MountainBIKE prüft Sportbrillen (8/2008): „Lichtblicke“

MountainBIKE

Inhalt

Sie schützen vor Staub und Insekten, halten den Fahrtwind ab und sorgen für perfekte Sicht - MB hat 15 Brillen auf dem Trail getestet.

Was wurde getestet?

Im Test waren 15 Bike-Brillen. Anhand von Bewertungskriterien wie Blickfeld, Windschutz und Gläserwechsel wurde 9 x die Note „sehr gut“ und 6 x „gut“ vergeben.

  • Adidas Evil Eye S

    „sehr gut“

    „Perfekt belüftet und angenehm zu tragen. Leichte Reflexionen und der Rahmen können stören. In der S-Version für schmale Köpfe geeignet.“

    Evil Eye S
  • Alpina Guard Shield

    „sehr gut“

    „Die durchgehende Scheibe sitzt super an breiten Gesichtern. Der horizontale, orange-graue Farbverlauf sorgt für eine top Sicht!“

  • BBB Winner Team WC

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „An breiten Köpfen super Sitz bei etwas Druck an der Nase. Sehr gutes Blickfeld, wenn auch die Logos anfangs irritieren. Flexibler Rahmen.“

    Winner Team WC
  • Nike Tailwind

    „sehr gut“

    „Eigentlich für Läufer konzipiert, ist die Nike für Biker mit breiten Köpfen eine super Wahl. Wählen Sie beim Kauf helle statt graue Gläser.“

    Tailwind
  • Oakley Enduring

    • Typ: Laufbrille, Fahrradbrille

    „sehr gut“

    „Speziell für Ladys konzipiert mit gewohnt super Gläsern, zeigt die Oakley Schwächen beim Sitz: Die langen Bügel stören teilweise. Sehr teuer!“

    Enduring
  • Shimano Zenith

    • Typ: Fahrradbrille

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Die eigenständige Carbon-Optik spricht Racer an, die Zenith passt vor allem auf breitere Köpfe. Top Funktion und Lieferumfang. Leicht!“

    Zenith
  • Smith Sport Interlock 01

    „sehr gut“

    „Speziell an schmalen Köpfen bietet Smith top Funktion. Besonderer Clou ist der Glaswechsel per drehbarem Bügel - pfiffig und funktionell!“

    Interlock 01
  • Specialized Berm

    „sehr gut“

    „Die Berm passt an schmale wie breite Gesichter, sitzt super. Dank sich selbst anpassender Gläser fast immer die richtige Wahl.“

    Berm
  • Uvex Hawk

    • Typ: Fahrradbrille

    „sehr gut“

    „Schmale wie breite Köpfe kommen mit der Hawk klar, das leicht eingeschränkte Blickfeld sowie das Beschlagen stören nur minimal.“

    Hawk
  • Giro Semi

    „gut“

    „Top verarbeitet, passt die Giro gerade an schmale Köpfe, alle anderen vermissen eine Verstellung. Sehr hoher Sitz, dadurch strömt unten Luft ein.“

    Semi
  • Pro Bikegear Viper

    „gut“

    „Ein gutes Einsteigermodell für breite wie schmale Köpfe. Nasenpad recht nah am Auge, Verarbeitung nicht ideal. Prima Gläserausstattung.“

    Viper
  • Roach Pansy

    „gut“

    „Mit drei Filterfarben für Einsteiger gut geeignet. Das Nasenpad sitzt nah am Auge, Luftzug am unteren Rand. Etwas wackliger Sitz.“

  • Rudy Project Zyon Racing

    „gut“

    „Cooler MX-Style für schmale wie breite Köpfe, super verarbeitet. Die Zyon läuft jedoch schnell an und kommt manchem Helm zu nah. Teuer.“

    Zyon Racing
  • Scott Pursuit

    „gut“

    „Die stylishe Scott passt top an breite Köpfe, sitzt aber hoch, wodurch sie mit manchem Helm kollidiert. Keinen transparenten Rahmen wählen!“

    Pursuit
  • Swiss Eye Hunter

    „gut“

    „Swiss Eye bietet den besten Glaswechsel, in der Praxis zeigt die Hunter aber vor allem in puncto Beschlagen und Blickfeld Schwächen.“

    Hunter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sportbrillen