ohne Endnote

ohne Note

keine Meinungen
Meinung verfassen

Trigon Advance im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 17.03.2006 | Ausgabe: 3/2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Technisch durchdacht, universell anpassbar und hochmusikalisch...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Trigon Advance

Datenblatt zu Trigon Advance

Systeme & Technologie
MM-System k.A.
MC-System k.A.
Anschlüsse
Netzteil extern k.A.
Schnittstellen
Cinch k.A.
Kopfhörer k.A.
USB k.A.
XLR k.A.
Trigger k.A.

Weiterführende Informationen zum Thema Trigon Advance können Sie direkt beim Hersteller unter trigon-audio.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Und dann war Stille

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Insgesamt sechs Operationsverstärker-Chips erledigen den Job; vier besorgen die eigentliche Phonovorverstärkung, zwei sind fürs symmetrische Ausgangssignal verantwortlich. Die beiden MC-Übetrager - angeblich aus eigener Fertigung - residieren unter einer schirmenden MU-Metallhaube, ein aufgeklebtes Holzklötzchen ist bestimmt von klanglicher Bedeutung. Hnter der Front gibt's eine große Platine, die das angenehm gelb leuchtende Display bedient. …weiterlesen

Bella Figura

AUDIO - Und mit dem PH-1 wandelt man rein lautmalerisch doch eher auf der angelsächsischnüchternen Seite. Aber so heißt er nun mal, der knapp 600 Euro teure Phonoverstärker und kleine Bruder des PH-7 (AU-DIO 12/2012) oder des gigantischen, dreiteiligen PH-11 für rund 5000 Euro. Den attraktiven Preis ermöglicht die Frau Mama: Gold Note ist die HiFi-High-End-Tochter des Akamai-Konzern - nicht des Cloud-Dienstleisters aus Cambridge, sondern des Multi-Zulieferers aus Florenz. …weiterlesen

Heile Welt?

stereoplay - Doch das käme einem Jammern auf Luxusniveau gleich. Musical Fidelity hat hier ein grundehrliches Paket mit vernünftiger Edel-Ausstattung als Zugabe geschnürt. Pro-Ject Phono Box RS Der Alleskönner von Pro-Ject, die Phono Box RS, steckt in einem dickwandigen Aluminiumkleid und kann mit per Drehknopf stufenlos regelbaren Abschlusswiderständen von zehn bis 1200 Ohm für MC-Systeme aufwarten. …weiterlesen

Mit Durchblick

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Unser Testmuster war mit NextGen-Buchsen von WBT bestückt, die sind allerdings aufpreispflichtig: 200 Euro Aufschlag sind für die exzellenten Verbinder aus Essen fällig. Überhaupt gibt's bei der Mini-Basis ein paar Optionen wie zum Beispiel die "Exclusive"-Variante, bei der Chips in der besonders edel klingenden Variante AD843SQ zum Einsatz kommen und der ein hochwertiges Netzkabel vom Typ "Magic Cord" beiliegt. Diese Version kostet 1.700 Euro. …weiterlesen

Mehr wert

stereoplay - Durch Schalter an der Unterseite der Balance+ kann man zwischen MM- oder MC-Betrieb, symmetrischer oder asymmetrischer Arbeitsweise wählen sowie das Subsonic-Filter aktivieren. Die neue Balance+ überzeugt durch soliden Aufbau und die Möglichkeit, direkt Endstufen anzusteuern, und begeistert mit direkter und druckvoller Spielweise. Symmetrisch verdrahtet, kann sie sogar noch mehr Details vermitteln. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf