Disco-Antistat Produktbild
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,5)
1.158 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Knosti Disco-Antistat im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Audiophil ist anders, aber die Knosti erfüllt ihre Aufgabe zuverlässig. Die völlige Abwesenheit irgendwelcher motorisch bewegter Teile und die Unabhängigkeit vom Stromnetz empfehlen sich für fast unbegrenzte Haltbarkeit. ...“

zu Knosti Disco-Antistat

  • Knosti 1300001 Disco-Antistat-Schallplattenwaschmaschine
  • Knosti 1300001 Disco-Antistat-Schallplattenwaschmaschine
  • Knosti LP-Cleaning Set
  • Knosti - Disco-Antistat Schallplatten-Waschgerät
  • Knosti 1300001 Disco-Antistat-Schallplattenwaschmaschine

Kundenmeinungen (1.158) zu Knosti Disco-Antistat

4,5 Sterne

1.158 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
16 (1%)
4 Sterne
7 (1%)
3 Sterne
1 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (0%)

4,6 Sterne

1.140 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

18 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema Knosti Disco-Antistat können Sie direkt beim Hersteller unter knosti.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Waschen, föhnen, pflegen

stereoplay - Zu seinem Preis lieferte der flotte 5.3er eine rundum starke Vorstellung. Die Größe des Fotos täuscht: Die Opera Consonance ist die kompakteste Waschmaschine im Testfeld. Sowohl optisch als auch haptisch macht sich die RCM MK2 schnell Freunde, was zur Zielgruppe passt: Wer 800 Euro für eine Plattenwaschmaschine ausgibt - eine Gerätegattung, bei der die Vernunft mit der Unvernunft ringt -, möchte das Gerät sicher nicht verstecken. Und er möchte auch kein billiges Plastik in der Hand haben. …weiterlesen

Silberbüchsen

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Schade, knapp vorbei - und es hätte doch so schön gepasst: Der Erschaffer Winnetous und seiner legendären Silberbüchse und der Erbauer der Silvercore-Übertrager aus ein und dem selben Ort - leider liegen zwischen Radebeul, der letzten Wohnstätte Karl Mays, und der Produktionsstätte der Silberdraht-Spulen 120 Kilometer - naja fast.Testumfeld:Im Test waren drei Übertrager. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Wie man sich bettet ...

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Nun gibt es ja reichlich Möglichkeiten, am Klang eines Plattenspielers zu drehen. Eine recht verbreitete Tuningmaßnahme sind Plattentellermatten, die dem Klang den letzten Schliff geben sollen. Wir haben fünf Exemplare ausprobiert.Testumfeld:Im Test waren fünf Plattentellermatten. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen

Long Player

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Sondek wie Sound Deck - im Beinamen des Linn LP12 schwingt noch heute mit, was 1972 einen jungen Ingenieur namens Ivor Tiefenbrun in Glasgow antrieb, den damaligen Überzeugungen der HiFi-Industrie entgegenzutreten, der Klang einer Anlage würde fast ausschließlich von den Lautsprechern bestimmt. Nein, hielt Tiefenbrun entgegen, die Quelle macht den Klang. Praktischerweise konnte er mit seiner eigenen Soundquelle auch den Beweis antreten ...LP stellt in der Ausgabe 6/2006 den Plattenspieler-Hersteller Linn und den LP12 vor und gibt Einblicke in die Produktion. …weiterlesen

Aufrüsten und umrüsten

HiFi Test - Ein moderner Plattenspieler kommt in der Regel mit zwei Geschwindigkeiten aus. 33 1/3 Umdrehungen pro Minute für Langspielplatten und 45 U/min für Singles. Die 78er-Geschwindigkeit für Schellackplatten bieten nur noch wenige Laufwerke, die dann aber auch mit einer speziellen Nadel ausgestattet werden müssen. Der Antrieb des Tellers erfolgt über einen Riemen, der die Verbindung zwischen dem so genannten Pulley auf der Motorachse und dem Innenteller des Thorens herstellt. Direkt getriebene Plattenspieler spielen eigentlich nur noch im DJ-Bereich eine Rolle.HiFi Test gibt im Ratgeber der Ausgabe 6/2006 Tipps zum Aufrüsten und Umrüsten von Plattenspielern. …weiterlesen