One V2 regional Produktbild
  • Gut

    1,9

  • 0  Tests

    148  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Gut (1,9)
148 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Auto
Mehr Daten zum Produkt

Kundenmeinungen (148) zu TomTom One V2 regional

4,1 Sterne

148 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
85 (57%)
4 Sterne
24 (16%)
3 Sterne
17 (11%)
2 Sterne
16 (11%)
1 Stern
6 (4%)

4,2 Sterne

143 Meinungen bei Amazon.de lesen

  • Enttäuschend

    von Blackout

    Ich habe mir vor 2 Tagen das tomtom one gekauft. In diesen 2 Tagen wurde ich 2x über Wege geleitet die nicht mit einem Auto befahren werden dürfen (Acker), ich musste einen Kilometer langen Umweg in die falsche Richtig fahren um ans Ziel zu kommen, mit der Fussgängerfunktion wurde ich auf eine Bundesstrasse geschickt, ebenso mit der Fahrradfunktion, ausserdem wird völlig veraltetes Kartenmaterial verwendet (das ist nichtmal mit einem Update zu beheben)... nicht zu Empfehlen!

    Antworten
  • Nie mehr wieder!

    von pepito

    im September 2007 gekauft, Kartenmaterial total veraltet, vor meiner Haustüre (Sackgasse) werde ich über den Acker navigiert, da war noch nie eine Durchgangsstraße. Karte Ost-Europa gekauft, nach dem vierten Anlauf wurde Diese Installiert. Wollte damit nach Ungarn nav..ren, geht nicht.
    Hotline angerufen, Auskunft bekommen ich muss zur Grenze fahren und dann die Karte umschalten um weiter navigieren zu können. Innerhalb Deutschland A-CH kann man es verwenden, zu empfehlen ist es nicht.
    Wenn man Ortskenntnis hat, sollte man sich lieber auf seinem Orientierungs-Sinn verlassen!!

    Antworten
  • Nur zu empfehlen

    von Benutzer

    Das Beste Navi bis dato.Schlägt das eingebaute navi von Opel um wagenlängen.Bin tagtäglich mit dem teil unterwegs und kann nur sagen Gut so

    Antworten
  • Weitere 2 Meinungen zu TomTom One V2 regional ansehen
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu TomTom One V2 regional

Geeignet für Auto
Geeignet für Auto vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema TomTom One V2 regional können Sie direkt beim Hersteller unter tomtom.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Bessere Sichtverhältnisse - Kostenloses Upgrade bei Falk

Käufer der Highend-Navis F10 und F8 2nd Edition von Falk können ihr Gerät kostenlos auf die neue Navigationssoftware Falk Navigator 9 upgraden. Diese sorgt gleich in zwei Fällen für bessere Sichtverhältnisse unterwegs. Zum einen besitzt die Software nun eine Echt-Sicht-Funktion, mit der Autobahnkreuze, -dreiecke oder -abfahrten „realitätsnah“ in 3D dargestellt werden. Kurz vor dem Erreichen der prekären Stelle schaltet das Navi automatisch in den Echt-Sicht-Modus um, zusätzlich gibt eine dynamische Pfeilanzeige die Entfernung zum bevorstehenden Richtungswechsel an.

Nicht jedes Komfortfeature überzeugt

Premium-Navigationssyteme der Preisklasse über 300 Euro sind oft mit Komfort-Funktionen ausgestattet, die zwar nützlich sind, aber keinen direkten Einfluss auf die Navigation haben. Zu diesem Ergebnis kam ein Test der Zeitschrift“PCgo“. Teure Reiseführer, Navigation mit Hilfe geocodierter Bilder oder ein Fingerprintsensor können zwar nützlich sein – aber nur, wenn das Gerät auch eine ordentliche Navigationsleistung zeigt. Dies war vor allem beim Navigon 8110 der Fall, dessen Komfortfunktion sogar unmittelbar der Navigation zugute kommt.

Deutschlands beliebteste Navis

PCgo - Praktisch: Garmin bietet auch optionale Reiseführer, Wander- und Freizeitkarten an. Das nüvi 205 kann so auch als Outdoor-Lotse eingesetzt werden. Eine pfiffige Idee ist ferner die Diebstahlsicherung, die über die Eingabe einer PIN funktioniert. Das 4,3-Zoll große Display des nüvi 765TFM zeigt in Städten Gebäude in einer transparenten 3D-Ansicht an, was bei der Orientierung durchaus hilfreich ist. Über 1,2 Millionen POIs erleichtern die Suche nach Tankstellen oder Restaurants. …weiterlesen

Erwachsen geworden

CAR & HIFI - Kritik gibt es für die langen Routenberechnungszeiten des ansonsten sehr fix agierenden Systems. Gutes besser machen: War der Mobile Navigator 5 von Navigon bereits führend bei Kartendarstellung und optischer Zielführung, so setzt die 6er-Software mit dem Fahrspurassistenten und toller Optik nochmals einen drauf. Ebenso gelungen ist das Bedienkonzept des TS7000T. Navman N40i Das N40i von Navman kommt im kompakten, schicken und gut verarbeiteten Gehäuse daher. …weiterlesen

Next Generation

CAR & HIFI - So lässt sich auf Urlaubsreisen beispielsweise später nachvollziehen, was man wo gesehen hat, und es ist kein Problem, wieder hinzufinden. Aber z.B. auch der Wohnort des Partners lässt sich mit dessen Foto markieren. Was die eigentliche Navigation angeht, hat man bei Navman in der neuesten Softwareversion das optische Erscheinungsbild stark und sehr zu seinem Vorteil überarbeitet. Die Menüs sind übersichtlich und intuitiv zu bedienen. …weiterlesen

Zielgerichtet

Stiftung Warentest - Mobile Lösungen, zum Beispiel auch im Handy oder PDA, machen es möglich. Bei aller unterschiedlichen Auslegung der Systeme ist die Grundfunktion immer gleich. Aus dem weltumspannenden Satellitennetz GPS (Global Positioning System) werden Signale empfangen, aus denen sich der Standort des Autos metergenau ermitteln lässt. …weiterlesen

It´s your choice!

connect - Allerhand, was Medion da Mitte Oktober und Ende November in den Real-Einkaufsmärkten für 399 Euro unter die Leute bringt: Das Navigationssystem MDPNA 150 ist Vorreiter einer neuen Generation von Stand-alone-Systemen – genauer eine Mischung aus einem quergedrehten Pocket-PC und einer proprietären Lösung. Die Software ist vorinstalliert, man kann mit dem Gerät trotz Windows-Betriebssystem nichts anderes tun als navigieren. …weiterlesen

Geotagging

DigitalPHOTO - Die GPS-Technologie dringt nach und nach in die Digitalfotografie ein. Mit der passenden Ausstattung können mit GPS-Empfängern festgehaltene Positionsdaten in die Exif-Informationen der einzelnen Aufnahmen eingebunden werden. Das Foto ist somit mit einer exakten Ortsangabe verbunden und eröffnet so neue Sortierungs- und Präsentationsmöglichkeiten.Lesen Sie in diesem Ratgeber was es mit dem GPS-gebundenen Fotographieren auf sich hat und wie es funktioniert. …weiterlesen

Durchblick im Navigations-Dschungel

ADAC Motorwelt - Die Suche nach dem richtigen Navigationsgerät wird oft selbst zur Irrfahrt. Wir stellen die wichtigsten Systeme vor und helfen bei der Kaufentscheidung.Testumfeld:Im Test waren 10 Navigationsgeräte, davon 9 Geräte mit Bewertungen zwischen 1,8 und 3,1. Ein Gerät konnte aufgrund von Funktionsunfähigkeit nicht bewertet werden. Testkriterien waren unter anderem Handhabung, Bedienung und Routenführung. …weiterlesen

Navigation für alle?

connect - Der Wayfinder Mobile Navigator ist mit oder ohne GPS-Empfänger für 499 oder 249 Euro erhältlich und zu allen Serie-60 -Handys kompatibel – zum Beispiel zu den Nokias 3650 und 6600 oder zum Siemens SX1. Die Software muss der Nutzer aus dem Internet laden – wahlweise auf den PC oder direkt aufs Handy. Anschließend erhält er die Zugangsdaten für seinen persönlichen Bereich auf der Wayfinder-Homepage, wo er bereits Ziele und Routen definieren und dann mit der Handy-Software synchronisieren kann. …weiterlesen

A Star is back!

CAR & HIFI - CAR & HIFI konnte vorab einen Blick auf eine Top-Navigation mit hohen Klangambitionen werfen.CAR & HIFI durfte vorab schon einmal das Eclipse von Fujitsu Ten testen. …weiterlesen

Zwei lotsen um die Wette

Auto News - PNA-Vergleichstest: TomTom One gegen KlickTel Navigator.Testumfeld:Im Vergleich waren zwei Navigationssysteme. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Wohin die Reise geht

Reisemobil International - Was leisten die elektronischen Pfadfinder? Drei aktuelle Navigationssysteme im Vergleich.Testumfeld:Im Test waren drei Navigationssysteme. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Navis zum kleinen Preis

PC Praxis - In der Werbung findet man sie immer häufiger: preiswerte Navigationsgeräte bis 130 Euro. Stellt sich nur die Frage, ob es sich dabei um richtige Schnäppchen oder um Billigware aus Fernost handelt.Testumfeld:Im Test waren fünf Navigationsgeräte bis 130 Euro. Zwei wurden mit „gut“, drei mit „befriedigend“ benotet. Testkriterien waren Navigation, Ausstattung, Display/Installation und Bedienung. …weiterlesen

Angesagt

plugged - Immer öfter leuchtet des nachts in einem vorausfahrenden Auto ein Display mehr oder weniger hell vor sich hin: Hinter dem Steuer möchte man gern wissen, wann man wo abzubiegen hat. Attraktive Preise für hochentwickelte Technik - diese beiden Faktoren tragen zum Boom von Navigationssoftware für PDAs und ihren Abkömmlingen, den PNAs bei.Testumfeld:Im Test waren sechs portable Navigationssysteme. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen