HiFi Test prüft Camcorder (4/2007): „Filmspaß für den Sommer“ - MiniDV

HiFi Test: „Filmspaß für den Sommer“ - MiniDV (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Die Annäherung zwischen Kassette und DVD in sowohl preislicher als auch in qualitativer Hinsicht macht die Entscheidung, ob es die bewährte MiniDV-Kassette oder besser doch die moderne DVD-Scheibe sein soll, um einiges leichter. Wer sich also sicher ist, dass er spätestens im Herbst oder Winter die Muße findet, die Videos des letzten Sommers am Computer zu schneiden, um sie mit einem gefälligen Menü versehen auf einer DVD zu archivieren, ist mit einem MiniDV-Gerät bestens gerüstet.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf MiniDV-Camcorder mit Bewertungen von 1,3 bis 1,7. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Bild, Ton und Ausstattung.

  • Sony DCR-HC 45

    1,3; Einstiegsklasse – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: gute Bildqualität; günstiger Preis.
    Minus: Display schlecht entspiegelt.“

    DCR-HC 45

    1

  • Canon MD150

    1,4; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: saubere Bildqualität; gute Ausstattung.
    Minus: der Ton rauscht zu stark.“

    MD150

    2

  • JVC GR-D760

    1,4; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: üppige Ausstattung; gute Bildqualität.
    Minus: Schwächen im Ton.“

    GR-D760

    2

  • Panasonic NV-GS 80 EG

    1,4; Einstiegsklasse – Preistipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: gute Bild- und Tonqualität; günstiger Preis.
    Minus: magere Ausstattung.“

    NV-GS 80 EG

    2

  • Samsung VP-D 371 W

    1,7; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: angemessene Ausstattung; günstiger Preis.
    Minus: Bildqualität könnte besser sein.“

    VP-D 371 W

    5

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder