Magnat Quantum 605 im Test

(Lautsprecher)
Quantum 605 Produktbild

Ø Gut (2,1)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,3

(13)

Ø Teilnote 1,9

Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Magnat Quantum 605

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 02/2008
    • Seiten: 2

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: druckvoller Klang; sehr pegelfest; tolle Ausstattung.“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 10/2007
    • Erschienen: 09/2007
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 6

    „befriedigend - gut“ (58 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Preiswerte Standbox mit klassenuntypisch aufwendiger Bestückung und zweieinhalb Wegen. Feiner und vollmundiger Klang, schöne Räumlichkeit, enorm stimmig. Kauftipp!“  Mehr Details

    • HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • Seiten: 2

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die Magnat Quantum 605 ist eine durchdachte Lautsprecherkonstruktion, die ungeachtet ihres erstaunlich günstigen Preises sehr erwachsen aufspielt und durch ihre großen Lautstärkereserven und ausgereiften Chassis sogar die eine oder andere Party unbeschadet überstehen wird. ...“  Mehr Details

zu Magnat Quantum 605

  • Magnat Monitor Supreme Sub 202A, Schwarz

    Gewicht: 6, 75 kg Bezeichnung: Magnat Needle Alu Super Tower

Kundenmeinungen (13) zu Magnat Quantum 605

13 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
10
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Magnat Quantum 605 mehr Hui als Pfui

    von Gonzo4712
    (Sehr gut)
    • Vorteile: einfache Installation, einfaches Bedienen, ausgewogener Klang
    • Nachteile: braucht Platz
    • Geeignet für: großen Raum, kleinen Raum, Partys, Hintergrundmusik, Heimkino
    • Ich bin: technisch versiert

    Ich betreibe die Boxen mit einem Yamaha RX V473 die Boxen werden als Frontspeaker in zusammenspiel mit einem Center Heco Concerto C13 und einem SUB von Teufel Concept P betrieben. Der LS tönt angenehm warm und geschmeidig, es weden aber auch die Grenzen der Quantum 605 hörbar. Zwar bleibt der 605 bis in den Grenzbereich ohne Härten und Nebengeräusche, aber der Bass dröhnte, liegt aber wohl auch daran das sich die Box sich in unser kleines Wohnzimmer einfügen muss und der Standort nicht Optimal ist. Abhilfe konnte ich mit der Übergabefrequenz von 90 Herz im Receiver Setup schaffen. Mein Persönliches fazit ist, das die von mir als Übergangslösung gedachte Anschaffung überhaut keine Übergangslösung ist, der LS kann locker mit deutlich teureren Boxen mithalten, Klanglich würde ich ihn zur Oberklkasse zählen. Wer also für ein relativ kleines Bugete einen sehr Guten Lautsprecher sucht ist mit einem Magnat Quantum 605 Pärchen wohl gut beraten.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Magnat Quantum 605

Typ Standlautsprecher
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 180 W
Frequenzbereich 22 Hz - 55 kHz
Wege 2,5
Gewicht 19,7 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 300 W
Abmessungen 195 x 335 x 990 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Magnat Quantum 605 können Sie direkt beim Hersteller unter magnat.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Starkes Stück

HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2009 - Die breite Gummisicke und die 30-mm-Schwingspule ermöglichen auch hohe Lautstärkepegel Die Magnat Quantum 605 ist eine durchdachte Lautsprecherkonstruktion, die ungeachtet ihres erstaunlich günstigen Preises sehr erwachsen aufspielt und durch ihre großen Lautstärkereserven und ausgereiften Chassis sogar die eine oder andere Party unbeschadet überstehen wird. …weiterlesen

Vorbildliche Familie

stereoplay 10/2007 - Das war allerbeste Kompaktboxentradition: unprätentiös, raumgenau und tonal erstaunlich vollwertig. Selbst die legendäreVolksbox vom Direktvermarkter Nubert (nuBox 381, Paarpreis 380 Euro, Heft 2/2007) musste sich da geschlagen geben, wenn auch nur knapp. Mit dem Wechsel auf die 605 kamen deutlich mehr Attacke und Tiefgang ins Spiel. Der Raum gewann an Größe, ja selbst in den Höhen schien das Klanggeflecht detailreicher – trotz baugleicher Hochtöner. …weiterlesen