MacUp prüft Monitore (10/2005): „HD-Videoleinwände“

MacUp

Inhalt

Wer hochauflösendes Videomaterial eins zu eins darstellen möchte, benötigt einen Bildschirm mit einer nativen Auflösung von 1920 mal 1200 Pixel. MACup prüft sechs großformatige TFT-Displays mit einer Diagonale von mindestens 23 Zoll auf ihre Eignung für die professionelle Videobearbeitung.

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs TFT-Displays mit Bewertungen von 2,2 bis 2,6.

  • Apple Cinema-HD-Display 23 Zoll

    2,2 (4 von 6 Punkten) – Testsieger

    „... Das Gerät glänzt wie auch der große Bruder mit einem ansprechenden Alu-Finish und USB- sowie FireWire. Allerdings verzichtet Apple auf alle weiteren ergonomischen Beigaben. ...“

    Cinema-HD-Display 23 Zoll
  • BenQ FP231W

    2,3 (4 von 6 Punkten)

    „... Allerdings ist die Farbgenauigkeit nicht optimal und die von Werk eingestellten Presets weisen im Test erhebliche Abweichungen auf. ...“

    FP231W
  • Eizo FlexScan S2410W

    • Displaygröße: 24,0"

    2,3 (4 von 6 Punkten)

    „... Einziger Wermutstropfen ist der im Vergleich zu den anderen Testkandidaten recht streifige Grauverlauf.“

    FlexScan S2410W
  • ViewSonic VP231wb

    2,5 (4 von 6 Punkten)

    „... Test-DVDs zeigten eine einwandfreie Funktion des Monitors, der somit als einziges Gerät in die Nähe von HD-ready kommt und ... auch für die Wiedergabe von HD-Material geeignet erscheint. ...“

    VP231wb
  • Apple Cinema-HD-Display 30 Zoll

    2,6 (4 von 6 Punkten)

    "...trotz Korrektur auf der Grafikkarte recht glatte Verläufe ohne allzu störende Abrisse.

    Cinema-HD-Display 30 Zoll
  • Samsung SyncMaster 243T

    2,6 (4 von 6 Punkten) – Preistipp

    „... Die Graustufenauflösung zeigt Defizite im Bereich der Tiefen und Lichter. Videomaterial erscheint dadurch relativ kontrastarm und weniger gut durchgezeichnet.“

    SyncMaster 243T

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitore