaus die Daten so gespeichert, dass sie sofort analytisch auswertbar sind, kann der Geschäftsführer... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Börsenprogramme

  • Schnelle Lohnauskunft
    Business & IT 9/2012 Das Gehaltsniveau spielt nicht nur bei Personalgesprächen eine zentrale Rolle, sondern auch bei der Unternehmensplanung. Mit Lexware lohnauskunft 2012 können Unternehmen die aktuellen Werte schnell kalkulieren.Im Einzeltest befand sich ein Officeprogramm, das für „hervorragend“ befunden wurde.
  • Mehr als Peanuts
    Business & IT 12/2011 Auch wenn die zentrale Speicherung von Arbeitnehmerdaten über das ELENA-Verfahren vom Tisch ist, stehen die Anbieter von Lohnbuchhaltungsprogrammen unter Strom: Mobile Apps, Cloud-Lösungen und neue Gesetze sorgen für Bewegung am Markt.
  • Business & IT 1/2015 An dritter Stelle folgt Sage One. Der Cloud-Dienst ist in der Funktionsbreite bestens aufgestellt, doch fehlt es stellenweise etwas an Tiefgang. Positiv fiel vor allem die Bilanzierungsfähigkeit auf. Wachstumsorientierte Betriebe sind dadurch nicht zum Softwarewechsel verdammt, wenn sie die Umsatzgrenze erreicht haben. Online-Belegarchiv, mobiler Zahlungseinzug, halbautomatische Rechnungsverarbeitung: lexoffice weist eine ungewöhnlich hohe Innovationsrate auf.
  • Die Finanzen immer dabei
    E-MEDIA 18/2014 Das funktionierte im Test aber nicht ganz ohne Hick-ups: Mitunter kann es erforderlich sein, am betreffenden PC die Einstellungen für "Datum, Uhrzeit und Zahlenformat" zu ändern, sonst startet die Software nicht. Ist diese Hürde genommen, können im Programm Konten jeglicher Art angelegt werden: Gehaltskonten, Sparkonten, Kreditkartenkonten, Aktiendepots. Im ebenfalls integrierten Haushaltsbuch werden verschiedene Kategorien für Ein- und Ausgaben angelegt.
  • Solides Handwerk
    Business & IT 7-8/2014 Um derartige Anforderungen umzusetzen, müsste man eine Standardsoftware ganz schön verbiegen. Mit Branchenlösungen wie Lexware financial office premium handwerk 2014 ver- meiden Handwerksbetriebe Kompromisse, die sie spätestens beim nächsten Update bereuen. Die Software ist mandantenfähig und wird mit fünf Lizenzen ausgeliefert. Für die meisten Handwerksbetriebe dürfte das reichen. Die typischen kaufmännischen Prozesse sind lückenlos abgebildet.
  • Monkey Reisekosten
    Macwelt 4/2013 Darüber hinaus lassen sich aus dem Programm heraus Dokumente im PDF-Format per E-Mail versenden. Praktisch: Ausgaben von Reisen sowie deren erfasste Belege kann man anhand der Kostenstellen übersichtlich auswerten. Empfehlung Monkey Reisekos ten 2013 ist leistungsstark und einfach zu bedienen. Der Einsatz ist allerdings auf Deutschland beschränkt, nur für die Schweiz ist eine angepasste Version erhältlich. Ein Handbuch wird beigelegt, das zum Testzeitpunkt jedoch nicht mehr aktuell war.
  • Reisen ohne Reue
    Business & IT 5/2011 In vielen Unternehmen erledigen die Mitarbeiter die Abrechnung selbst. Eine zu komplizierte Software würde unnötig Kapazitäten binden. Zu den einfachsten nutzbaren Reisekostenabrechnungen gehört Lexware reisekosten 2011. Die Software ist als Standard-, plus- und pro-Version erhältlich. Sie lässt sich als Einzelanwendung einsetzen, ist jedoch im Zusammenspiel mit der Finanzbuchhaltung Lexware buchhalter besonders effizient.
  • Dem Wettbewerb hinterher
    Business & IT 7/2009 In der aktuellen Version sind beispielsweise Budgetvergleiche und eine Alarmfunktion hinzugekommen, die sich beim Unter- oder Überschreiten bestimmter Grenzwerte zu Wort meldet. Die Bedienführung kommt ohne Menüleiste aus. Das ist jedoch kein Vorteil, denn wichtige Funktionen wie die Kategorieverwaltung oder der Daten- import sind so versteckt, dass sie ohne Bedienungsanleitung nicht zu finden sind.
  • Sichere Anlage
    Business & IT 9/2011 Bilanz und Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) sind nicht genug. Der Fiskus verlangt von Freiberuflern und Unternehmen zusätzlich detaillierte Auskünfte zum Anlagenvermögen. Die passenden Informationen liefert Lexware anlagenverwaltung pro.
  • Meine erste Rechnung
    Business & IT 7/2011 Die Auftragsbearbeitung WISO Angebot & Rechnung ist eine Einstiegslösung für Kleinbetriebe, die ihre kaufmännischen Dokumente per Textverarbeitung erstellen. Die Software ist leicht zu bedienen und wartet mit interessanten Geschäftszahlen auf.
  • Umsatz Pro 2014
    MAC easy 2/2014 Im Check befand sich eine Finanzsoftware. Sie erhielt eine Benotung von 2,0. Bedienung, Übersichtlichkeit und Funktionen dienten als Testkriterien.
  • Eine lohnenswerte Anlage
    Business & IT 10/2012 Im Check war eine Finanzsoftware mit der Bewertung „hervorragend“.
  • Der Service macht den Unterschied
    Business & IT 1/2010 Beim neuen lohn+gehalt premium 2010 dreht Hersteller Lexware an der Serviceschraube. Die zusätzliche Unterstützung ist für die Anwender gerade bei einem so komplexen Thema wie der Lohnabrechnung sehr viel wertvoller als ein bloßes Software-Upgrade.
  • Mit einer gewissen Regelmäßigkeit hört man von Fällen, in denen die Zugangsdaten fürs Online-Banking ausspioniert wurden. Pro angezeigtem Fall wurden im Jahr 2007 durchschnittlich 3700 Euro Schaden verursacht. Damit Homebanking nicht nur bequem, sondern auch sicher ist, müssen neben der Bank vor allem Browser und Software stimmen. Die Zeitschrift „Mac Life“ hat elf Homebanking-Programme für den Mac getestet, nur ein Kandidat erzielt ein „sehr gutes“ Ergebnis.
  • Koku
    MAC LIFE 12/2012 Finanzverwaltung: Die Entwickler von Koku versprechen ein ‚frisches Konzept‘ für das Management der privaten Finanzen.Mac Life testete eine Finanzverwaltungssoftware und vergab die Endnote 3,3. Geprüfte Kriterien waren Bedienung, Umfang und Kompatibilität.
  • Anachronismus pur
    Business & IT 1/2008 Wer unter MS-DOS gern Buchungszeilen mit Steuer- und Befehlszeichen eingegeben hat, wird seine Freude an de Software haben. Allen anderen blüht ein Kulturschock größeren Ausmaßes.
  • Kühler Rechner
    Business & IT 6/2007 Die SelectLine Finanzbuchhaltung verdient sich nicht nur bei den Kernfunktionen ihre Lorbeeren, sondern auch auf Nebenschauplätzen wie Zahlungsverkehr und Kostenrechnung.
  • Buchhaltungsprofi
    Business & IT 8/2006 Gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen sollte eine Finanzbuchhaltung schnell, effizient und sicher laufen. Anforderungen, die der Lexware buchhalter 2006 spielend erfüllt.
  • Gut geplant ist halb gewonnen
    Business & IT 1/2006 Noch immer liegt die Insolvenzquote hierzulande auf Rekordniveau. Einer der häufigsten Gründe hierfür sind gravierende Fehler bei der Finanzplanung. Wir zeigen, wie das mit einfachen Mitteln zu vermeiden ist.
  • Der Musterschüler
    Business & IT 3/2008 Buchhaltungssoftware für kleine und mittelständische Unternehmen muss aktuell, funktional und benutzerfreundlich sein. Die Finanzbuchhaltung Lexware buchhalter 2008 gehört zu den wenigen Anwendungen, die bei allen drei Aspekten überzeugen können.
  • Die Seiten gewechselt
    PCgo 8/2005 Bislang hat sich Quicken vor allem als privater Finanzmanager einen Namen gemacht. Mit der Home & Business-Version erweitert Lexware das Spektrum um Freiberufler und Kleinbetriebe.
  • BilanzInternational 1.0
    PCgo 12/2005 Im Moment trifft die Pflicht zur internationalen Rechnungslegung in erster Linie börsennotierte Kapitalgesellschaften. Wer allerdings für sein kleines Privatunternehmen auf den internationalen Finanzmärkten Kreditgeber und Investoren sucht, kommt daran bereits kaum vorbei. Hier taucht oft eine Problem aus: Vor allem bei Mittelständlern ist das Wissen um die Regelwerke oft rudimentär.
  • Der Kontorist 3.1
    Macwelt 2/2009 Als Testkriterien dienten Leistung, Ausstattung, Handhabung und Lokalisierung.
  • Lexware büro easy 2005
    PCgo 1/2005 In Deutschland gibt es rund 3,2 Millionen Kleinunternehmen und Selbstständige. büro easy soll eine Einsteigerlösung für jedermann sein. Wir haben die Software intensiv getestet.
  • Monetäre Komplettlösung
    PC Professionell 8/2004 Das mit einer Zwangsaktivierung ausgestattete Quicken Deluxe 2005 unterstuetzt den Anwender nicht nur beim Homebanking. Auch Wertpapieranalyse und -verwaltung, Finanzplanung und Budgetierung lassen sich erledigen.
  • Wenn einer eine Dienstreise tut...
    Business & IT 4/2010 Das Reisekostenrecht ist komplex und unterliegt ständigen Änderungen. Nur wer sich auf dem Laufenden hält, vermeidet finanzielle Nachteile für Unternehmen und Arbeitnehmer.
  • Kluger Geschäftsführungs-Assistent
    Business & IT 4/2007 Das digitale Nachschlagewerk Die GmbH liefert das notwendige Wissen, damit Sie als Geschäftsführer einer GmbH die richtigen Entscheidungen treffen.

Börsenprogramme

Wer sein Aktiendepot verwalten und aussagekräftige Zukunftsprognosen dafür erstellen möchte, greift zu spezieller Börsensoftware. Diese Programme bieten zudem zahlreiche Filter für die Suche nach interessanten Aktienwerten, welche die eigenen Depotvorgaben erfüllen und können Kursentwicklungen analysieren. Wer kurzfristige Aktiengeschäfte tätigen möchte, sollte auf Daytrading-Programme achten. Börsenprogramme dienen bei weitem nicht nur der Verwaltung des eigenen Aktiendepots und dem An- oder Verkauf von Aktienpaketen. Tatsächlich liegt der Schwerpunkt dieser Software auf der beratenden Funktion. Speziell die Analyse potenziell interessanter Aktienwerte und die Möglichkeit zum Setzen spezifischer Filter bei der Auswahl attraktiver Aktien sind hier als wesentliche Funktionen zu nennen. Farbige Charts, diagrammartige Zukunftsprognosen für die weitere Kursentwicklung und sogar das mögliche manuelle Definieren eigener Indikatoren machen solche Software zu einem wertvollen Helfer, um den Überblick wahren zu können – vor allem bei Depots mit mehr als nur einer Handvoll Aktien. Häufig kann solche Börsensoftware auch mit dem Online-Banking der das Depot verwaltenden Bank verbunden werden. In diesem Fall dient das Programm nicht nur der Kontrolle des Depots und der Analyse neuer Marktmöglichkeiten, sondern aktiv als Übermittler der gesetzten Aufträge an die Bank. Dies kann sicherer sein als dies über das Online-Portal der Bank vorzunehmen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Programm regelmäßig seine Daten aktualisiert. Eine günstige oder gar kostenfreie Programme aktualisieren die Börsen- und Kursdaten nur einmal die Woche – dies hilft, wenn überhaupt, nur für langfristige Anlagenverwaltungen, nicht aber im so genannten Daytrading.