ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biet: Herzin­suf­fi­zi­enz / Herz­schwä­che
Mehr Daten zum Produkt

Merck Digimerck pico 0,05/-minor 0,07/-0,1 mg Tabletten im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    175 Produkte im Test

    „Mit Einschränkung geeignet bei Herzschwäche. Nur bei schweren Krankheitsformen zusätzlich zu ACE-Hemmern und Diuretika. Geeignet bei Herzschwäche, wenn eine spezielle Form des schnellen Herzschlages vorliegt (absolute Arrhythmie).“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Merck Digimerck pico 0,05/-minor 0,07/-0,1 mg Tabletten

Datenblatt zu Merck Digimerck pico 0,05/-minor 0,07/-0,1 mg Tabletten

Anwendungsgebiet Herzinsuffizienz / Herzschwäche
Weitere Produktinformationen: Das Präparat ist rezeptpflichtig.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Digitoxin 0,05 mg/0,07 mg/0,1 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn zusätzlich zur Herzschwäche eine bestimmte Form des Herzrasens (absolute Arrhythmie) auftritt, können diese Rhythmusstörungen auch mit Digitalis-Wirkstoffen direkt behandelt werden.
Die nachträgliche Auswertung einer Studie zum Einsatz von Digitalis bei Frauen mit Herzschwäche hat ergeben, dass sich die Sterblichkeit bei ihnen eher erhöht als dass sie sinkt. Das heißt allerdings nicht, dass Frauen nicht mehr mit Digitalis behandelt werden sollten - für eine solche weitgehende Aussage sind die Daten nicht tragfähig genug. Aber die nachträgliche Analyse dieser Studiendaten kann als Hinweis dafür dienen, Digitalis-Präparate bei Frauen nur in gut begründeten Fällen einzusetzen und deren Anwendung dann sorgfältig zu überwachen.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: