Pentax K10D + DA 18-55mm im Test

(Spiegelreflex- / Systemkamera)
  • Befriedigend 2,7
  • 1 Test
19 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auflösung: 10,2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Pentax K10D + DA 18-55mm

    • Konsument

    • Ausgabe: 6/2007
    • Erschienen: 05/2007
    • Produkt: Platz 2 von 14

    „gut“ (67 von 100 Punkten)

    „Schnelle Kamera für semiprofessionelle Ansprüche mit sehr hoher Auflösung im RAW-Format. Mechanischer Bildstabilisator. Optik mit Weitwinkelcharakteristik, allerdings bei geringem Licht mit deutlicher Vignettierung ...“  Mehr Details

zu Pentax K10D + DA 18-55mm

  • Pentax K10D SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, 3D-Bildstabilisator) schwarz inkl.

    Mit der PENAX K10D zeigt PENAX Flagge im gehbenen Amateurbereich. Die K10D kann nicht mit wenigen Wrten beschrieben ,...

Kundenmeinungen (19) zu Pentax K10D + DA 18-55mm

19 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
16
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
  • Perfekte Kamera für den ambitionierten Hobbyfotograf

    von Benutzer
    (Sehr gut)

    ich habe die Pentax 10D jetzt seit einem Jahr und schon mehr als 5000 Bilder mit ihr gemacht.
    Die Bildqualität ist sehr gut und die Schärfe der Bilder ist angenehm (hängt natürlich auch vom verwendeteten Objektiv ab)
    Das Gehäuse ist zierlich (gut für kleinere und mittelgroße Hände geeignet), ist sehr gut verarbeitet und griffig. Habe noch den zusätzlichen Batteriegiff. Die Bedienelemente sind durchdacht angeordnet und v.a. sehr übersichtlich, sodass auch der Einsteiger sofort die wichtigsten Funktionen im Überblick hat. Updates auf der Pentaxhompage waren sehr einfach zu installieren.
    Das Display ist gut aufgelöst und erlaubt einen breiten Sichtwinkel,
    Die Bildfolge von 3p/sek. reicht meines erachtens voll aus, man könnte auch ohne Unterbrechung durchknippsen. Die Kompatibilität mit diversen Objektiven ist ausgezeichnet (auch von Drittherstellern). Der Akku hält relativ lang (er ist noch 1/3-1/2 voll nach etwa 500p)
    Der Funktionsumfang ist völlig ausreichend.
    Ich kann den Kauf der K 10 D uneingeschränkt empfehlen, ein sehr gutes Preis-Leistungs Verhältniss!

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

K10D + DA 18-55mm

Weitwinkel für interessantere Aufnahmen

Im Verbund mit dem Objektiv DA 18-55 mm wird die recht schwere Pentax K10D (fast 800 g) zwar noch ein bisschen schwerer, aber die Kombination bietet unbestrittene Vorteile. Mit einer Anfangsbrennweite von 18 mm (nach analogem Spiegelreflexmaß 28 mm) kann der Fotograf sehr gute Weitwinkelaufnahmen machen: Sie bieten meist genau die überraschenden Perspektiven, die aus der Komposition von nahen und entfernten Gegenständen eine spektakuläre Aufnahme machen.

Der Fotograf als Packesel

Der Brennweitenbereich endet bei 55 mm (eigentlich 80 mm), womit das Objektiv sich an dem Standard eines Weitwinkel-Zoom-Objektivs orientiert. Geeignet ist die Brennweite gerade noch für Portraits – am besten man fotografiert ein bisschen mehr als bloß das Gesicht einer Person. Ein Wermutstropfen ist die etwas geringe Lichtstärke des Objektivs (3,5-5,6). Besser ist selbstverständlich ein Festbrennweiten-Objektiv. Davon mehrere mitzutragen, um die optimale Brennweiten-Freiheit zu erlangen, ist mir persönlich oft zu umständlich und schwer. Wo ich doch mit der Pentax K10D schon fast ein Kilo Kamera dabei hätte...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pentax K10D + DA 18-55mm

Videofähig fehlt
Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 10,2 MP
Gehäuse
Gewicht 710 g
Display & Sucher
Displaygröße 2,5"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten SD Card

Weiterführende Informationen zum Thema Pentax K10D + DA 18-55mm können Sie direkt beim Hersteller unter ricoh-imaging.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Leica S2

SPIEGELREFLEX digital 2/2010 - black Box: Die einzige Markierung auf der Rückseite zeigt die Schalterposition für Objektive mit oder ohne Zentralverschluss. Die Oberseite gibt keine Rätsel auf. S-Serie: Für die S2 bringt Leica neue Hochleistungsobjektive heraus. Neben der S-Serie gibt es auch CS-Objektive mit Zentralverschluss. gewöhnlich: Mittelformat-SLRs sind langsamer als APS-C-Modelle. Die S2 macht keine Ausnahme. ungewöhnlich: Rechst der Bildmitte JPEG-Kompressions-Artefakte als Linie zu erkennen. …weiterlesen

„Der Test des Jahres!“ - Spiegelreflex für jeden Geldbeutel

fotoMAGAZIN 7/2008 - Spiegelreflexfotografen haben bei fallenden Einstiegspreisen die Wahl zwischen einer wachsenden Zahl von SLR-Kameras.Testumfeld:Im Test befanden sich 27 Spiegelreflexkameras, in den Kategorien Basisklasse, (Semi)Profiklasse und Profiklasse. Die Bewertungen lagen zwischen „super“ und „gut“. Testkriterien waren Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Gemeinsamer Nenner

COLOR FOTO 5/2008 - Ein Sensor im APS-C-Format mit rund 14 Megapixel Auflösung - so lautet der gemeinsame Nenner bei Sony Alpha 350 und Pentax K20D. Bei den Gehäusekonzepten ortet man auf Anhieb markante Unterschiede. Auch bei der Bildqualität?Testumfeld:Im Test waren zwei Kameras, die 81,5 und 84,5 Punkte erhielten. Unter anderem wurden Kriterien wie Farbgenauigkeit, Weißabgleich Tageslicht und Handhabung getestet. …weiterlesen

Viel Kamera fürs Geld

fotoMAGAZIN 10/2008 - Spiegelreflexkameras werden immer preiswerter. Wir haben Canons neues Einsteigermodell EOS 1000D getestet und mit neun Konkurrenten in der Klasse von 300 bis 500 Euro verglichen.Testumfeld:Im Test waren zehn Spiegelreflexkameras mit Bewertungen von „sehr gut“ bis „gut“. Die Testkriterien waren Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Das Foto mit dem Klack

Stiftung Warentest (test) 6/2007 - Das markante Auslösegeräusch einer Spiegelreflexkamera signalisiert den hohen Anspruch des Fotografen. Automatisch wird der aber nicht erfüllt.Testumfeld:Im internationalen Gemeinschaftstest waren sechs Digitale Spiegelreflexkameras mit den Bewertungen 6 x „gut“. Getestet wurden unter anderem Bildqualität (Sehtest, Auflösung/Farbwiedergabe ...), Blitz, Sucher und Monitor sowie Betriebsdauer. In der zum Download angebotenen PDF bündelt test alle 2007 getesteten Digitalkameras. Derzeit sind die Testergebnisse von 68 aktuellen Kompakt- und Bridgekameras sowie 6 Spiegelreflexmodellen auf 46 Seiten enthalten. …weiterlesen

Doppelgänger

fotoMAGAZIN 3/2008 - Pentax und Samsung haben neue Semiprofis aus ihrer Entwicklungs-Allianz vorgestellt. fotoMAGAZIN konnte beide Kameras bereits in der Praxis testen: die K20D im Wüstenemirat Dubai und die GX20 im nass-kalten Hamburg.Testumfeld:Im Test waren zwei Kameras, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

„Zwanzig im Test“ - 10 Spiegelreflexkameras bis 1000 Euro

fotoMAGAZIN 5/2007 - Trotz der vielen Veränderungen beim Labortest und der neuen Gewichtung von Messwerten und Ausstattungsmerkmalen ist die bisher erstplatzierte Kamera auch die neue Nummer Eins.Testumfeld:Im Test waren zehn Spiegelreflexkameras bis 1000 Euro mit den Bewertungen 6 x „sehr gut“ und 4 x „gut“. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Voller Durchblick

Tomorrow 10/2007 - Der Herbst ist die schönste Jahreszeit für Fotografen - vor allem, wenn die Kamera mehr wahrnimmt als nur schemenhafte Umrisse. Die preiswerte Einsteigerklasse digitaler Spiegelreflexkameras verspricht beste Bilder, ohne dass Sie dafür meterweise Handbücher wälzen müssen.Testumfeld:Im Test waren vier digitale Spiegelreflexkameras. Es wurden keine Endoten vergeben. …weiterlesen

Kameras der Königsklasse

PC Praxis 9/2007 - Die Spiegelreflexkamera gilt nicht zu Unrecht als echter Alleskönner in der Fotografie. Und wer oft das Gefühlt hat, mit seiner kompakten Digicam an Grenzen zu stoßen, der ist gut beraten, über eine D-SLR nachzudenken. Die sind inzwischen durchaus erschwinglich.Testumfeld:Im Test waren sechs Digitalkameras mit Bewertungen von 1,15 bis 1,85. Es wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität, Fotopotenzial und Material/Verarbeitung getestet. …weiterlesen

Den Kinderschuhen entwachsen

Pixelguide 2/2005 - Wer sich als Amateur ernsthaft mit der Fotografie beschäftigt, wird früher oder später den Wunsch nach einer digitalen Spiegelreflexkamera hegen. Mit den Modellen *ist Ds und E-300 gelingt es Pentax und Olympus, gut ausgestattete Einsteiger-SLRs zu einem Preis von etwa 900 bis 1000 Euro anzubieten, die auch für die Top-Riege der Sucherkameras fällig werden.Testumfeld:Im Test waren zwei Kameras mit den Bewertungen 2 x „gut“. …weiterlesen