Plattenspieler im Vergleich: Für Auge und Ohr

stereoplay: Für Auge und Ohr (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Das die preisliche Mittelklasse sich klanglich deutlich von günstigeren Modellen absetzen kann, beweisen drei Kandidaten von Rega, Roksan und Transrotor. Ihr prächtiges Erscheinungsbild verstärkt den Reiz des Plattenhörens noch gewaltig.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Plattenspieler mit der Benotung 3 x „gut“.

  • 1

    Transrotor Cellino 25/40 Metal + 2.6

    • Typ: High-End-Plattenspieler

    „gut“ (66 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Ein klassischer Transrotor. Bedenkt man die hervorragende Verarbeitung, ist der Preis für den Cellino keinen Euro zu hoch. ...“

  • 2

    Roksan Radius 5 / Nima

    „gut“ (64 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Klanglich zeigt er sich von der direkten und musikalisch involvierenden Seite, ohne schlank zu klingen. Ganz im Gegenteil, er beeindruckte mit vollem und dennoch swingendem Bass.“

  • 3

    Planar 5 + RB 700

    Rega Planar 5 + RB 700

    • Typ: HiFi-Plattenspieler

    „gut“ (61 Punkte) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „... Locker, mit angenehmen Klangfarben gesegnet, kann er alle dynamischen Schattierungen vermitteln und so Musik hautnah erlebbar machen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Plattenspieler