MOTORRAD prüft Motorräder (10/2006): „Squadra Azzurra“

MOTORRAD

Inhalt

Der japanischen Uniformität stellen sie ihren Individualismus entgegen, fernöstlichem Perfektionsstreben leidenschaftliche Hingabe. Ohne die erfrischende Ideenvielfalt der italienischen Hersteller würde der Motorradwelt etwas fehlen.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Sportler mit Bewertungen von 596 bis 691 von jeweils 1000 Punkten. Getestet wurden unter anderem Kriterien wie das Fahrwerk, die Sicherheit, das Verhalten im Alltag und der Komfort.

  • Aprilia RSV 1000 R Factory (105 kW)

    • Typ: Supersportler

    691 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 13 von 40 Punkten

    „Die Faszination eines italienischen V2 mit der Perfektion Japans in Einklang zu bringen: Keiner gelingt das besser als der ‚Mille‘. Hut ab!“

    RSV 1000 R Factory (105 kW)

    1

  • Ducati 999 S (105 kW)

    • Typ: Supersportler

    630 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 9 von 40 Punkten

    „Ihr V2 ist nach wie vor eine Wucht und State of the Art, aber das Gesamtkonzept ist zumindest gegenüber der Aprilia ein wenig in die Jahre gekommen. Wir warten auf die Nachfolgerin.“

    999 S (105 kW)

    2

  • MV Agusta F4 1000 R (128 kW)

    • Typ: Supersportler

    620 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 9 von 40 Punkten

    „Ihr Begeisterungspotenzial ist enorm, ihr Fahrwerk ganz speziell, ihr Motor eine Wucht. Wenn er hält. In dieser Hinsicht sollte MV dringend auf Nummer sicher gehen.“

    F4 1000 R (128 kW)

    3

  • Benelli Tornado 1130 (111,8 kW)

    • Typ: Supersportler

    596 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 12 von 40 Punkten

    „Ein prinzipiell überzeugender Motor in einem außergewöhnlichen Fahrwerk. Das ist spannend, aber noch nicht ausgereift. In Pesaro wartet jede Menge Arbeit.“

    Tornado 1130 (111,8 kW)

    4

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf