Map I Produktbild
Sehr gut (1,0)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Vor­ver­stär­ker
Mehr Daten zum Produkt

Audionet Map I im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2005
    • Details zum Test

    1+; „Referenzklasse“

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    „...der Map1 ist ein High-End-Dekoder vom Allerfeinsten zu einem sensationellen Preis. ...“

    • Erschienen: Mai 2005
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Löst man die Audionet-Formel auf, dann kommt dabei heraus: Erlebnis ist gleich Audionet MAP 1 im Quadrat. Endlich gibt es eine Klasse-Komponente, die den Graben zwischen Zwei- und Mehrkanal einfach zuschüttet. Denn ob als High-End-Stereovorverstärker mit Phonoplatine oder als perfekte Schaltzentrale für ein Heimkino benutzt, macht in sofern keinen Unterschied, als das es keine Kompromisse gibt. Angesichts dieser Feststellung ist der Preis von 3500 Euro für den Audionet MAP I schier unglaublich!“

    • Erschienen: April 2005
    • Details zum Test

    „hervorragend“ (95 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Einen derart gut klingenden AV-Vorverstärker zu diesem Preis gab´s noch nie...“

  • Klang-Niveau: 95%

    Platz 1 von 8

    „Ein echter Allrounder, praktisch kompromisslos.“

  • „Referenz“

    Preis/Leistung: 10+1 von 10 Punkten, „Masterpiece“

    2 Produkte im Test

    „Die Map1 ist wahrhaft ein absolutes Meisterstück und akustisch die größte Sensation, die jemals in der Oberklasse eingeschlagen ist. Ernsthafte Gegner finden sich erst etliche tausend Euro darüber. ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Audionet Map I

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu Audionet Map I

Surroundverstärker vorhanden
Technik & Leistung
Typ Vorverstärker
Weitere Produktinformationen: Surround- und Stereo-Vorverstärker.

Weitere Tests und Produktwissen

Bochumer Edelmetall

Heimkino - Dennoch hieß es bei der Entwicklung ruhrgebietstypisch „nicht kleckern, sondern klotzen", so dass der MAP I alles andere als eine Sparausgabe seines größeren Bruders ist. Ganz im Gegenteil! Trotz einer Bauhöhe von lediglich 70 Millimetern kommen beim MAP I die gleichen „Prozessor-Herzstücke" wie beim MAP V2 zum Einsatz und seine Heimkino-Aktualität wird durch sieben Digitaleingänge und DVI-i-Anschlüsse belegt. Hierüber werden im Übrigen auch die YUV-Signale ausgegeben. …weiterlesen