Die besten PDF-Tools für Windows Vista und XP

TecChannel

Inhalt

TecChannel stellt die besten Tools vor, die Windows Vista und XP den Umgang mit dem Portable Document Format (PDF) beibringen. Denn Microsoft hat in Windows von Haus aus keine Tools implementiert, die PDF-Formate erzeugen können und Adobe Acrobat ist mit 350 Euro für die Standardversion ziemlich teuer.

Was wurde getestet?

Getestet wurden acht PDF-Reader/Viewer, die keine Endnoten erhielten.

  • Foxit Software Foxit Reader 2.0

    • Typ: Diverse

    ohne Endnote

    „... Wem der Start des Original-Readers von Adobe aufgrund der zahlreichen Plug-ins zu lange dauert, setzt den kostenlosen Foxit PDF Reader ein. Das englischsprachige Tool im Grunde genommen bietet vergleichbare Funktionen zum Betrachten, Drucken und Durchsuchen von PDF-Dokumenten, startet allerdings deutlich schneller. Zwei Einschränkungen gibt es bei Foxit PDF Reader allerdings: PDF-Dateien mit Formularfunktionen lassen sich mit der Freeware nicht richtig ausfüllen und eine dateiübergreifende Suche fehlt.“

  • Is-Soft PDF-Analyzer 3.0

    • Typ: PDF-Programm;
    • Betriebsystem: Win

    ohne Endnote

    „... Das übersichtlich aufgebaute und einfach bedienbare Tool lässt sich auf Wunsch zum schnellen Start ins Kontextmenü im Windows-Explorer einbinden. Aus dem Programm heraus kann der Anwender einzelne PDF-Dateien an den Adobe Reader oder den Foxit PDF Reader übergeben.“

    PDF-Analyzer 3.0
  • Open Source Ghostscript

    • Typ: PDF-Programm;
    • Betriebsystem: Win

    ohne Endnote

    „... Die meisten Gratis-Generatoren setzen eine Postscript-Datei als Ausgangsformat voraus und installieren sich als Druckertreiber. Der Klassiker für dieses Verfahren ist das kostenlose Ghostscript. Nachteil: Für weniger versierte Anwender ist die Software nur bedingt geeignet, da Sie es umständlich über die Kommandozeile bedienen müssen. ...“

  • sourceforge.net PDF Creator

    • Typ: PDF-Programm

    ohne Endnote

    „... PDF Creator überzeugt vor allem bei der Ausgabequalität. Bilder rechnet die Software so herunter, dass die Grafiken weder ausgefranst wirken noch von Artefakten übersäht sind. Sogar Farbverläufe bei eingebundenen Grafiken werden korrekt umgewandelt. ...“

  • Stefan Heinz FreePDF XP 3.07

    • Typ: Textverarbeitung;
    • Typ: Diverses

    ohne Endnote

    „... Free-PDF XP arbeitet als grafischer Aufsatz für Ghostscript. Das Tool ist für Einsteiger verständlich, bietet aber auch dem versierten Nutzer einige Einstellmöglichkeiten. Beispielsweise können Sie aus mehreren Teildokumenten eine einzige PDF-Datei erstellen. Auch verschlüsseln lassen sich die PDF-Dokumente. ...“

  • Tracker PDF-XChange Lite

    • Typ: PDF-Programm;
    • Betriebsystem: Win

    ohne Endnote

    „... Die PDF-Erstellung erfolgt über den Drucken-Dialog aus dem jeweiligen Anwendungsprogramm heraus. Gut: Die optimalen Einstellungen für die Schrift- und Grafikumwandlung für PDF-Dateien sind bereits voreingestellt.“

  • Tracker PDF-XChange Viewer

    • Typ: PDF-Programm;
    • Betriebsystem: Win

    ohne Endnote

    „... Die Software arbeitet beim Blättern durch die Seiten äußerst flott und liefert eine gute Anzeigequalität. Sonst nur in kostenpflichtigen Tools zu finden ist das Hinzufügen von Kommentarfenstern und die Möglichkeit, Text direkt ins PDF-Dokument einzufügen. Die Seiten einer Datei können direkt als JPG- oder TIF-Bilder exportiert werden, eine Schnappschussfunktion speichert bestimmte Teile eines Dokuments als Grafik. Praktisch: PDF-XChange merkt sich die letzte Seite eines Dokuments und springt automatisch dorthin, wenn Sie die betreffende Datei wieder öffnen.“

    PDF-XChange Viewer
  • Universe Software PDF Machine 9.4

    • Typ: PDF-Programm;
    • Betriebsystem: Win

    ohne Endnote

    „... Praktisch ist PDF Machine auf Anwender, die Briefe oder Rechnungen möglichst einfach im PDF-Format verschicken möchten: Das Tool automatisiert den Mail-Versand von PDFs und taugt mit den Office-Makros auch für den Büroalltag. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Office-Anwendungen