planetSNOW prüft Skischuhe (11/2008): „King of the Hill“

planetSNOW

Inhalt

Der ideale Skiboot macht nur eines: er überträgt die Befehle des Fahrers präzise auf den Ski. Ansonsten herrscht Ruh' im Schuh - kein Drücken, kein Ziehen, keine kalten Füße. Wollen Sie auch? Dann folgen Sie dem planetSNOW-Einkaufsberater.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Skischuhe, die keine Endnoten erhielten.

  • Atomic Hawx 120

    ohne Endnote

    „... Zum Beispiel besitzt die Schale am Vorderfuß Flexzonen (i-flex), Sprung- und Zehengrundgelenk bleiben beweglich. Das hilft auch nach dem Skifahren: Mit i-flex-Boots geht man wie ein normaler Mensch, nicht wie ein defekter Roboter.“

    Info: Dieses Produkt wurde von planetSNOW in Ausgabe 2/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Hawx 120
  • Head iType 12

    ohne Endnote

    „Der i-Type ist ein All-Day-Boot für Piste und Après-Ski. Die Schale lässt sich weit öffnen und mit der Double-Memory-Schnalle einfach justieren. Der kluge Mechanismus versteift die Schale, sobald man in die Bindung steigt. ...“

    iType 12
  • Nordica Supercharger Blower

    ohne Endnote

    „Ein Gelände-Spezialist: Ein Luftpolster in der Zunge des Innenschuhs verteilt den Druck gleichmäßig aufs Schienbein. Für Stoßdämpfung sorgen zudem eine Spezial-Einlegesohle und ein Modul im Fersenbereich.“

    Supercharger Blower
  • Tecnica Dragon 120

    ohne Endnote

    „Die 3Density-Technologie ... ermöglicht eine extrem fußnahe Passform genau an den entscheidenden Stellen - das sorgt für eine direkte Kraftübertragung. Der Hotform-Innenschuh lässt sich via Steckdose bzw. Zigarettenanzünder vorwärmen.“

    Dragon 120

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Skischuhe