LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Heft 3/2005

Inhalt

Sei es nun, weil moderne Vollverstärker über keinen Phonoeingang mehr verfügen oder weil Ihre qualitativen Ambitionen wachsen: Irgendwann muss ein Phonovorverstärker ins Haus.

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs Phono-Verstärker mit den Benotungen 95 bis 130 Pulsfrequenz .

  • Trichord Research Dino

    Pulsfrequenz 130

    „...Extrem ruhig und entspannt stellt er das Geschehen in den Raum. ...“

    Dino

    1

  • Trigon Vanguard II

    Pulsfrequenz 130

    „...Der günstigste Testteilnehmer stiehlt den teureren in vielfacher Hinsicht die Show. ...“

    1

  • ASR Schäfer Mini Basis

    • MM-System: Ja
    • MC-System: Ja

    Pulsfrequenz 125

    „...für Liebhaber eines druckvollen und großen Klangbildes allererste Wahl. ...“

    3

  • Lehmann Audio Black Cube SE

    • MM-System: Ja
    • MC-System: Ja

    Pulsfrequenz 120

    „...Nach wie vor eine echte Klasse-Phonovorstufe.“

    Black Cube SE

    4

  • Tom Evans Audio Microgroove

    Pulsfrequenz 115

    „Rein klanglich ein echtes Super-Maschinchen, in jeder anderen Hinsicht gewöhnungsbedürftig. ...“

    5

  • Plinius Jarrah

    Pulsfrequenz 95

    „...Abzüge gibt´s aber für das sicherheitstechnisch vollkommen unzureichend konzipierte externe Netzteil.“

    6

Tests

Mehr zum Thema Phono-Vorverstärker

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf