Stiftung Warentest prüft Matratzen (1/2001): „Etikettenschwindel“

Stiftung Warentest

Inhalt

Morgens nicht wie gerädert aufwachen: Dafür sorgt eine gute Matratze. Doch was auf den Etiketten von Matratzen steht, hat oft nicht viel mit der Wahrheit zu tun. Die Branche flunkert, dass sich die Betten biegen: Es gibt Wollsiegel-Matratzen ohne Wolle, punktelastische Matratzen, die nicht punktelastisch sind und Gesundheitsmatratzen, die bei Rückenleiden gar nichts bringen. Die STIFTUNG WARENTEST deckt auf, wer in der Werbung flunkert. In zwei Matratzen fanden die Tester sogar krebserregendes Trichlorethen.

Was wurde getestet?

Es wurden 17 Matratzen aus verschiedenen Materialien getestet (2 Schaumstoff-, 4 Latex-, 6 Taschenfederkern-, 4 Federkernmatratzen, sowie eine Kokosmatratze). Das Urteil: 12 x „gut“, 2 x „befriedigend“ und 3 x „ausreichend“.

  • Matratzen Concord Vitalis 1232

    • Typ: Schaummatratze

    „gut“ (2,1)

    1

  • Bettina Saphir

    „gut“ (2,3)

    Saphir

    2

  • Breckle Medica Präsident

    „gut“ (2,3)

    2

  • Dunlopillo Smart

    „gut“ (2,3)

    Smart

    2

  • 2

  • Schlaraffia Adria

    • Typ: Schaummatratze

    „gut“ (2,3)

    2

  • Domäne Lanaform

    „gut“ (2,4)

    6

  • Hn8 Schlafsysteme Triolux

    • Typ: Taschenfederkernmatratze

    „gut“ (2,4)

    Triolux

    6

  • Real Ergoland Comfort

    „gut“ (2,4)

    6

  • 6

  • f.a.n. Princess

    „gut“ (2,5)

    Princess

    11

  • Fey & Co. Helena

    „gut“ (2,5)

    11

  • Diamona Sternenland, Aida

    „befriedigend“ (2,6)

    Sternenland, Aida

    13

  • Dormilux Galaxy

    „befriedigend“ (2,6)

    13

  • Origo Coconut-Comfort

    • Typ: Naturmatratze

    „ausreichend“ (3,7)

    15

  • Femira Compacta Plus

    „ausreichend“ (4,0)

    16

  • Ikea Favorit Superb Naturlatex

    „ausreichend“ (4,0)

    16

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Matratzen