DTV-3000 HDD Produktbild

Ø Gut (2,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,0

(2)

o.ohne Note

Yamada DTV-3000 HDD im Test der Fachmagazine

    • InfoDigital

    • Ausgabe: 4/2007
    • Erschienen: 03/2007
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Bild+Ton gut“

    „Pro: Sehr gute Bildqualität; Kompakte Abmessungen; Festplatte leicht wechselbar.
    Contra: Kein CI; Keine Schnittfunktionen für Aufnahmen.“  Mehr Details

    • HomeVision

    • Ausgabe: 3/2007
    • Erschienen: 02/2007
    • Produkt: Platz 9 von 9

    „sehr gut“ (73%)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Preistipp“

    „Im simplen Alltagseinsatz kann der kleine Yamada durchaus dreimal so teuren Geräten Paroli bieten.“  Mehr Details

    • SATVISION

    • Ausgabe: 5/2006
    • Erschienen: 04/2006

    „gut“ (83%)

    „... Insgesamt tragen die einfache Installation, seine gute Bedienbarkeit und die 160 Gigabyte große Festplatte zum guten Ergebnis in diesem Test bei. ...“  Mehr Details

Kundenmeinungen (2) zu Yamada DTV-3000 HDD

2 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Gerät hat doch einige Fehler

    von Benutzer
    (Befriedigend)

    Ich habe den DTV-3000 mit 80GB-HDD als Ersatz für meinen alten und leidlich funktionierenden Finepass FTR 1000 DR gewählt. Besser ist der Yamada auf jeden Fall, geht ja auch kaum schlechter. Ich habe den DTV-3000 nun seit einigen Monaten in Betrieb und kann Folgendes zusammenfassen:

    grobe Mängel:
    - Umlaute werden in der Kanalliste nicht korrekt angezeigt
    - Kanalliste und Favoriten-Sortierung geht ab und zu einfach im Betrieb verloren
    - bei Dolby-Digital funktioniert Timeshift nicht (Ton bleibt dann weg)

    Ansonsten:
    - sieht schick aus und ist dank Samsung Spinpoint-Platte sehr leise
    - bootet wirklich in nur 7 Sekunden
    - sehr gutes Bild (im Vergleich zum Finepass Welten besser!)
    - guter Ton, auch AC3 im Normalbetrieb
    - Programmieren und Aufnehmen funktioniert
    - Spulen während Timeshift geht prima ohne Tonversatz (sollte nicht erwähnenswert sein, aber mit Finepass-Vorgeschichte ist jede funktionierende Funktion toll)
    - Funktionen/OSD teils unlogisch strukturiert
    - keine Fortschrittsanzeige (Balken) der laufenden Sendung, nur Zeiten
    - Fernbedienung funktioniert nur mit "Zielen"
    - Tasten auf der Fernbedienung schlecht angeordnet (z.B. Info)
    - HDD-Dateisystem proprietär, daher kein einfaches "Rankommen" an die Aufnahmen, wenn nicht gar unmöglich per PC (wie bei Finepass)

    Ich hatte aufgrund der Mängel anfangs Kontakt mit Yamada, wo mir wirklich zu helfen versucht wurde. Nur wegen der Tatsache, dass die Sortierung der Kanallisten nicht oft verloren geht und natürlich, weil ich für den Preis nichts besseres gefunden habe, habe ich das Gerät behalten.

    Antworten

  • Für den preis gut

    von Hans-Guenther
    (Sehr gut)

    habe das gerät seit einigen tagen. wenn man alles richtig verkabelt funktioniert das ding pächtig. die programme schalten schnell um, solange man nichts aufnimmt. wenn man aufnimmt, schaltet er lästig langsam um.
    das menü (epg etc.) ist sehr gut und übersichtlich. man kann schnell sendungen zum aufnehmen vormekren.
    laufgeräusch absolut okay, man hört nur das ganz leise sirren der festplatte. ich bin da normalerweise empfindlich, aber die kiste ist wirklich leise.
    fernbedienung ist von der bedienung her okay, funktioniert aber nur wenn man ganz genau auf den reciever zielt - nervig.
    bild und ton qualität sind meines erachtens sehr gut.

    leider kann man nichts abspielen, während man gerade etwas anderes aufnimmt.

    insgesamt bin ich sehr zufireden mit dem gerät, allerdings habe ich es erst seit wenigen tagen, wer weiß, wann es die ersten macken bekommt... ;-)

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamada DTV-3000 HDD

Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Aufnahme
Interne Festplatte Integriert

Weitere Tests & Produktwissen

DVB-T Twin-Receiver mit Festplattenrekorder

SATVISION 5/2006 - Testkriterien waren unter anderem Fernbedienung, Festplattenfunktion, Stromverbrauch und der Preis-Leistungsindex. …weiterlesen