Laufschuhe im Vergleich: Auf weichen Sohlen

Konsument

Inhalt

Nach einem anstrengenden Tag noch eine schnelle Runde auf der Joggingstrecke hinter dem Haus. Auf dem Weg über Wiesen und durch Wälder trifft man andere Laufkameraden, die man mit einem kurzen Nicken oder einem Winken begrüßt. Ein Szenario, das jeder Sportmediziner als perfekt bezeichnen würde. Das einzige Problem: Nicht jeder hat das Glück, gleich neben seinem Heim die optimale Laufstrecke vorzufinden. Meistens sind harte Betonwege zu bewältigen, auf denen unser Körper starken Stößen ausgesetzt ist. Damit der gesundheitsfördernde Effekt des Laufens nicht durch schmerzende Gelenke überschattet wird, ist das richtige Schuhwerk unumgänglich.

Was wurde getestet?

Im Test waren 13 Laufschuhe mit Bewertungen von 40 bis 70 von jeweils 100 Prozentpunkten. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Biomechanik, Laufpraxis und Haltbarkeit.

  • 1

    Adistar CSH 5

    Adidas Adistar CSH 5

    „gut“ (70%)

    „Sehr gute Dämpfungseigenschaften; gute Fersenführung, Pronationskontrolle und Abrollbewegung. ...“

  • 1

    Air Zoom Vomero

    Nike Air Zoom Vomero

    „gut“ (70%)

    „Der Sieger beim biomechanischen Test ist besonders weich, die orthopädische Beurteilung fiel nur durchschnittlich aus. Starker Abrieb der Einlege-Sohle.“

  • 3

    Supernova CSH 6

    Adidas Supernova CSH 6

    „gut“ (66%)

    „Bei den Testläufern die Nummer eins. Biomechanisch ausgewogen. In Orthopädie und Haltbarkeit nur durchschnittlich.“

  • 4

    Gel Nimbus VIII

    Asics Gel Nimbus VIII

    „gut“ (64%)

    „Perfekte Stützfunktion, die leider auf Kosten der Dämpfung geht. Außerdem ist er der teuerste Schuh im Test. Haltbarkeit durchschnittlich.“

  • 5

    Gel Cumulus VIII

    Asics Gel Cumulus VIII

    „gut“ (62%)

    „Optimal für Läufer, die zu Druckstellen neigen. Aus Sicht der Läufer und Orthopäden gerade noch ‚gut‘. Ebenfalls mäßige Haltbarkeit.“

  • 5

    Glycerin 5

    Brooks Glycerin 5

    „gut“ (62%)

    „Im Labor ein durchaus positives Ergebnis, in puncto Haltbarkeit einer der Besten. Beim Praxistest allerdings konnte er nicht überzeugen.“

  • 5

    Wave Precision 7

    Mizuno Wave Precision 7

    „gut“ (62%)

    „Leichter Laufschuh, der bei den Testern an dritter Stelle landete. Hohe Druckbelastung im Vorfußbereich, Stützfunktion nur mäßig.“

  • 5

    Nike Air Pegasus 2006

    „gut“ (62%)

    „Toll im biomechanischen Test, nur durchschnittlich auf der Laufstrecke: Von den Testern wurde vor allem die mäßige Passform kritisiert.“

  • 5

    Grid Trigon 4 Ride

    Saucony Grid Trigon 4 Ride

    „gut“ (62%)

    „Biomechanisch ausgewogen. Neue Schuhe rochen deutlich nach Lösungsmitteln. Außerdem starker Abrieb an der Einlegesohle.“

  • 10

    Complete Concinnity

    Puma Complete Concinnity

    „durchschnittlich“ (56%)

    „Einziger Low-Profile-Schuh im Test. Schlechte Dämpfungseigenschaften, schlechte Druckverteilung. Außerdem war das Fersenfutter deutlich angescheuert.“

  • 11

    M/W 1061

    New Balance M/W 1061

    „durchschnittlich“ (54%)

    „Die schlechtesten Stützeigenschaften im Test. Kadmium konnte in geringen Mengen nachgewiesen werden. Im Praxistest im Mittelfeld.“

  • 12

    755

    New Balance 755

    „durchschnittlich“ (40%)

    „... die beste Stützfuntion im Test. Bei den Läufern weniger beliebt. Außerdem bildeten sich Risse an der Sohle.“

  • 12

    Premier Aero Elite

    Reebok Premier Aero Elite

    „durchschnittlich“ (40%)

    „Mäßiges Urteil im Praxistest, vor allem aufgrund der schlechten Passform. Auch bei diesem Modell bildeten sich starke Risse in der Außensohle.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe