Jobo Giga One Ultra 3 Tests

(Mobiles Speichergerät)
Giga One Ultra Produktbild

ohne Endnote

Tests (3)

o.ohne Note

(1)

o.ohne Note

Jobo Giga One Ultra im Test der Fachmagazine

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 10/2008
    • Erschienen: 09/2008
    • 16 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „... Es handelt sich um einen reinen Bildspeicher, der viele Speicherkartentypen unterstützt, aber keine Bildbetrachtungsmöglichkeit bietet. ...“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 7/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Vorteile: bis auf xD-Card alle Speicherkarten ohne Adapter lesbar; einfache Bedienung.
    Nachteile: keine Übertragung direkt von der Kamera (USB-Host); keine Anzeige von Fotos möglich.“  Mehr Details

    • PROFIFOTO

    • Ausgabe: 4/2008
    • Erschienen: 03/2008
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Das mobile Speichergerät bietet reisenden Fotografen durch sein robustes Aluminiumgehäuse und abgedeckte Kartenslots idealen Schutz für den Outdoor-Einsatz.“  Mehr Details

Kundenmeinung (1) zu Jobo Giga One Ultra

1 Meinung
(Mangelhaft)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Giga One Ultra

Schnell und ultrakompatibel

Der mobile Speicher Jobo Giga One Ultra weist eine beeindruckende Speichergeschwindigkeit von 5,47 MB pro Sekunde auf. Laut Rechnung können in drei Minuten so schon 1 GB übertragen werden. Dabei ist der Giga One Ultra durchaus nicht wählerisch, sondern unterstützt sämtliche Dateiformate und alle gängigen Speichermedien. Wer seine Speicherkarte sofort wieder benutzen will, der kann sich von dem hilfreichen Gerät auch gleich die Dateien auf der Karte löschen lassen. Der Jobo Giga One Ultra verfügt über einen USB-Anschluss und kann mit ihm an den Computer angeschlossen werden. So kann er auch als externe Festplatte genutzt werden. Auf dem Display des Fotospeichers erscheinen der Batterie-Status-, dazu Informationen zum Download-Fortschritt und die restliche Kapazität der Festplatte. Auch an einen Energiesparmodus hat Jobo bei der Entwicklung gedacht.

Robust und günstig

Der praktische Jobo Giga One Ultra ist in einem Aluminiumgehäuse untergebracht, wobei die Kartensteckplätze abgedeckt sind und keinen Staub in das Gerät dringen lassen. Der Giga One Ultra besitzt zusammen mit seinem recht günstigen Preis alles, was das mobile Fotografenherz sich wünscht: Nur eine Vorschau der gespeicherten Bilder ist nicht vorhanden.

Weiterführende Informationen zum Thema Jobo Giga One Ultra können Sie direkt beim Hersteller unter jobo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

16 mobile Fotospeicher

DigitalPHOTO 10/2008 - Beide Bildspeicher unterstützen Standardspeicherkarten wie CF, MD, SD, SDHC und MMC bis 1 GB. Der neue JOBO GIGA one ultra ist mehr als doppelt so schnell wie das Modell GIGA one. Die Datentransferrate wird mit 5,47 MB pro Sekunde angegeben, wodurch 1 GB in etwas mehr als 3 Minuten von der Speicherkarte gelesen wird. Es handelt sich um einen reinen Bildspeicher, der viele Speicherkartentypen unterstützt, aber keine Bildbetrachtungsmöglichkeit bietet. …weiterlesen

„Für unterwegs“ - Puristen ohne Monitor

COLOR FOTO 2/2006 - Ob MP3-Player, 17-cm-Monitor oder Radio - mobile Bilderspeicher bieten immer mehr Zusatzfunktionen. Wir haben 15 Geräte in fünf Kategorien getestet - vom puristischen 120-Euro-Modell bis zum 640-Euro-Alleskönner.Testumfeld:Im Test waren drei mobile Datenspeicher ohne Monitor mit Bewertungen von 30,5 bis 38 von maximal 100 Punkten. …weiterlesen