MRE 130 Produktbild
Sehr gut (1,0)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: End­stufe
Mehr Daten zum Produkt

Octave Audio MRE 130 im Test der Fachmagazine

  • „überragend“ (Referenzklasse; 125 Punkte)

    2 Produkte im Test

    „Universell einsetzbare Röhren-Endstufe ohne Schwächen. Schnell, durchzugstark, dabei farbsatt und voller dynamischer Finesse.“

  • Klang-Niveau: 96%

    2 Produkte im Test

    „... Enorme Kraft, Kontrolle und unbestechliche Musikalität ...“

  • „sehr gut“ (85 Punkte); Klang: „Absolute Spitzenklasse“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    3 Produkte im Test

    „Mit den Monoblöcken MRE 130 hat Octave die bereits fantastischen Vorgänger MRE 120 noch einmal verbessert. Die 130er klingen jetzt noch amtlicher, vor allem noch akkurater und griffiger im Bass. Und dies nicht nur an ausgesuchten, sondern auch an kritischen, stromhungrigen Boxen.“

Testalarm zu Octave Audio MRE 130

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu Octave Audio MRE 130

Technik & Leistung
Typ Endstufe

Weiterführende Informationen zum Thema Octave Audio MRE 130 können Sie direkt beim Hersteller unter octave.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Juke Box Hero

stereoplay - Denn auf diese Weise lassen sich auch hochauflösende Musikdateien vom PC adäquat abspielen. Immer mehr High-End-Spezialisten entwickeln entsprechend D/A-Wandler mit USB-Anschluss. So auch Resolution Audio, die mit dem Cantata Music Center für 5900 Euro einen höchst interessanten Wandler mit integriertem CD-Laufwerk vorstellen. Dem ist nun der perfekt verarbeitete Vollverstärker Cantata 50 für 4000 Euro zur Seite gestellt. Das bewog stereoplay, gleich die Kombination zu testen. …weiterlesen

„Welt-Meister“ - Endstufen

AUDIO - Im Falle der Mono-Endstufen MRE 130 von Octave orderte AUDIO die externen Netzteil-Kräftiger „Super Black Box“ (SSB) gleich mit. Die silbernen Kästen stellen zusätzliche Energiespeicher dar. Ähnlich einem Stausee öffnen sie ihre Schleusen, wenn besonders laute Impulse besonders viel Power vom Verstärker verlangen. Die Kapazitäts-Aufrüstung – im Paar 4400 Euro teuer – hatte schon dem Vollverstärker V 70 zu merklich mehr Durchzugskraft verholfen. …weiterlesen