MOTORRAD prüft Motorradhelme (2/2006): „Frischwaren“

MOTORRAD

Inhalt

Die ersten neuen Helme für die Saison 2006 sind eingetroffen. MOTORRAD hat sich fünf interessante Modelle herausgepickt und in Labor und Praxis getestet.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Helme mit den Bewertungen 4 x „gut“ und 1 x „befriedigend“.

  • Arai Viper GT

    • Typ: Integralhelm

    „gut“ – Testsieger

    „Die Helme der japanischen Edelmarke überzeugen durch ihre hochwertige Verarbeitung und die für die meisten ‚europäischen‘ Köpfe gut geeignete Passform - das gilt auch für den neuesten Spross, den Viper GT. ...“

    Viper GT
  • HJC HQ-1

    • Typ: Integralhelm

    „gut“

    „... Sehr positiv: die gute Belüftungsfunktion und Tasten-Bedienung. Etwas ärgerlich im Test: das beschlagende Visier - das kann HJC definitiv besser.“

    HQ-1
  • IXS HX 402

    • Typ: Integralhelm

    „gut“

    „...jede Menge neue Helme auf den Markt. Einer der wichtigsten für 2006 ist die 400er-Serie, die durch kleine Detailverbesserungen wesentlich besser abschneiden würde... “

    HX 402
  • Nolan N 84 Target VPS Flat Blue

    • Typ: Integralhelm

    „gut“ – Kauftipp

    „... Allerdings erhöht sie das Helmgewicht - in diesen Kriterium dürfte der N 84 gern besser abschneiden. Ebenso in puncto Belüftung. Dafür glänzt der preisgünstige Italiener mit tadelloser Verarbeitung.“

    N 84 Target VPS Flat Blue
  • Uvex RS 730

    • Typ: Integralhelm

    „befriedigend“

    „Was die Visiertechnologie anbelangt, zählt Uvex sicherlich zu den besten Herstellern weltweit. Das beweisen sie auch beim neuen RS 730... An einigen Details sollten die Fürther jedoch noch feilen. Beispielsweise am völlig missratenen Doppel-D-Verschluss...“

    RS 730

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhelme