Bunte Putzmittelflaschen

Meister Flopper? Große Marken versagen im Allzweckreiniger-Test

Universalreiniger versprechen, die All-in-one-Lösung für den Haushalt zu sein. ÖKO-TEST hat 26 Exemplare der vermeintlichen Alleskönner in der April-Ausgabe 2024 geprüft und ist dabei auf zahlreiche bedenkliche Inhaltsstoffe gestoßen. Zwei große Marken schnitten im Test besonders schlecht ab.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Nur wenige schnitten „sehr gut“ ab
  • In vielen Fällen allergisierende und umweltschädliche Stoffe
  • Top Produkte kommen von Respekt und Sodasan
  • Große Marken „Der General“ und „Meister Proper“ patzen

Die meisten enthalten kritische Inhaltsstoffe

Die Expert:innen des Fachmagazins unterzogen die Produkte einem ausführlichen Labor- und Praxistest. Das Labor untersuchte die Putzmittel auf kritische Inhaltsstoffe und wurde gleich bei 16 Produkten fündig. Mit „ungenügend“ schnitten die Reiniger „Meister Proper Frühlingserwachen“ und „Kodi Basic Allzweck-Reiniger Frühlings-Frische“ am schlechtesten ab. Dicht gefolgt vom „mangelhaften“ „Der General Universal Bergfrühling“.
„Meister Proper“ wurde wegen des stark allergisierenden Duftstoffes Isoeugenol um zwei Noten abgewertet. Außerdem wurden die umweltbelastenden Stoffe Phosphonat und Sulfonat im Produkt nachgewiesen.

 

Bild der Schlusslicht-Produkte im Test. (Bildquelle: oekotest.de)

Die Flop 3

  • Der General Universal Bergfrühling, „mangelhaft“
  • Kodi Basic Allzweckreiniger Frühlings-Frische, „ungenügend“
  • Meister Proper Frühlingserwachen, „ungenügend“

Haben noch Dreck am Stecken

ÖKO-TEST bemängelte beim „Frosch Universalreiniger Himbeere“, dem bei Rossmann erhältlichen „Domol Allzweck-Reiniger Frühlingsbrise“, dem „K-Classic Allesreiniger Fresh Breeze“ von Kaufland und dem „Sonett Allesreiniger“ eine niedrige Reinigungsleistung.

Gefährliche Keimfreiheit?

Desinfektionsmittel wie Glutaral, das im „Ajax Fête des Fleurs Frühlingsblumenduft“ festgestellt wurde, haben ebenfalls ein hohes Allergiepotenzial und sind für den Einsatz im Privathaushalt in den meisten Fällen überflüssig. Der regelmäßige Gebrauch solcher Reinigungsmittel kann das Risiko für Bakterienresistenzen erhöhen und ist daher kritisch zu betrachten.

Viele Allzweckreiniger sind nicht umweltfreundlich

Insgesamt 14 Allzweckreiniger enthielten das Tensid Sulfonat, das unter Luftabschluss nicht biologisch abbaubar ist. In vier Produkten wurden zudem Kunststoffverbindungen nachgewiesen, die als Flüssigplastik über das Abwasser in Böden und Gewässer gelangen. Wer also glaubt, sich mit dem Griff zum Allzweckreiniger die Ansammlung unzähliger Reinigungsmittelflaschen ersparen zu können, sollte auch der Umwelt zuliebe mit Bedacht vorgehen und zu den Testsiegern greifen. Frei von bedenklichen Inhaltsstoffen konnten sich folgende Reiniger das Gesamturteil „sehr gut“ sichern und glänzen zudem mit einer sehr guten Reinigungsleistung:

 

Bild der Testsieger-Produkte (Bildquelle: oekotest.de)

Die Top 2

  • Respekt Allzweckreiniger Sommertraum, bei Budni, Edeka und Netto erhältlich, „sehr gut“
  • Sodasan Allzweckreiniger Citrus-Power, „sehr gut“

 

Zum vollständigen Test

 

Weitere Themen aus unserem Magazin:

von Lea Lynn Asiklar

Fachredakteurin im Ressort Home & Life – bei Testberichte.de seit 2021.

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf