Stiftung Warentest prüft Monitore (11/2006): „Besser, breiter, billiger“

Stiftung Warentest: Besser, breiter, billiger (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Immer flacher werden die Preise bei schlanken Bildschirmen für den PC. Unser Preishit kostet knapp 200, der beste im Test 300 Euro. Wir haben 15 Monitore geprüft.

Was wurde getestet?

Im Test waren 15 PC-Monitore (19 Zoll), darunter 12 mit dem Bildformat 5:4 und der Auflösung 1280 x 1024 und 3 mit dem Format 16:10 (Widescreen) und einer Auflösung von 1440 x 900. Das Urteil lautet: 5 x „gut“ und 10 x „befriedigend“. Es wurden Kriterien wie Bildqualität (Betrachtungswinkel, Darstellung bei niedriger Auflösung, ...), Handhabung (Gebrauchsanleitung, Bildschirmmenü, ...) und Umwelteigenschaften (Stromverbrauch, abgestrahlte elektrische Felder) getestet.

  • 1

  • Dell UltraSharp 1907FP

    „gut“ (2,4)

    UltraSharp 1907FP

    2

  • Medion MD 32119

    „gut“ (2,4)

    MD 32119

    2

  • Philips 190S7

    „gut“ (2,4)

    190S7

    2

  • Samsung SyncMaster 940BW

    „gut“ (2,4)

    SyncMaster 940BW

    2

  • BenQ FP92E

    „befriedigend“ (2,7)

    FP92E

    6

  • Sony SDM-E96D

    „befriedigend“ (2,7)

    SDM-E96D

    6

  • Yakumo TFT 19 XPT

    „befriedigend“ (2,7)

    TFT 19 XPT

    6

  • HP L1906

    „befriedigend“ (2,8)

    L1906

    9

  • Samsung Samtron TFT 94B

    „befriedigend“ (2,8)

    Samtron TFT 94B

    9

  • V7 L19WA

    „befriedigend“ (2,8)

    L19WA

    9

  • Acer AL1916WAs

    „befriedigend“ (3,0)

    AL1916WAs

    12

  • Maxdata Belinea 1905 G1

    „befriedigend“ (3,0)

    Belinea 1905 G1

    12

  • Hyundai IT Imagequest B91D

    „befriedigend“ (3,1)

    Imagequest B91D

    14

  • LG Flatron L1919S

    „befriedigend“ (3,2)

    Flatron L1919S

    15

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitore