MOTORRAD prüft Motorräder (2/2007): „Circus Maximus“

MOTORRAD

Inhalt

Zwei grundverschiedene Charaktere, zwei Superlative. Die Yamaha YZF-R1 reißt mit viel Elektronik und neuem Motor die 180-PS-Mauer ein. Und Ducati offeriert mit der 1098 den stärksten Serien-Zweizylinder aller Zeiten. Zwei Überflieger?

Was wurde getestet?

Im Test waren zwei Supersportler mit Bewertungen von 608 bis 661 von jeweils 1000 Punkten. Getestet wurden unter anderem Kriterien wie Motor, Fahrwerk und Sicherheit.

  • Yamaha YZF-R1 (132 kW) [07]

    • Typ: Supersportler;
    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    661 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,4

    „... Komfort, Handling, Bremsen und Fahrwerksabstimmung sind top. Dem stehen der zögerliche Antritt aus dem Drehzahlkeller und die durchschnittliche Rückmeldung gegenüber.“

    YZF-R1 (132 kW) [07]

    1

  • Ducati 1098 S (119 kW)

    • Typ: Supersportler

    608 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 4,0

    „... Sie ist ein Renneisen, basta. Edel, mit dem stürmischsten Twin aller Zeiten und bärigen Bremsen. Wer fragt da nach Komfort.“

    1098 S (119 kW)

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder