Lautsprecher im Vergleich: Lebenskünstler

stereoplay: Lebenskünstler (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 12 weiter

Inhalt

Einige eher exotische Boxenmodelle nutzen die zugeführte Leistung effizienter als andere und eröffnen damit neue Perspektiven in Sachen Hochdynamik und Verstärker. Auch und besonders im Hinblick auf wattschwache Röhrenamps.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Standlautsprecher mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“ und 3 x „gut - sehr gut“. Testkriterien waren unter anderem Klang und Wertigkeit.

  • 1

    Palladium P-39 F

    Klipsch Palladium P-39 F

    • Typ: Standlautsprecher

    „sehr gut“ (84 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Hochmoderne Nobel-Standbox mit Druckkammer-Horntreibern und Dreier-Bass. Klingt für hornverhältnisse herrlich neutral, erzielt sensationelle Dynamikwerte. Ein Hochgenuss!“

  • 2

    Yorkminster

    Tannoy Yorkminster

    • Typ: Standlautsprecher

    „sehr gut“ (80 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Wuchtige Standbox im Retro-Stil mit Dual-Concentrix-Koax. Konzentrierter, offener und doch jederzeit entspannter Klang mit gewaltigem Bass und wahrhaft großer Dynamik.“

  • 3

    Con Espressione

    Lua Con Espressione

    • Typ: Standlautsprecher

    „gut - sehr gut“ (77 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Schwergewichte Standbox mit wirkungsgradstarker Dreiwege-Bestückung. Spritzig-agiler Klang mit straffem Bass, klarer Räumlichkeit und vernehmlichen Hang zu Röhrenamps.“

  • 4

    Genèse Quartet

    Triangle Genèse Quartet

    • Typ: Standlautsprecher;
    • System: Stereo-System

    „gut - sehr gut“ (73 Punkte) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Modern gestylte, hoch aufragende Dreiwege-Standbox mit Hochtonhorn. Lebhafter und herrlich feiner Klang mit prachtvoller Dynamik. Preisbezogen ein Traum!“

  • 5

    Cornwall III

    Klipsch Cornwall III

    • Typ: Standlautsprecher

    „gut - sehr gut“ (72 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Großvoluminge Hornlegende mit zwei Druckkammer-Treibern und konventionellem Bass. Klingt tonal eher eigenwillig bei flächiger Abbildung, dafür extrem direkt und zupackend.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher