Dyson DC 04 im Test

(Bodenstaubsauger)
DC 04 Produktbild
  • Befriedigend 2,6
  • 1 Test
3 Meinungen
Produktdaten:
Bodenstaubsauger (Netz): Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Dyson DC 04

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2001
    • Erschienen: 07/2001
    • Produkt: Platz 1 von 10

    „befriedigend“ (2,6)

    „Bürstsauger mit Zyklontechnik ohne Papierfilter; saugt gut, gute Filterwirkung, aber Ausleeren des gefüllten Staubbehälters umständlich und unhygienisch.“  Mehr Details

zu Dyson DC 04

  • Dyson V8 Animal +, Stielstaubsauger gelb Beutellos Digitaler Motor V8

    (Art # 1580268)

  • Clatronic BS 1302 Staubsauger 700W Beutellos

    Energieeffizienzklasse A,

Kundenmeinungen (3) zu Dyson DC 04

3 Meinungen
(Ausreichend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
  • Nach 7 Jahren noch kein Saugkraftverlust

    von nick_the_name
    (Sehr gut)
    • Vorteile: angenehme Handhabung, einfach zu reinigen, kein Saugkraftverlust, großer Aktionsradius, keine Geruchsbelästigung, sparsam in den Folgekosten, Inhalt Auffangbehälter sichtbar, großer Auffangbehälter
    • Geeignet für: kleinere Räume, Tierhaare, große Räume, Hausstaub, Allergiker

    Ich bin mit meinem Dyson DC04 sehr zufrieden. Beim auspacken war ich dem Kunststoff zwar skeptisch eingestellt, aber bis heute ist noch kein Teil abgebrochen.
    Das erste Saugen überzeugte mich sofort!
    Ich als Junggeselle mit 2 Katzen saugte zwar regelmäßig mit meinem alten Staubsauger, aber ständig mit dem selben Beutel, weil die ja auch nicht billig waren. Der schöne grosse Auffangbehälter war nach 1 x 75 m² saugen komplett voller Katzenhaare. Die sah man zwar nicht auf dem Teppich, aber das saugen mit dem alten Staubsauger hätte ich mir auch sparen können. Sehr angenehm ist die ausbleibende Geruchsbelästigung wenn man des öfteren gleich den Aschenbecher mit leer saugt. Selbst ein Vorwerkvertreter hat mir sein Gerät nicht mehr vorgestellt, nachdem ich ihm eine Dyson Vorführung gegeben hatte ;-) In einer 48 m² Wohnung danach konnte er glänzen u. 4 Jahre in einer 170 m² Wohnung hat ihn wegen seinem grossen Aktionsradius glänzen lassen. Ob Fliesen, Parkett oder Teppichboden, selbst eine grosse Umbaumassnahme mit viel Sägespänen u. Baustaub hat er mühelos weggesteckt. Ein grosser Vorteil ist seine komplette Zerlegbarkeit, so das Verstopfungen schnell beseitigt waren u. das Gerät schön vom Baustaub zu reinigen war. Allerdings gehen die Katzen immer stiften, wenn ich ihn einschalte ;-) Nach 7 Jaren quietscht hier u. da mal was im Bürstenbereich, könnten die Lager oder nur der Keilriemen sein. Eine Komplettüberholung mit Motortausch u. Lagerwechsel würde ich eher in Betracht ziehen statt mir einen anderen Sauger zu kaufen, falls meiner mal kaputt geht. Ein neuer Motor liegt bei ca. 60 € u. lohnt sich bei dem Gerät immer.
    Fazit: ein Jungesellen tauglicher Sauger, der sich alleine wegen der wegfallenden Beutelkosten u. dem Saugen ohne Geruchsbelästigung mehr als Bezahlt gemacht hat => Qualität hat halt seinen Preis u. zahlt sich in dem Fall aus!!
    Wollte mir eigentlich einen günstigen, beutellosen DirtDevel Sauger zulegen, im nachhinein war ich aber froh das mir der Verkäufer wegen den Katzenhaaren abgeraten hatte, da der Lamellenfilter sich ständig zusetzt, dies geht bei dem Dyson DC04 erst gar nicht...

    Antworten

  • Nicht empfehlenswert

    von dufaux16
    (Ausreichend)
    • Vorteile: einfacher Beutelwechsel
    • Nachteile: geringe Leistung, Qualitätsprobleme

    Ich habe unseren Dyson vor gut zwei Jahren gekauft und kann somit einen Langzeitbericht abgeben.
    Eines gleich vorweg: Der Staubsauger ist bereits im Wertstoffhof. Kurz nachdem die Garantie abgelaufen war (also wie gesagt gut 2 Jahre), ist der Motor kaputt gegangen. Das hat sich schon ein halbes Jahr zuvor durch unregelmäßige Motorgeräusche angekündigt.
    Trotz regelmäßiger Wartung (gemäß Gebrauchsanleitung) hat der doch sehr teure Staubsauger eine nur extrem kurze Lebensdauer.
    Auch die Saugleistung überzeugte mich während der gesamten zwei Jahr nicht. Ich habe nun einen Miele - und wo ich früher mit dem Dyson drei Mal drüber saugen musste, komme ich jetzt mit einem einzigen Mal aus.
    Auch qualitativ merkt man ganz deutlich den Unterschied zwischen Dyson und Miele: Die Rollen des Saugers und der Bürste vorne laufen beim Dyson klapprig und schwergängig. Dir Aufsteckbürsten wirken billig und auch der Schlauch knickt oft ab.
    Das einzig Positive (und das war der Grund weshalb ich den Dyson gekauft habe) ist die Tatsache, dass man keine teuren Staubsaugerbeutel kaufen muss. Allerdings bin ich nun gerne dazu bereit,da sich ja der höhere Kaufpreis in meinem Fall durch die kurze Lebensdauer nicht durch die Ersparnis der Filter bezahlt gemacht hat. Und: Die Reinigung des Behälters ist doch ziemlich aufwändig.

    Fazit: Ich würde mir keinen Dyson mehr kaufen - das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach nicht (ich habe damals 300 Euro für den Sauger bezahlt). Für dieses Geld kann man sich viele Filter kaufen und vor allem ist man mit anderen Marken schneller mit dem Saugen fertig.

    Antworten

  • Unhandlich

    von Enka
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: schwierige, klemmende Staubbehälter-Entnahme

    Der schlechteste Staubsauger mit dem ich in meinem Leben gesaugt habe. Geeignet für grosse Flächen ohne Möbel, für kleine Wohnungen total ungeeignet.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dyson DC 04

3-in-1-Düse fehlt
Saugkraftregulierung fehlt
Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Düsen
Elektrobürste fehlt
Fugendüse fehlt
Kombidüse fehlt
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugpinsel / -bürste fehlt
Turbodüse fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Dyson DC04 können Sie direkt beim Hersteller unter dyson.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen