Dimage A2 Produktbild
  • Gut 1,6
  • 16 Tests
38 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Mehr Daten zum Produkt

Konica Minolta Dimage A2 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (56,5 Punkte)

    „Kauftipp“

    Platz 6 von 60

    „... Eine Auflösung von umgerechntet 307 000 Pixeln, die zur Schärfefindung herangezogen werden können, ist deutlich schärfer als gewohnt. MIt diesem Werkzeug ist bessere Schärfekontrolle möglich als bei der Konkurrenz. ...“

  • „gut“ (1,6)

    Platz 2 von 18

    „Relativ große Kamera, geringes Rauschen, weitwinklig...“

  • „super“ (161 von 200 Punkten)

    „Testsieger“,„Praxissieger“

    Platz 2 von 5

    „Den schnelleren Autofokus, die längere Brennweite und den Vorteil des Bildstabilisators bringt die zweitplatzierte Dimage A2 mit, die aber vor allem bei der Auflösung und dem Rauschen nicht ganz mit der Olympus mithalten kann.“

  • „sehr gut“ (56,5 von 100 Punkten)

    Platz 4 von 8

    „Ausstattungsseitig punktet die A2 mit dem derzeit besten elektronischen Sucher, einem überzeugenden Bedienkonzept, dem Bildstabilisator sowie Zoom- und Fokusrad. In der Bildqualität liefern die Konkurrenten bessere Ergebnisse. Doch behält die vergleichsweise günstige A2 ihren Kauftipp Bildstabilisator.“

  • „sehr gut“ (56,5 Punkte)

    Platz 1 von 2

    „Bedienung, Menüstruktur, Zoomrad und Sucher - wenn es um Bedienung und Ausstattung geht, bleibt die A2 ungeschlagen. ...“

  • „gut“ (88,8%)

    Platz 2 von 9

    „Ausstattung, Geschwindigkeit und Handling machen die DiMAGE A2 trotz Schwächen bei Rauschverhalten und Auflösung zur Nummer zwei in der 8-Megapixel-Klasse.“

  • „sehr gut“

    6 Produkte im Test

    „Sehr gute Kamera in bewährtem Design.“

  • 60 Punkte

    Platz 5 von 5

    „Die Konica Minolta erhält unseren Kauftipp Bedienung, da kein anderer Testkandidat ein so überzeugendes Handlingskonzept plus Bildstabilisator bietet. Natürlich liefern die Konkurrenten eine noch etwas höhere Bildqualität, sie bleiben jedoch bei der Praxistauglichkeit teils deutlich hinter der Konica Minolta zurück...“

  • 8,4 von 10 Punkten

    „Testsieger“

    Platz 1 von 5

    „Beste Bedienung und Handhabung bei etwas reduzierter Auflösung.“

  • „sehr gut“ (91,2%)

    4 Produkte im Test

  • „befriedigend“ (78,9 von 100 Punkten)

    Platz 5 von 6

    „gutes Handling und durchdachte Menüstrukturen“

  • 76 von 100 Punkten

    Platz 2 von 5

    „Bei der Minolta Dimage A2 hat sich die intensive Modellpflege gelohnt und im zweiten Platz niedergeschlagen.“

  • „sehr gut“ (60 Punkte)

    „Kauftipp“

    Platz 2 von 2

    „Für die Konica Minolta sprechen das wesentlich gelungenere Bedienkonzept vom Bildstabilisator über Fokussier- und Zoomring bis zum Sucher...“

  • (%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „Die besten Werte für Ausstattung, Geschwindigkeit und Handling. Dies macht die DiMAGE A2 trotz Schwächen bei Rauschverhalten und Auflösung zum Testsieger.“

zu Minolta-Qms Dimage A 2

  • Konica Minolta DiMAGE A2 8,0 MP Digitalkamera - Schwarz

    Konica Minolta DiMAGE A2 8, 0 MP Digitalkamera - Schwarz

  • Konica Minolta DiMAGE A2 8,0 MP Digitalkamera - Schwarz

    Konica Minolta DiMAGE A2 8, 0 MP Digitalkamera - Schwarz

Kundenmeinungen (38) zu Konica Minolta Dimage A2

4,5 Sterne

38 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
27 (71%)
4 Sterne
8 (21%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (3%)
1 Stern
2 (5%)

4,7 Sterne

28 Meinungen bei eBay lesen

3,5 Sterne

8 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,9 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Ultimo camera obscuro

    von ReGenesis

    Ein heller 100% Sucher, Antishake, (5)!! User-Presets, 10 Gradationen, 10 Filter, 10 Farbsättigungs-Stufen und das direkt abrufbar, X-Kontakt für Studioblitz, lange Akkulaufzeit, und so viele Einstellungen wie keine andere digitale Kamera, macht die A2 zu einem Werkzeug für Profis, vorausgesetzt man bleibt auf ISO 64-100. Kann man aber mit dem Antishake locker verkraften. Die Bilder kommen sehr natürlich und als Lithograf muss ich sagen, es gibt nichts zu tun, es stimmt einfach und da schlägt sie sogar Profi-DSLR`s ! Nur die Auflösung setzt noch Grenzen.

    Auf diese Meinung antworten
  • Ein sehr zuverlässiger Allrounder, der diesen Namen wirklich verdient

    von Runensklave

    Ich besitze die Dimage A2 nun immerhin schon seit 5 Monaten, und maße mir an, ein Urteil über sie abzugeben.
    Die Dimage A2 ist für meine Ansprüche immer noch die beste Kamera. Sie ist kleiner als eine DSLR, vereint ein lichtstarken 28-200mm Zoom das praktisch jeder Situation gerecht wird mit einem Bildstabilisator der ausgezeichnet funktioniert (im durchschnitt 2-3 Blendenstufen mehr freihand haltbar, manchmal auch mehr), einer ausgezeichneten Bedienung die sehr intuitiv abläuft, einem wirklich tollen, großen, hochauflösenden EVF, brauchbaren höheren ISOs (ISO 200 problemlos, ISO 400 mit einigem Entrauschen fast vollständig und ISO 800 für kleine Abzüge und Notfälle brauchbar), einem der besten wenn nicht sogar dem besten Telemakro auf dem Markt (bis zu 25cm Nähe bei vollen 200mm), einem ziemlich schnellen AF der auch in schlechteren Lichtsituationen fast immer zuverlässig agiert, einer hohen Akkulaufzeit und, last but not least, einer sehr guten RAW-Bufferung, die 3 Fotos hintereinander ohne Zwischenspeicherung ermöglicht.
    Wenn sie so toll ist, wieso dann nicht 1,0? Weil die Bildqualität leider mit den anderen Faktoren nicht ganz zusammenpasst. Auf der positiven Seite ist zu vermerken, dass die Fotos sehr neutral d.h. bearbeitungsfreundlicher aus der Kamera kommen als bei manchen Konkurrenten, auf der negativen die leider recht niedrige Auflösung, die zwar für die meisten Abzüge reicht, aber vor Allem bei 100%-Zoom auf dem PC ziemlich grässlich aussieht. Dies gilt besonders für Landschaftsaufnahmen. Die tatsächliche Auflösung würde ich auf ca. 6MP schätzen. Diese Auflösung reicht für gute DIN A4 Abzüge, DINA3-Abzüge sind auch, wenn man nicht zu kritisch ist, recht gut möglich. Ein weiterer kleiner Wermutstropfen: der integrierte Blitz. Dieser ist ein wenig zu schwach und leuchtet nicht wirklich toll aus, reicht meistens aber auch aus. Ein kleiner Nachteil noch: Wenn man sich einmal an den EVF der A2 gewöhnt hat, möchte man nie wieder mit einem kleinereniedrigerauflösenden arbeiten ;-)

    Besonders im Urlaub wird für mich die Vielseitigkeit der A2 deutlich. Für ArchitekturLandschaftsaufnahmen ist der Weitwinkel toll, für Details das 200mm Zoom, für Blumen etc. das tolle Makro und für freihändige Kirchenaufnahmen (ja, das geht!) ist die Kombination aus ISO 200 und Stabilisator äußerst praktisch.

    Fazit: Die Dimage A2 ist für mich trotz kleinerer Schwächen immer noch die gelungenste Prosumer auf dem Markt. Sie ist praktisch immer einsetzbar, egal in welcher Situation und produziert besonders nach Nachbearbeitung wirklich gute Bilder. Ich kann sie nur weiterempfehlen.

    Ausstattung: 1+
    Ergonomie: 1
    GeschwindigkeiAutofokus 1- (er ist zwar recht schnell, aber aktuelle Modelle sind noch ein Stück schneller)
    Bildqualität: 2
    Gesamtnote: 1,25

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Konica Minolta Dimage A2

Typ Bridgekamera
Sensor
Auflösung 6,0 MP
Weitere Produktinformationen: - 7-fach Zoom, 28 bis 200 mm, zusätzliches digitales 2-fach Zoom
- 8 MP

Weiterführende Informationen zum Thema Minolta-Qms Dimage A2 können Sie direkt beim Hersteller unter konicaminolta.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Acht mal acht

COLOR FOTO 2/2005 - Bei ISO 400 liegt sie sogar auf Platz zwei mit einem halben Punkt Abstand zur Nikon – allerdings ist auch hier das Rauschen deutlich zu hoch. Fazit: Die Canon liegt bei der Bildqualität zusammen mit der Olympus und der Nikon 8400 ganz vorn. Eine noch höhere Gesamtpunktzahl verhindert jedoch der deutlich zu langsame Autofokus. Konica Minolta Dimage A2 23 Punkte in Bedienung/Performance sprechen eine deutliche Sprache. …weiterlesen

Top-Modelle

COLOR FOTO 1/2005 - Deutlich länger dauert es beim TIFF-Format, geschlagene 20 s muss der Fotograf warten, bis es auf der CompactFlash-Karte liegt. Das Speichermedium sowie ein Netzteil muss man sich zusätzlich kaufen – für 960 Euro Kamerapreis fällt der Lieferumfang extrem spartanisch aus. Konica Minolta Dimage A2 Das erste große Plus der Dimage A2 ist die umfassende Ausstattung: Als Sucher hat sie einen Mini-Fernseher mit einer Auflösung von umgerechnet 307 000 Pixeln – viermal schärfer als gewohnt. …weiterlesen