Sehr gut (1,4)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
max. Raum­größe: 65 m²
Luf­tio­ni­sa­tion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

De Longhi DAP 700E im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2006
    • Details zum Test

    1,4; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: geringes Gewicht; leichter Filterwechsel.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu De Longhi DAP 700E

zu DeLonghi DAP 700E

  • DeLonghi 5537000900 Filterset, Universal, black
  • DeLonghi 5537000900 Filterset, Universal, black

Einschätzung unserer Autoren

Luftrei­ni­ger mit Schlaf-​ und Tur­bo­funk­tion

Wenn Pollen und Hausstaub Atemprobleme oder gar schweres Asthma auslösen, ist guter Rat teuer. Denn bei allem Putzaufwand ist ein Haus kaum völlig von diesen lästigen Quälgeistern zu befreien, und komplett hermetisch abriegeln kann man es auch nicht. An dieser Stelle kommen oftmals Luftreiniger ins Spiel, die leider reichlich unseriös mit der Ionisation der Luft und Anreichung derselben mit „positiv belebenden Anionen“ werben. Nicht so der De Longhi DAP 700E. Der Luftreiniger arbeitet vielmehr primär mit einem 3-Phasen-Filtersystem, durch welches die Luft ins Gerät gesogen und auf diese Weise gereinigt wird. Das System besteht aus einem waschbaren Vorfilter, einem für Allergiker so wichtigen HEPA-Filter und einem abschließenden Aktivkohlefilter.

Vor allem der HEPA-Filter ist dabei Gold wert, denn er reinigt die eingesogene Luft von Kleinststäuben und Pollen, die durch normale Filter rutschen können. Hierbei erweist sich das Gerät mit einer Luftumwälzung von bis zu 140 Kubikmetern je Stunde in der Turbofunktion als sehr leistungsstark. Ein 30-Quadratmeter-Raum mit 2,5 Meter Deckenhöhe kann also in rund einer halben Stunde einen kompletten Luftaustausch erfahren. Alternativ gibt es eine Standardfunktion mit niedrigerer Durchsatzrate für den normalen Alltag, wenn ein Turbogebläse nur stören würde. Selbst nachts kann das Gerät dank eines Schlafmodus durcharbeiten – der Luftdurchsatz sinkt dabei zwar erheblich, doch die 31 dB(A) Lärmpegel sind quasi nicht mehr wahrnehmbar.

Esoterisch wie bei so vielen billigen Konkurrenzgeräten ist an dem De Longhi DAP 700E also nichts. Hier gibt es zwar ebenfalls eine Ionisationsfunktion, sie kann aber ganz nach Wunsch zu- oder weggeschaltet werden und dient nur dazu, die Staub- und Geruchspartikel zu Clustern zu binden, die dann wiederum in die Filter gesaugt und dort besser festgehalten werden. Gleichwohl kann darauf gut verzichtet werden, da die Filterarbeit auch so ordentlich ausfällt, wie viele Nutzer bestätigen. Zudem gilt die Luftionisation als äußerst ungesund, da sich dabei wiederum andere giftige Spaltprodukte wie Ozon und Stickoxide bilden.

Wer beim De Longhi DAP 700E zugreifen will, muss allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen. Das Gerät kostet auf Amazon knapp 100 Euro. Darüber hinaus kosten die Filter eine Menge Geld und sind Kundenberichten zufolge auch nur schwer durch billige Alternativen ersetzbar. Es muss also mit Folgekosten gerechnet werden.

von Janko

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu De Longhi DAP 700E

Allgemeine Informationen
max. Raumgröße 65 m²
Leistungsaufnahme 50 W
Anwendung & Optionen
Luftionisation vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DAP700E

Weiterführende Informationen zum Thema DeLonghi DAP700E können Sie direkt beim Hersteller unter delonghi.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: