SD10 Produktbild
  • Gut 1,7
  • 15 Tests
18 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Sigma SD10 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... die bereits in der Kamera fertige JPEG-Bilder erzeugt, kann gerade in dieser Disziplin noch nicht völlig überzeugen. ... In Bezug auf die Bildqualität könnte das letzte Wort noch nicht gesprochen sein ...“

  • „gut“

    12 Produkte im Test

    „... Die SD10 liefert eine durchweg gute Bildqualität, die vor allem durch exzellente Werte bei ISO 400 gekennzeichnet ist. ...“

  • „gut“ (2,0)

    Platz 5 von 7

    „Besonders große und schwere Kamera mit sehr guter Farbauflösung. Im Internet auch schon zum halben Preis zu haben.“

  • „sehr gut“ (62 von 100 Punkten)

    Platz 14 von 14

    „Aufgrund ihrer hervorragenden Rauschwerte bei ISO 400 ist die Sigma SD10 eine gute Wahl für alle, die oft bei schlechten Lichtverhältnissen fotografieren. ...“

  • Note:1,5

    3 Produkte im Test

    „... Das Rauschen war gering, die Scharfzeichnung gut. ...“

  • „gut“ (71,3%)

    Platz 5 von 5

    „Pro: Firewire und USB, Staubschutz, Auflösung auf 6-Megapixel-Niveau.
    Contra: nur RAW (kein JPEG), schwacher Serienbildmodus, relativ kleiner Monitor.“

  • 65,5 Punkte

    Platz 13 von 15

    „... Eine gute Idee ist das in der Bajonettöffnung befestigte (und leicht zu entfernende) Filter, das Staubpartikel vom Bildsensor fernhält.“

    • Erschienen: Januar 2005
    • Details zum Test

    „sehr empfehlenswert“ (4 von 5 Sternen)

    „Solide Kamera mit professionellen Ambitionen, doch leider verhältnismässig geringer Auflösung.“

  • 79 von 100 Punkten

    Platz 4 von 5

    „Plus: extrem hohe Auflösung; neuer X3-Foveon-Sensor; Sensor gut geschützt. Minus: nur ein AF-Sensor; großes, klobiges Gehäuse; Sucher für KB-Format; laute Betriebsgeräusche; Bilder nur im RAW-Format; langsame Bildfolge; AF könnte schneller sein“

  • „sehr gut“

    6 Produkte im Test

    „Sehr guter, aber wuchtiger SLR-Body.“

  • „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Platz 5 von 5

    „Sehr gute Bildqualität im RAW-Format, weitgehend frei von Artefakten. Das Gehäuse ist jedoch verbesserungswürdig.“

  • „sehr gut“ (152 von 200 Punkten)

    9 Produkte im Test

    "Getestet mit Sigma 1,8/28 mm

    • Erschienen: März 2004
    • Details zum Test

    „gut“ (1,8)

    „Robuste Kamera für ambitionierten Einsatz.“

  • 65,5 Punkte

    10 Produkte im Test


    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 3/2005 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2003
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (65,5 von 100 Punkten)

    „Kauftipp“

    „Die SD10 präsentiert sich als gut ausgestattete und leicht zu bedienende Kamera...“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Sigma SD10
Dieses Produkt
SD10
  • Gut 1,7
Sigma fp
fp
  • Sehr gut 1,5
Sigma SD15
SD15
  • Gut 2,2
Sigma sd Quattro H
sd Quattro H
  • Befriedigend 3,0
3,7 von 5
(3)
von 5
(0)
4,5 von 5
(7)
3,9 von 5
(15)
5,0 von 5
(2)
Allgemeines
Typ
Typ
Digitale Spiegelreflexkamera
Spiegellose Systemkamera
Digitale Spiegelreflexkamera
Spiegellose Systemkamera
Spiegellose Systemkamera
Sensor
Auflösung
Auflösung
k.A.
24,6 MP
14 MP
29 MP
44 MP
Sensorformatinfo
Sensorformatinfo
k.A.
Vollformat
APS-C
APS-C
APS-H
Display & Sucher
Touchscreen
Touchscreen
k.A.
vorhanden
k.A.
fehlt
fehlt
Suchertypinfo
Suchertypinfo
k.A.
Elektronisch
k.A.
Elektronisch
Elektronisch
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sigma FP + AF 45mm f/2,8 DG DN C

    - Mini Vollformatkamera - 24 Megapixel - 4K - Video - ISO - Bereich von 100 - 25. 600 - 8 cm (3, 2 Zoll) Touchscreen LC ,...

Kundenmeinungen (18) zu Sigma SD10

4,0 Sterne

18 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
8 (44%)
4 Sterne
7 (39%)
3 Sterne
1 (6%)
2 Sterne
2 (11%)
1 Stern
1 (6%)

4,0 Sterne

15 Meinungen bei eBay lesen

3,7 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • sigma sd 10

    von woerna1

    ----nun habe ich das Gerät fast 3 Jahre, war anfangs auch sehr zufrieden aber dann häuften sich die Mängel mit der Software.---automatische Belichtungszeit machte faxen (Außenaufnahmen total überbelichtet)-- das Zählwerk lief rückwärts -- die Batterieanzeige blinkte auch bei vollen Batterien und stellte das Gerät ab. Werkseinstellung änderte auch nix.
    Fragen an Fa. Sigma für ein Software-Update blieben leider unbeantwortet.

    Auf diese Meinung antworten
  • Antwort

    von xenja

    Ich stimme dem 100% zu, Sigma verhält sich absolut arrogant gegenüber seinen Kunden, selbst auf der Photokino bekommt man nur schnippige Antworten aber keine Hilfe. Einmal Sigma niemehr Sigma

    Auf diese Meinung antworten
  • Antwort

    von fotografio

    Also ich habe die SD10 als zweite Kamera zu meiner SD15 gekauft und kein nur sagen. Top Gerät. Alles ist so, wie es sein soll.
    Der Service von Sigma ist an allen meinen Kameras, Optiken und Blitzgeräten tip top, zuverlässig, schnell und obendrein kostenfrei.

    Mehr geht nicht.
    Den Wechsel von Nikon auf Sigma habe ich nie bedauert.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sigma SD10

Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera

Weiterführende Informationen zum Thema Sigma SD 10 können Sie direkt beim Hersteller unter sigma-foto.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schärfer mit 4K

fotoMAGAZIN 1/2016 - Die Option, im All-I-Verfahren mit einer Speicherrate von 200 MBit/s aufzunehmen bietet die GH4 nur bei der Full-H-D-Aufzeichnung. Samsung NX1: Mit der NX1 ist Samsung auch aus Filmer-Sicht ein guter Wurf gelungen. Magnesiumgehäuse, OLED-Touchscreen und -Sucher, umfangreiche manuelle Einstellmöglichkeiten und sinnvoll angeordnete Bedientasten und -räder sowie Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer - da bleiben wenige Wünsche offen. …weiterlesen

Nikon-System

COLOR FOTO 3/2015 - Als günstigste und kleinste Spiegelreflexkamera im Nikon-System kostet die D3300 derzeit rund 450 Euro und wiegt mit 455 g nur wenig mehr als Canons Gegenstück EOS 100D. Das zweite Einsteigermodell D5300 liegt bei 600 Euro und 530 g, gehört dafür aber neben der neuen D750 zu den beiden einzigen aktuellen Nikon-SLRs mit verstellbar gelagertem Monitor und integriertem WLAN-Modul. Dank GPS-Funktion kann die D5300 außerdem ihre Bilder mit Geodaten versehen. …weiterlesen

UW-Bildmaschinen in der Mittelklasse

TAUCHEN Nr. 8 (August 2013) - Mit einem Preis von 1100 Euro liegt die "K-5 II" im empfehlenswerten Rahmen. Sony "Alpha 57" Mit 16 Megapixel, 8 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung - damit liegt die Kleine gut im Rennen. Gespart wurde an Staub- und Spritzwasserschutz. Videografen können in Full-HD mit kontinuierlichem Autofokus aufnehmen. Dafür punktet sie mit einem schnellen Autofokus-System, bestehend aus zwölf Zeilensensoren und drei Kreuzsensoren. …weiterlesen

Vollformat für alle

Business & IT 4/2009 - Die Führungsrolle bei der Bildqualität aber muss die 1Ds Mark III an die kleinere Schwester 5D Mark II abgeben. Auch beim Profimodell D3 (4000 Euro) begnügte sich Nikon bislang mit einem 12-Megapixel-CMOS. Hier sind hohe Empfindlichkeitseinstellungen bis ISO 6400 möglich (bis ISO 25 600 erweiterbar). Das wird sich bei der angekündigten D3x ändern: 24,5 Megapixel, aber erweiterte ISO-Einstellung nur bis 6400. …weiterlesen

Alle digitalen SLRs

COLOR FOTO 3/2005 - Sigma SD10 Zur Bildaufzeichnung verwendet die Sigma SD10 einen CMOS von Foveon, der ähnlich wie ein Farbfilm aufgebaut ist: Die Rezeptoren für Rot, Grün und Blau sind in drei Lagen übereinander angeordnet; jedes Pixel ist also für jede Farbe empfindlich. Multipliziert man die maximale Auflösung von 2268 x 1512 (3,43 Mio.) Pixel mit den drei Farbebenen, so kommt man auf etwas mehr als 10 Mio. Pixel. …weiterlesen

Zurück in die Zukunft

COLOR FOTO 3/2004 - Bei der Bildqualität liegt die Pentax *istD mit 45,5 Punkten etwa gleichauf mit Nikon D100 und Olympus E1. Beim Rauschen ist sie sogar der Testsiegerin Canon EOS 10D ebenbürtig. Sigma SD10 Zur Bildaufzeichnung verwendet die Sigma SD10 einen CMOS von Foveon, der ähnlich wie ein Farbfilm aufgebaut ist: Die Rezeptoren für Rot, Grün und Blau sind in drei Lagen übereinander angeordnet; jedes Pixel ist also für jede Farbe empfindlich. …weiterlesen

Arbeit in drei Schichten

d-pixx 5/2011 - Sigma, bekannt für zahlreiche hervorragende Objektive, ist auch als Kameraanbieter auf dem Markt vertreten und drängt mit der SD1 in den Profibereich. Wir haben die Kamera ausprobiert.Testumfeld:Im Test waren eine Digitalkamera und ein Objektiv. Beide Produkte erhielten die Bewertung „sehr empfehlenswert“. …weiterlesen

High-End: Systemcheck

unterwasser 11/2017 - Zum besseren Verständnis: Normalerweise fotografieren wir mit einer schon etwas in die Jahre gekommenen Spiegelreflex-Kamera von Canon. Und was der Bauer nicht kennt, ... . Daher lassen wir den Handling-Aspekt mal außen vor. …weiterlesen

Kameratuning

COLOR FOTO 6/2016 - Ihr Vollformatsensor arbeitet mit "nur" 12 Millionen, dafür ungewöhnlich großen Pixeln (8,4 μm). Das verspricht bei schwachem Umgebungslicht und hohen ISO-Zahlen weniger Rauschen als bei Megapixel-Boliden wie A7R II und 5DS. Dazu passend erweitert Sony den Einstellbereich auf bis zu ISO 409 600. Außerdem bringen größere Pixel Vorteile beim Abblenden, so treten Beugungsverluste erst ab Blende 13,8 statt ab 7,4 (A7R II) auf. …weiterlesen

Die Kamera-Revolution

DigitalPHOTO 8/2010 - Ohne Hochformathandgriff ist die Kamera fast genauso groß wie eine Nikon D3x mit fest verbautem Hochformatgriff. Das Gewicht der Kamera ist ebenfalls nicht ohne: Mit dem derzeit leichtesten Objektiv, dem Summarit-S 1:2,5/70 mm, kommt man auf über 2,2 Kilogramm. Die Leica S2 besitzt einen Sensor im Format von 30 x 45 mm mit 37,5 Millionen Bildpunkten und positioniert sich damit im Feld zwischen der Kleinbild- und der Mittelformatfotografie. …weiterlesen

Schichtarbeit

fotoMAGAZIN 5/2007 - Mit der SD14 will Sigma beweisen, dass Kameras mit Foveons in drei Schichten aufgebautem X3-Sensor nicht nur RAW-, sondern auch gebrauchsfertige JPEG-Bilder in guter Qualität erzeugen können. Im Test musste die neue digitale Spiegelreflex zeigen, wie gut sie diesen Vorsatz umsetzt. …weiterlesen

Kameras der Königsklasse

PC Praxis 9/2007 - Die Spiegelreflexkamera gilt nicht zu Unrecht als echter Alleskönner in der Fotografie. Und wer oft das Gefühlt hat, mit seiner kompakten Digicam an Grenzen zu stoßen, der ist gut beraten, über eine D-SLR nachzudenken. Die sind inzwischen durchaus erschwinglich.Testumfeld:Im Test waren sechs Digitalkameras mit Bewertungen von 1,15 bis 1,85. Es wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität, Fotopotenzial und Material/Verarbeitung getestet. …weiterlesen

„Die Neuen“ - Spiegelreflex

Stiftung Warentest 4/2004 - Digitalkameras sind der Renner: im Elektronikhandel und bei der STIFTUNG WARENTEST. Testberichte zum Thema gehören zu den am häufigsten abgerufenen Tests im Internet. Aus diesem Grund bietet STIFTUNG WARENTEST online einen neuen Service: Ab sofort gibts die Ergebnisse aller im Jahr 2004 getesteten Kameras in einem Abruf. Alle zwei Monate wird das Testfeld erweitert, die Preise der Kameras aktualisiert. …weiterlesen

„Test total“ - Semiprofi-Klasse

fotoMAGAZIN 6/2006 - Mehr als 130 Digitalkameras und Objektive haben wir für das große fotoMAGAZIN-Special unter die Lupe genommen. Auf den folgenden 28 Seiten finden sie die besten Produkte im Überblick - von der Profi-SLR bis hin zur schicken KompaktkameraTestumfeld:Im Test waren fünf Digitale Spiegelreflexkameras der Semiprofi-Klasse mit Bewertungen von 79,1 bis 71,3 von jeweils 100%. Testkriterien waren unter anderen Bildqualität, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen