D2Hs Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 8 Tests
Produktdaten:
Typ: Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auflösung: 4,1 MP
Suchertyp: Optisch
Mehr Daten zum Produkt

Nikon D2Hs im Test der Fachmagazine

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 3/2007
    • Erschienen: 02/2007
    • Produkt: Platz 5 von 5

    „sehr gut“ (86%)

    „Pro: hervorragendes Rauschverhalten, Empfindlichkeit bis ISO 6400, extrem schneller Serienbildmodus, 100-Prozent-Sucher, robustes Gehäuse mit Hochformatauslöser ...
    Contra: nur 4 Megapixel ...“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 2/2007
    • Erschienen: 01/2007
    • Produkt: Platz 7 von 7
    • Seiten: 12

    67 Punkte

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 7-8/2005
    • Erschienen: 06/2005
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 3

    90,07%

    „... Zwar steht die Abbildungsleistung der großen Schwester in kaum etwas nach, doch eine maximale Auflösung von 2464 mal 1632 Pixeln dürfte sich heute am Profimarkt kaum noch durchsetzen können. ...“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 8/2006
    • Erschienen: 07/2006
    • Produkt: Platz 14 von 22
    • Seiten: 20

    67 Punkte

    „Bei der Bildqualität und in der Gesamtwertung bildet die D2Hs wegen ihrer niedrigen Auflösung das Schlusslicht unter den getesteten Profi-SLR-Kameras. Empfehlenswert nur für Fotografen, die im Nikon-System bleiben wollen ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 2/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2006
    • Erschienen: 05/2006
    • Produkt: Platz 5 von 6

    „sehr gut“ (86%)

    „Pro: hervorragendes Rauschverhalten, Lichtempfindlichkeit bis ISO 6400, extrem schneller Serienbildmodus...
    Contra: nur 4 Megapixel (niedrigste Nettodateigröße im Testfeld), Empfindlichkeit beginnt erst bei ISO 200.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 3/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 12/2005
    • Erschienen: 11/2005
    • Produkt: Platz 5 von 6

    „sehr gut“ (172 von 200 Punkten)

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2005
    • Erschienen: 08/2005
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 10

    „sehr gut“ (67 von 100 Punkten)

    „Mit 4 Mio. Pixel hat die Nikon D2Hs die geringste Auflösung dieses Testfelds, zeichnet sich allerdings durch schnelle Bildfolgen mit mehr als 50 Bildern in Serie aus. ...“  Mehr Details

    • Computer Foto

    • Ausgabe: 6/2005
    • Erschienen: 05/2005

    „sehr gut“ (92,5%)

    „...eine nahezu perfekte Profi-SLR, der ihre geringe Auflösung aber nur eine Nischenexistenz als extrem schnelle Sport- und Reportagekamera erlaubt.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Nikon Z50

    - Nikon DX Kamera - 20, 9 MP - Augen AF - Kompatibel mit NIKKOR - Z Objektiven - 11 Bilder / s - Mit AF / AE - 4K - ,...

Kundenmeinungen (3) zu Nikon D2Hs

4 Sterne

3 Bewertungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (33%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (33%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4 Sterne

3 Bewertungen bei Testberichte.de

  • Topklasse für wenig Geld

    von Glamour
    • Vorteile: auch manueller Weißabgleich möglich, ausgezeichnete Bildqualität, ansprechende Optik, angenehme Haptik
    • Nachteile: Bilder bei Blitz überbelichtet
    • Geeignet für: Foto-Journalismus, Draußen, Kunst, Portraits, Urlaub/Freizeit, Sport/Bewegung, professionellen alltäglichen Gebrauch, Fotografen mit hohen Ansprüchen, semiprofessionellen Einsatz
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich habe die Kamera zu einem Taschengeld (120,- Dollar) ersteigert.
    Sie bietet eine sehr schnelle Bildfolge (8 Bilder pro Sekunde) bei 4 Megapixel in JPG
    Wem die Auflösung zu gering ist, der kann ja gleichzeitig mir RAW-Einstellung fotografieren mit einer Auflösung von 6 Megapixel.
    Natürlich ist es keine Wochenendautomatikknipserkamera. Hier sollte man sich schon eine wenig im Bezug auf Blende, verschluss und Iso auskennen, sonst würde man sicher enttäuscht sein, wenn die Fotos nicht so gelingen wie es man sich vorstellt.

    Es ist eine Kamera, die auch noch heute ihren Status einer Professionellen Digitalkamera hinsichtlich ihrer umfangreichen Ausstattung, ihrer Schnelligkeit und ihres Magnesiumgehäuses bestätigt. Einzig und alleine ist es die Auflösung von 4 Megapixel, die einige davon abhalten, sich mit der Kamera näher beschäftigen zu wollen.

    Man muß aber auch bedenken, wenn man sich eine Kamera jenseits von 20 Megapixel anschaffen will, daß die Peripherie ( PC ) erneuert werden sollte. Denn sonst hat man sicherlich zeitliche Probleme mit der Übertragung der Bilder von der Kamera auf dem PC und ganz zu schweigen bei der Bildbearbeitung.

    Auf diese Meinung antworten
  • D2hs, die meistunterschätzte D-SLR

    von Niko N.

    Wer nicht dem Megapixelwahn verfällt findet in der D2hs eine Top-Kamera zum mittlerweile moderaten Gebrauchtpreis.
    Die landläufige Hauptkritik an der D2hs ist die Auflösung von "nur" 4 MPix. Viele vergessen aber, daß das Objektiv das primäre Qualitätsmerkmal einer Kamera ist. Die Auflösung ist da nur sekundär mitentscheidend und gibt nur den möglichen Vergrößerungsfaktor an. Abzüge in DIN A3 sind für die hochwertigen 4 MPix der D2hs überhaupt kein Problem und selbst größere Abzüge guter Qualität sind mit ein bißchen Nachbearbeitung drin.
    Und daß das extrem robuste und von der Ergonomie perfekte D2-Gehäuse auch seinen berechtigten Preis hat, wird einem spätenstens dann klar, wenn man eine D2 im Vergleich zu einer anderen D-SLR in die Hand nimmt.
    Neben dem Gehäuse distanziert sich die D2hs auch noch mit anderen Merkmalen vom Massenmarkt:
    - Der exzellente Sucher der D2 ist im DX-Format eine Klasse für sich.
    - Der AF ist schon bei wenig Licht sauschnell und treffsicher.
    - Neben dem AF machen die Auslöseverzögerung von 37ms, die Serienbildgeschw. von 8 B/s und die schnelle Datenverarbeitung die D2hs zu eine extrem schnellen Sport- und Reportagekamera.
    - Sehr gutes angenehmes Rauschverhalten im High-ISO Bereich.
    - Robustes Staub- und Spritzwassergeschütztes Gehäuse.
    - Die Haptik ist PERFEKT, ich kenne keine handlichere Kamera.

    Wer eine robuste schnelle Kamera sucht und nicht gerade Fotos für Plakatwände produzieren muß, der wird mit der D2hs glücklich werden. Wer aber gerne möglichst viel Megapixel haben möchte, der soll sich besser für weniger Geld eine D40x kaufen.

    Ich gebe meine D2hs auf jeden Fall nicht wieder her. Es sei denn eine D3 steht zum Tausch.

    Auf diese Meinung antworten
  • für Amateure viel zu teuer

    von Benutzer

    Während eines Praktikums als Fotograf habe ich diese Kamera testen können. Eins ist klar, sie ist um Längen schneller und besser als meine D40. Doch sie ist um etliches teurer. Doch warum? Das wurde mir nicht ganz klar. Ich habe den Eindruck, dass man hier horrende Preise verlangt, weil es im Profibereich keine Konkurrenz gibt, Profifotografen aber auf solch gute Kameras angewiesen sind. Nicht dass man mich falsch versteht, es handelt sich bei der Nikon D2Hs um eine superschöne Kamera. Nur ich habe sie als "Amateur" getestet und da ist der Kaufpreis auch ein wichtiger Punkt. Und in diesem schneidet sie nicht gut ab. Mein Fazit ist, dass ich mir als Amateur diese Kamera niemals kaufen würde und als Profi würde ich mich bei der Konkurrenz umsehen, die u.a. höhere Auflösungen und einige Innovationen bieten.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon D2Hs

Allgemeines
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
Sensor
Auflösung 4,1 MP
ISO-Empfindlichkeit 200 - 1,600
Gehäuse
Gewicht 1070 g
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 2,5"
Suchertyp Optisch
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • CompactFlash Card (CF)
  • MicroDrive (MD)

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon D2 Hs können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gut Aufgestellt

COLOR FOTO 2/2007 - Mit „D-Lighting“ lässt sich ein Kontrastausgleich in drei Stufen vornehmen – die Schattenpartien werden aufgehellt und den Lichtern angenähert. Kameras für Profis: D2Xs und D2Hs Die Profiklasse definiert sich bei Nikon nicht in erster Linie durch die Auflösung, sondern durch die Art des Gehäuses, das bei den Schwestermodellen D2Xs und D2Hs identisch ist – mit integriertem Batteriehandgriff ausgestattet und abgedichtet gegen Staub und Feuchtigkeit. …weiterlesen

Nikons Rückkehr ins Profilager

DigitalPHOTO 7-8/2005 - Trotz der guten Laborwerte beim Dynamikumfang wirken die hellen Reflexionen aber stark ausgefressen. Um die Reflexionen herum zeigt die D2X deutlich sichtbare Farbsäume. Sonst ist die Abbildung aber tadellos. Mit der D2X und der D2Hs hat Nikon der sonstigen Alleinherrschaft der EOS-1D-Modelle nun eine ernstzunehmende Konkurrenz entgegengesetzt. Geschwindigkeit Bei der Geschwindigkeitsmessung macht sich die geringere Auflösung der D2Hs bemerkbar. …weiterlesen

Schnell auf schmaler Spur

Computer Foto 6/2005 - Äußerlich unterscheidet sich Nikons runderneuerte D2Hs nur wenig vom Vorgängermodell D2H. Trotz Bestwerten in fast allen Disziplinen bleibt auch der neuen 4-Megapixel-SLR nur der Status eines Spezialisten für all jene Fälle, in denen vor allem die Geschwindigkeit zählt. …weiterlesen