Vitocal 343 Produktbild
Befriedigend (2,9)
1 Test
Ausreichend (4,1)
47 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Viessmann Vitocal 343 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 9 von 10

    „Relativ wenig energieeffizientes Gerät, vor allem mit Radiatorheizung und bei Warmwasserbereitung. Anschluss für Solarkollektore vorhanden. Montagefreundlichkeit lässt zu wünschen übrig; hoher Aufstellraum erforderlich. Billigstes Gerät im Test.“

Kundenmeinungen (47) zu Viessmann Vitocal 343

1,9 Sterne

47 Meinungen (21 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
2 (4%)
4 Sterne
4 (9%)
3 Sterne
1 (2%)
2 Sterne
3 (6%)
1 Stern
16 (34%)
  • Schaltnetzteil NKU

    von WBuerger

    Guten Abend in die Gruppe,
    wir haben seit 16 Jahren eine Vitotress 343 in unserem Passivhaus. Bei der Wartung am 10.12.2019 wurde das Schaltnetzteil beim Wiedereinschalten zerstört (wurde zumindest vom Monteur und von Viessmann so gesagt).
    Leider haben wir - entgegen der Hinweise im Blog - kein Ersatzteil mehr gefunden. Wo gibt es ein solches noch?
    Eine Alternative wurde auch angesprochen, dass die Lüftung anders angesteuert wird. Wir würden gerne die Lüftung wieder in Betrieb bekommen. Welche Möglichkeiten gibt es hierzu?
    Oder hat jemand einen Schaltplan, mit dem ein Elektriker die Platine mal durchmessen könnte?
    Ganz herzlichen Dank!

    Antworten
  • Antwort

    von Viessmann Werke

    Hallo WBuerger,

    dass das Netzteil der Vitotres nicht mehr erhältlich ist, ist korrekt. Ein Schaltplan des Netzteils ist in der Serviceanleitung enthalten.

    Ansonsten empfehle ich dir, dich über deinen Heizungsfachbetrieb einmal mit unserer zuständigen Verkaufsniederlassung in Verbindung zu setzen, um alle möglichen Alternativen zu besprechen.

    Viele Grüße °fl

    Antworten
  • Vitotrs 343

    von RAKA02
    • Nachteile: hohe Reparaturkosten, keine Anstrengung zur Kundenzufriedenheit, kompliziertes Servicekonzept
    • Ich bin: Hauseigentümer

    Das Kompaktgerät für Lüftung, Heizung und WW für Passivhäuser Vitotres 343 wird zwar nicht mehr hergestellt oder vertrieben, aber meine Erfahrungen mit einer Vissmann Wärmapumpe und dem dazugehörigen Werksservice sind es wert, verbreitet zu werden.

    Das Gerät lief seit 2008 etwas mehr als 10 Jahr zufriedenstellend. Soweit, so gut. Erstes für mich nur schwer nachzuvollziehendes Phänomen ist es, dass mehrere Fachleute (2 Handwerker und 1 Kundendienstmitarbeiter von Viessmann) mir erklärten, das Gerät sei wartungsfrei. Aus diesem Grund gab es auch über die gesamte Zeit keine wirkliche Wartung. Na gut, es lief ja alles.

    Bis zum April 2019. Das Wasser blieb kalt. Gut, dachte ich, rufe ich halt einen Fachmann. Und da begann die Odyssee. Ich fand keinen der in meiner Umgebung gelisteten Viessmannfachmann, der sich das Problem ansehen wollte. Aber einer vermittelte mir einen KD-Auftrag. Für alle, die es noch nicht wissen: Wir, die Kunden können niemals direkt mit dem Herstellerkundendienst in Verbindung treten. Es entsteht also auch kein Vertrag zwischen Endverbraucher und Hersteller. Das scheint erst einmal nicht schlimm zu sein, bringt den Hersteller jedoch in eine sehr komfortable und uns Kunden in eine total beschissene Situaition.

    Bei der Fehlersuche des Kundendienstmitarbeiters ging eine Platine (Netzteil) kaputt. Daraufhin baute dieser ersatzweise eine Platine ein, welche jedoch die Lüftung nicht ansteuert. Seidem war dieser Mitarbeiter nicht mehr gesehen. Da half kein Anruf und keine Nachricht.

    Meine Versuche, von Viessmann eine Lösung zu erhalten schlugen fehl. Dieses Riesenunternehmen mit mehr als 2 Milliarden € Jahrsumsatz und zweistelligen Wachstumsraten sagt mir, die Platine wird nicht mehr gebaut, im Lager liegt sie auch nicht mehr herum, also könne man mir nicht helfen. Meine Fragen blieben unbeantwortet, auch die Frage nach irgendeinem Lösungsvorschlag für meine Situation. Stattdessen bemühte man nichtssagende Floskeln.

    Das heißt, wenn jemand solch ein altes Gerät besitzt, welches im Einkauf nur so schlappe 10.000 € kostet plus Einbau, dann steht ein fundierter Kundenservice einer gesunden wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens einfach nur im Weg. Entweder man kennt jemanden, der jemanden kennt, oder man soll neu kaufen.

    Meine Versuche, irgendwo aus Restbeständen im Internet ein Ersatzteil (Kosten etwa 500 €) zu erhaschen schlugen allesamt fehl, weil alle Händler, die das Teil anbieten, dieses erst nach dem Kauf bei Viessmann ordern. Nun muss ich als Kunde es glauben oder nicht, dass es in keiner staubigen Ecke eines Viessmann-Lagers irgenwo auf der Welt diese Platine mehr gibt. Viessmann lässt mich am langen Arm verhungern. Es ist aus betriebswirtschaftlicher Sicht einfach nicht lohnenswert, mir zu helfen. Und das spürt man in jedem geschriebenen Wort der Briefe von Viessmann. Und wie zum Hohn prangen auf den Briefumschlägen Aussagen wie "Wir haben für jeden Energieträger eine Lösung".

    Ich vermute, andere Firmen sind nicht wirklich besser. Aber mit einer anderen Firma werde ich es jetzt versuchen müssen in der Hoffnung, ein langlebigeres Prokukt und einen etwas besseren Kundendienst zu erhalten. Das ist eben Kapitalismus (so habe ich es in der Schule gelernt). Westlich der Elbe nennt man es "soziale Marktwirtschaft".

    Und die Moral von der Geschichte?

    Wenn die Heizung in einem Passivhaus dreimal soviel kostet, wie eine herkömmliche Gasheizung und weniger als halb solange hält, sind diese Mehrkosten auch in 20 Jahren nicht amortisiert. Hier bin ich wohl ebenfalls einem billigen Werbeversprechen auf den Leim gegangen. Das ist bitteres Lehrgeld!

    Und.

    Kauft nur von Viessmann, wenn Ihr sicher seid, dass Ihr niemals Hilfe von Viessmann in Anspruch nehmen möchtet.

    Antworten
  • Weitere 44 Meinungen zu Viessmann Vitocal 343 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema Viessmann Vitocal343 BVT110 können Sie direkt beim Hersteller unter viessmann.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: