Wanderstöcke im Vergleich: Zauberstäbe im Gelände

Trekker´s World

Inhalt

‚Laufen wir oder humpeln wir lieber mit Krücken auf den Berg?‘ So verpönt wie Großvaters Wadenstrümpfe waren Trekkingstöcke einst. Obwohl sich die Vorzüge über jene Stöcke, die unsere Knie schonen, längst herumgesprochen haben, existiert auch heute noch bei den U-30ern das verbreitete Vorurteil: ‚Das sieht doch peinlich aus.‘ Geht es dann an den Gipfelabstieg - wieder talwärts - über Geröllhalden, wird der Ton der U-30er flehend: ‚Kann ich bitte auch eine Krücke haben?‘

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Trekkingstöcke. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Black Diamond Enduro CF

    ohne Endnote – Komforttipp

    „Im Stabilitätstest sehr standhaft und mit einer ausgezeichneten Gesamtperformance.“

    Enduro CF
  • Black Diamond Terra CF

    ohne Endnote

    „Guter Ansatz mit zwei verschiedenen Verstellsystemen, aber in der Praxis nicht überzeugend. ... Bei unaufmerksamer Bedienung verklemmt sich der Stock so stark, dass man ohne Zange nicht mehr weiterkommt. ...“

    Terra CF
  • Black Diamond Trail Trekking Poles

    ohne Endnote – Preistipp

    „Einzig das Gesamtgewicht ist beim Trail etwas hoch.“

    Trail Trekking Poles
  • Exel Yeti AT

    ohne Endnote

    „Das Schwungverhalten macht einen trägen Eindruck. Bis auf die stark gummierte Handschlaufe im Großen und Ganzen ein guter Stock. Sein Rohrlauf muss noch verbessert werden - da hakt er ein wenig nach. ...“

  • Kohla E.V.O. Micro

    ohne Endnote

    „Vier Teile benötigen einmal mehr Kraftaufwand zum Verdrehen als drei, bei einer auszehrenden Wintertour kann einem so etwas auf die Nerven gehen. Das Argument der Kürze ist dennoch unschlagbar. ...“

    E.V.O. Micro
  • Komperdell Carbon Ultra Light C3

    ohne Endnote – Tourentipp

    „Der mit Gumminoppen überzogene obere Stockteil verträgt sich nicht gut mit häufigem Felskontakt. Trotzdem ist der Stock durchaus homogen und kann vor allem durch sein fantastisches Gewicht überzeugen. ... Im Preisleistungsverhältnis sehr gut.“

    Carbon Ultra Light C3
  • Leki Carbon Ergometric

    ohne Endnote – VIP Very Important Product

    „Unkomplizierter Topstock aus der legendären Makalu-Serie. Ohne Schnörkel überzeugt der Carbon-Ergometric durch seine technisch perfekte Verarbeitung. Er liegt sehr ausgewogen in der Hand und birgt eine immense Steifigkeit in sich.“

    Carbon Ergometric
  • Leki Ergometric long Antishock

    ohne Endnote

    „Makelloser Stock, aufgrund seiner Länge nicht hundertprozentig für niedrige Gänge auf Klettersteigen geeignet. ... Das Antishock System funktioniert grandios, erhöht jedoch das Gewicht.“

    Ergometric long Antishock
  • Leki Vario XS

    ohne Endnote

    „Das Triggersystem entspricht selbst mit der Kids Soft Schlaufe nicht jedem Kids-Geschmack. ... Möglicherweise hilft die langfristige Konditionierung. Ausgiebig probieren!“

    Vario XS
  • Vaude Andorra Anti Shock

    ohne Endnote

    „Eine viel zu schmale Handschlaufe ohne jeglichen Komfort . Ohne die geringste Polsterung wirkt sie auf Dauer sehr reibungsintensiv. Das sollte sich schleunigst ändern. ...“

    Andorra Anti Shock

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Wanderstöcke