Streetcoach Trekking Bike Comfort Series Produktbild
ohne Note
1 Test
Mangelhaft (5,0)
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad
Mehr Daten zum Produkt

Penny Streetcoach Trekking Bike Comfort Series im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Viel Ausstattung zum günstigen Preis nutzt wenig, wenn an entscheidenden Stellen gespart wird.“

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Penny Streetcoach Trekking Bike Comfort Series

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Weitere Produktinformationen: Produkttyp: Herren-Alu-Trekkingrad

Weitere Tests und Produktwissen

Multifunktional

World of MTB - Die Sitzstreben des Hinterbaus sind ebenfalls aus Carbon gefertigt und sollen den Hinterbau um etwa 100 Gramm erleichtern. DIE AUSSTATTUNG Trek legt beim Remedy Wert auf eine ausgewogene und sinnvolle Gruppenmischung in der Ausstattung. Der Antrieb ist fast durchgängig auf XT-Niveau, das Schaltwerk entstammt sogar der XTR-Gruppe. in der Trail-Version sorgt es für weniger Kettenschlagen, was vor allem in schnellem, ruppigem Gelände von Vorteil ist. …weiterlesen

Weniger ist mehr

RADtouren - Das Feld ist, wie an den Noten zu sehen ist, aber so eng beisammen, dass eine Kaufentscheidung ausschließlich mit dem Einsatzzweck fallen sollte. Im Angebot sind: zwei echte Straßenflitzer von Giant und Bergamont, ein edler Breitensportler von Bulls, zwei variable Multitalente von Centurion und Serious sowie zwei hochwertige Alleskönner von Stevens und Gudereit - und einen Alleskönner suchen schließlich die meisten Crossradkäufer. Der Rahmen des Roam kommt in jeder Größe sehr kompakt daher. …weiterlesen

Top-Trekkingräder

Radfahren - Hervorragende Fahreigenschaften, tolle Ausstattung und das gute Preis-Leistungsverhältnis machen es für einen breiten Einsatzsbereich sehr interessant. Ghost bietet mit dem TR 7500 ein Rad mit relativ unauffälligem Rahmen, der bei genauerer Betrachtung durch die gute Verarbeitung, Eloxalbeschichtung sowie den Details (Multifunktionsausfallende, Verstärkungsbleche...) gefällt. Die Ausstattung ist Ghost-typisch sehr gut und bietet ein tolles Preis-Leistungsverhältnis. …weiterlesen

City/Urban

ElektroRad - In meinem Keller stehen noch neun Rennräder, da ich mich von keinem trennen kann.“ Wie kam es dazu, dass Smart ein Elektrorad gebaut hat? „Mein Team hat die Idee geboren. Wir sind eine Marke für urbane Mobilität. Der zweirädrige Smart ergänzt den vierrädrigen und ist ihm in der Stadt sogar oft überlegen.“ Für welche Zielgruppe haben Sie das Smart E-bike entwickelt? „Die Zielgruppe fühlt sich jung und ist zwischen 20 und 80 Jahren.“ Was war wichtig bei der Entwicklung des Smart- Elektrorades? …weiterlesen

Nah am Paradies

ALPIN - Jeff, Adrian und Dale nicken. Sandra grinst. Zehn Minuten später fühlen wir uns wie der Hauptdarsteller in "Into the Wild". Außer einem verlassenen Goldsuchercamp ist hier - nichts. Schon gar kein sichtbarer Trail. Adrian und Jeff peilen den tiefsten Punkt zwischen zwei Bergkämmen an. "Das muss der Lorna Pass sein." Weglos, die Bikes schiebend und tragend, kämpfen wir uns höher. Jeff und Adrian stolpern voran. In ihren Trinkflaschenhaltern stecken Dosen mit Pfefferspray - für die Grizzlys. …weiterlesen

Reisenews

bikesport E-MTB - Alle Jahre wieder Mallorca? Nein, das muss doch nun wirklich nicht sein! Auf der ältesten Kanareninsel, Fuerteventura, beginnt der Frühling im Oktober, am grünsten präsentiert sich die Vulkaninsel im Februar. Fast 3 000 Sonnenstunden sind im Jahr zu verzeichnen. Und selbst bei richtigen Sommertemperaturen ist es auf Fuerte nicht unerträglich, denn es weht dort immer viel Wind.In den „Reisenews“ der bike sport news-Ausgabe 1-2/2008 erfahren Sie unter anderem auf vier Seiten alles über ein Frühjahrstraining auf der ältesten kanarischen Insel Fuerteventura. …weiterlesen

Schutztruhen

triathlon - Ein Radkoffer soll vor allem eins können: Ihr Rad vor dem rauen Umgang des Flughafenpersonals schützen. Und diese Schutzausrüstung gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Welchem Konzept wollen Sie ihren zweirädrigen Reisegefährten anvertrauen?Testumfeld:Im Test waren elf Radkoffer. Es wurden die Kriterien Schutz, Ausstattung, Handling und Preis/Leistung getestet, aber keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen

Knappe K(l)asse

Radfahren - Preis-leistungs-starke Fahrräder sind immer gern gesehen, und in Anbetracht hoher Lebenshaltungskosten bei stagnierenden Gehältern kommt ihnen mehr und mehr Bedeutung zu. wir haben uns mit sechs Rädern aus verschiedenen Gattungen vergnügt und konnten uns durchaus mit ihnen anfreunden.Testumfeld:Im Test waren sechs Fahrräder mit Bewertungen von 3 x „sehr gut“, 2 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. …weiterlesen

Duell am Limit

RADtouren - Der frühe Vogel fängt den Wurm: In begrenzter Stückzahl erhältliche Trekking-Sondermodelle zu Schnäppchenpreisen, die jetzt schon beim Fachhändler stehen, wollen dem Käufer mit satter Ausstattung und hoher Qualität früh im Jahr viel Lust aufs Radfahren machen. Wir haben zwei besonders günstige ‚Early Birds‘ von Kalkhoff und Bergamont gegeneinander antreten lassen.Testumfeld:Im Test waren zwei Trekkingfahrräder mit den Bewertungen 2 x „gut“. …weiterlesen

Carbonifiziert

Radfahren - Carbon hat mittlerweile auch seinen Weg in den Trekkingrad-Bereich gefunden. Wir sind fünf Trekkingräder gegeneinander gefahren. Ergebnis: deutliche Unterschiede.Testumfeld:Im Test waren fünf Carbon-Räder mit den Bewertungen 3 x „sehr gut“ und 2 x „gut“. Getestet wurden unter anderem die Kriterien City/Alltag und Ausstattung. …weiterlesen

Klassenschlager

Radfahren - ‚Schicken Sie uns Ihr 2006 am besten verkauftes Trekkingrad‘ - aso lautete unsere Forderung an die Hersteller. Was uns da erreichte und wie sich die ‚Verkaufsschlager‘ fahren lassen, hat auch uns überrascht.Testumfeld:Im Test waren sechs Trekkingräder mit den Bewertungen 2 x „gut“ und 4 x „sehr gut“. …weiterlesen