Jobo Spectator Fotospeicher Test

(Mobiles Speichergerät)
Spectator Fotospeicher Produktbild
  • Gut (2,2)
  • 5 Tests
0 Meinungen

Tests (5) zu Jobo Spectator Fotospeicher

  • Ausgabe: 10/2008
    Erschienen: 09/2008
    16 Produkte im Test
    Seiten: 4

    ohne Endnote

    „... erhält man einen umfassenden Datenspeicher, der alle gängigen Speicherkartentypen unterstützt. Das 2,5 Zoll Farb-TFT-Display zeigt nur Bilder im JPEG-Format und keine RAW-Dateien. ...“

  • Ausgabe: 12/2007
    Erschienen: 11/2007
    8 Produkte im Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Solider Datenspeicher mit guter Darstellung, aber nicht der Schnellste.“

  • Ausgabe: 12/2007
    Erschienen: 10/2007
    Mehr Details

    „befriedigend“ (3,3)

    „Der kleine Bilderspeicher für unterwegs erfordert viel Geduld. Für Hobbyfotografen, die auf eine RAW-Ansicht verzichten können, ist das recht günstige Gerät jedoch eine Überlegung wert.“

  • Ausgabe: 11/2007
    Erschienen: 10/2007
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Mit dem neuen Spectator bringt Jobo eine gut zu bedienende Back-up-Lösung, die auch als externe Festplatte nutzbar ist. Er ist aber ... recht teuer. Zudem ist ein 2,5-Zoll-Display mit knapp 80 000 Pixel schon lange nicht mehr zeitgemäß.“

  • Ausgabe: 4/2008
    Erschienen: 03/2008
    3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Im Vergleich mit dem GIGA Vu extreme fehlen dem Spectator die professionellen Fotofunktionen und er zeigt nur JPG Dateien auf dem Bildschirm an, diese aber wahlweise in der Zoom-Funktion, als Thumbnail oder im Slideshow Modus.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

16 mobile Fotospeicher DigitalPHOTO 10/2008 - Eine Leistungs- und Preisklasse unter den GIGA-VU-Modellen ist der Spectator angesiedelt. Für 190 bzw. 290 Euro erhält man einen umfassenden Datenspeicher, der alle gängigen Speicherkartentypen unterstützt. Das 2,5 Zoll Farb-TFT-Display zeigt nur Bilder im JPEG-Format und keine RAW-Dateien. Auf ein Histogramm- und eine Exif-Daten-Anzeige wurde ebenfalls verzichtet. Extrem ist beim GIGA VU nicht nur der Name, sondern auch der Preis: Stolze 730 Euro sind für die 160 GB fassende Ausführung fällig. …weiterlesen


Wie kann ich was sehen? ALPIN 4/2006 - Der Letztgenannte ist vor allem interessant für ambitionierte Fotoamateure. Die Praktischen unter den Fotografen entscheiden sich für Multifunktionsgeräte. Es gibt sie in unterschiedlicher Ausstattung ab etwa 100 Euro wie den Epson Stylus DX42. Die Opulenten unter ihnen haben einen eingebauten Festplattenspeicher, ein Farbdisplay für die Bildauswahl und -bearbeitung, Kartensteckplätze und können Bilddaten per Bluetooth empfangen. …weiterlesen


„Für unterwegs“ - Puristen ohne Monitor COLOR FOTO 2/2006 - Ob MP3-Player, 17-cm-Monitor oder Radio - mobile Bilderspeicher bieten immer mehr Zusatzfunktionen. Wir haben 15 Geräte in fünf Kategorien getestet - vom puristischen 120-Euro-Modell bis zum 640-Euro-Alleskönner.Testumfeld:Im Test waren drei mobile Datenspeicher ohne Monitor mit Bewertungen von 30,5 bis 38 von maximal 100 Punkten. …weiterlesen