videofilmen prüft Camcorder (5/2007): „Aber bitte in 16:9“

videofilmen: Aber bitte in 16:9 (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Inhalt

Aufnahmen im Breitbildformat 16:9 werden immer beliebter. Doch nicht alle Kameras liefern in diesem Modus gleich gute Bilder, wie unser Test zeigt.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier DV-Camcorder der Einstiegsklasse mit Bewertungen von 58 bis 62 von jeweils 100 Punkten. Die Bewertungen basieren unter anderem auf den Kriterien Ausstattung, Aufnahmepraxis und Handhabung.

  • Panasonic NV-GS 80 EG

    „befriedigend“ (62 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Plus: gutes Farbbild; optimales 16:9-Bild; Webcam-Funktion.
    Minus: nur nötigste Anschlüsse.“

    NV-GS 80 EG

    1

  • Sony DCR-HC 37 E

    „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    "Plus: 40-fach Zeiss-Objektiv; Praktische Menüführung; Webcam-Funktion.
    Minus: kein echtes 16:9-Breitbild.

    DCR-HC 37 E

    2

  • Canon MD130

    „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    „Plus: gute Farbwiedergabe; praxisnahe Funktionen; verbessertes 16:9-Bild.
    Minus: laute Kamerageräusche.“

    MD130

    3

  • JVC GR-D725E

    „befriedigend“ (58 von 100 Punkten) – Kauftipp

    „Plus: preiswertes Modell; verbessertes 16:9-Bild; lange Akkulaufzeiten.
    Minus: unsicherer Weißabgleich.“

    GR-D725E

    4

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder