ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biete: Wech­sel­jahre
Mehr Daten zum Produkt

Schering Gynodian Depot Ampullen im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    89 Produkte im Test

    „Wenig geeignet zur Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden. Als Depotpräparat mit langer Wirkdauer problematisch, wenn unerwünschte Wirkungen auftreten. Prasteron führt zur Vermännlichung.“

Passende Bestenlisten: Medikamente für Geschlechtsorgane

Datenblatt zu Schering Gynodian Depot Ampullen

Anwendungsgebiete Wechseljahre
Weitere Produktinformationen: Die Ampullen sind rezeptpflichtig.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Estradiolvalerat 4 mg + Prasteronenantat 200 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

In diesem Präparat sind zwei Hormone mit östrogener Wirkung kombiniert: Estradiol und Prasteron. Letzteres wird im Körper in zwei Substanzen umgewandelt, von denen die eine als männliches, die andere als weibliches Hormon wirkt. Die Lösung wird in den Gesäßmuskel gespritzt und bildet dort ein Depot, aus dem der Körper die Hormone nach und nach herauslöst. Diese Anwendungsform wird als „wenig geeignet" bewertet, denn wenn sich unerwünschte Wirkungen ergeben, kann die Therapie nicht sofort beendet werden. Die Wirkstoffe bauen sich langsam ab; es gibt nichts, was die Hormone neutralisieren kann. Hinzu kommt, dass nicht zu erkennen ist, worin der positive Effekt des Anteils an männlichem Hormon in dem Mittel bestehen soll. Diese Langzeitbehandlung mit injiziertem Östrogen bringt so viele Probleme mit sich, dass kaum zu verstehen ist, warum das Mittel immer wieder empfohlen wird.
Einmal im Monat wird eine Amptdle mit der Lösung in den Gesäßmuskel gespritzt. Frauen mit Gebärmutter müssen ab dem 10. bis 14. Tag, nach dem sie die Spritze bekommen haben, Gestagen-Tabletten einnehmen. In der folgenden Woche sollte dann eine Blutung eintreten. Unabhängig davon, ob sie noch anhält, wird am Ende der Woche, also genau einen Monat nach der ersten Injektion, erneut eine Spritze gegeben.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: