Panasonic NV-GS 250 EG Test

(Mini-DV-Camcorder)
NV-GS 250 EG Produktbild
  • Sehr gut (1,4)
  • 8 Tests
2 Meinungen

Tests (8) zu Panasonic NV-GS 250 EG

  • Ausgabe: 11/2005
    Erschienen: 10/2005
    Produkt: Platz 1 von 22
    Seiten: 8

    „gut“ (2,0)

  • Ausgabe: 11/2005
    Erschienen: 10/2005
    27 Produkte im Test

    „gut“ (71%)

  • Ausgabe: 8/2005
    Erschienen: 06/2005
    Produkt: Platz 2 von 5

    „gut“ (1,5)

    „Plus: Bildqualität.
    Minus: Optischer Bildstabilisator.“

  • Ausgabe: 3/2005
    Erschienen: 05/2005
    Produkt: Platz 2 von 5
    Seiten: 8

    „sehr gut“ (91 von 100 Punkten)

    „Plus: lichtstarkes 3-Chip-Bild; sehr hohe Schärfe; 3 Megapixel-Foto; sehr gute Vollautomatik.“

  • Ausgabe: 4/2005
    Erschienen: 05/2005
    Produkt: Platz 1 von 2
    Seiten: 6

    „sehr gut“ (75 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“,„Kauftipp“

    „Idealer Partner für Filmer, die optimale Aufnahmen möchten, ohne das Bild penibel justieren zu müssen.“

  • Ausgabe: 4/2005
    Erschienen: 09/2005
    4 Produkte im Test

    4 von 5 Sternen

    „Wenn die Bildqualität an erster Stelle steht, dann ist die Panasonic ihr Camcorder. Uns ist sie etwas zu schwer.“

  • Ausgabe: Nr. 115 (7-8/2005)
    Erschienen: 06/2005
    Mehr Details

    „hervorragend“

    „Selbst wenn man sich hier und da noch ein paar ergänzende Funktionen wünscht, bleibt schlussendlich die Erkenntnis, dass Panasonic mit dem NV-GS250 einen überzeugenden Camcorder anbietet. ...“

  • Ausgabe: 2/2005
    Erschienen: 03/2005
    28 Produkte im Test
    Seiten: 6

    „sehr gut“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Panasonic NV-GS 250 EG

  • Panasonic HC-MDH3E Camcorder

    Die Panasonic HCMDH3 ist eine Schulterkamera für semiprofessionelle und professionelle Einsätze. Die FullHD ,...

Kundenmeinungen (2) zu Panasonic NV-GS 250 EG

2 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu Panasonic NV-GS 250 EG

Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmauflösung 113000pixels
Bildschirmdiagonale 2.5"
Bildsensor
CCD-Sensorgröße 1/6"
Sensor-Typ CCD
Blende
Kamera Verschlusszeit Tape Mode:1/50 - 1/8000 & Card Mode:1/2 - 1/2000s
Gewicht & Abmessungen
Breite 81mm
Höhe 73mm
Tiefe 144mm
Kamera
Mindest Ablichtung 1lx
Netzkamerafähigkeit vorhanden
Linsensystem
Bildstabilisator vorhanden
Brennweitenbereich 2.85 - 28.5mm
Digitaler Zoom 500x
Filtergröße 43mm
Optischer Zoom 10x
Weitere Spezifikationen
Aufnahmegeschwindigkeit SP/LP
Belichtungssteuerung Sports, Portrait, Low Light, Spot Light, Surf &Snow
Blitz GN5.5
Erweiterungssteckplätze SD
Fokus AF, Manual
Objektiv-System Leica Dicomar
Weitere Anschlüsse S-Video Input/Output\nMicrophone (stereo mini)\nHeadphones out\nUSB 2.0 (mini B)\nDV Input/Output
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: NVGS250
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Welt-Uraufführung VIDEOAKTIV 4/2005 - Praktisch: Ob Blende, Fokus, AE-Shift oder Weißabgleich – alle Funktionen kann der Filmer über ein Rädchen neben dem Objektiv einstellen. Allerdings lässt es sich per Menü nur mit jeweils einer dieser Funktionen belegen. In der Fotoauflösung ist der Panasonic GS 250 (2048 mal 1512 Pixel) dem PC 1000 (1920 mal 1440 Pixel) geringfügig überlegen, dem dafür ein Memory-Stick Duo (16 Megabyte; MB) beiliegt. Das speichert in bester Qualität allerdings nur elf Bilder. …weiterlesen


Fünf mal drei videofilmen 3/2005 - Erfreulicherweise müssen aber auch unbeschwerte Amateure, die sich auf die angenehme Automatik der Panasonic-3-Chips verlassen, kaum auffällig farbstichige Aufnahmen fürchten. Nur geschulten Betrachtern wird der Unterschied zu perfekten Ergebnissen mit den Festwerten für warmes Kunstlicht und kühleres Tageslicht oder gar mit manuellem Abgleich auffallen. Die vier Höchstwertungspunkte für den Weißabgleich hat nur der NV-GS75 nicht erhalten. …weiterlesen


Viel gesehen, nichts verstanden? schmalfilm 5/2005 - Mit Informationstransfer bezeichnet man einen Vorgang, bei dem Informationen von einem Sender zu einem Empfänger übermittelt werden. In unserem Falle ist der Sender der Film (also das, was der Autor als Medium für seine Mitteilungen benutzt), und der Empfänger ist der Zuschauer. Der Medienwissenschaftler Bernward Wember hat als erster darauf hingewiesen, daß zwischen der Anzahl an Informationen, die übermittelt werden und dem, was beim Zuschauer letzten Endes haften bleibt, ein erheblicher Unterschied bestehen kann.Unter der Rubrik „Filmschule“ zeigt das Redaktionsteam von schmalfilm, was Sie bei der Sicherung des Informationstransfers alles zu beachten haben. …weiterlesen


„Kampf-Ansage“ - Mini-DV video 7/2006 - In dieser Saison wollen DVD-Camcorder die DV-Modelle aus dem Markt kicken. Aber die Band-Arbeiter wehren sich mit Kampfpreisen. video verrät, was die Einsteigergeräte aus beiden Lagern können.Testumfeld:Im Test waren drei Mini-DV-Camcorder mit den Bewertungen 1 x „gut“ und 2 x „befriedigend“. Es wurden Kriterien wie Bildtest, Tontest und Messlabor getestet. …weiterlesen


Bye Bye Bänder Stuff 4/2005 - JVS's neuer Festplatten-Camcorder schickt sich an, den Markt zu revolutionieren. Aber wie schlägt er sich gegen die Platzhirsche?Testumfeld:Im Test waren vier Camcorder mit Bewertungen von 3 bis 5 von jeweils 5 Punkten. …weiterlesen


Alles praxisfreundlich im Griff Videomedia Nr. 115 (7-8/2005) - In dem gehobenen Sortiment der 3CCD-Modelle liegt der NV-GS250 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1500 Euro schon ziemlich weit oben. Wer soviel Geld für einen Camcorder ausgeben möchte, erwartet zu Recht überdurchschnittliche Ergebnisse. Ob dieses Gerät das bietet, soll der Praxistest klären. …weiterlesen