HiFi-Receiver im Vergleich: „Mamma mia!“ - von 450 bis 500 Euro

audiovision: „Mamma mia!“ - von 450 bis 500 Euro (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 16 weiter

Was wurde getestet?

Im Test waren vier AV-Receiver mit den Bewertungen 2 x „gut“ und 2 x „befriedigend“. Es wurden unter anderem die Kriterien Handhabung und Verarbeitung, Tonqualität (Verzerrung, Impulsverhalten, Klangtreue ...) und Ausstattung.

  • Denon AVR-1709

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.1

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „In Sachen Ausstattung sind dem Denon AVR-1709 die meisten Testkontrahenten überlegen, im Klang aber liegt er mit Pioneer und Yamaha obenauf. Er ist erste Wahl für alle, die auf die Tonwiedergabe via HDMI verzichten können.“

    AVR-1709

    1

  • Pioneer VSX-918 V

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 5.1

    „gut“ (70 von 100 Punkten)

    „Der Verzicht auf die Surround-Back-Kanäle hat sich gelohnt: Der Pioneer VSX-918 V überzeugt mit präzisem, impulsivem Klang und einer nicht üppigen, dafür aber praxisgerechten Ausstattung.“

    VSX-918 V

    2

  • Sony STR-DG 820

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.1

    „befriedigend“ (61 von 100 Punkten)

    „Sony spendiert dem STR-DG 820 jede Menge Ausstattung, vernachlässigt darüber aber die Klangqualität im Heimkino. Wer lärmempfindliche Nachbarn hat, wird mit dem Receiver glücklich, für alle anderen bietet er zu wenig Power. ...“

    STR-DG 820

    3

  • Yamaha RX-V563

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.1

    „befriedigend“ (67 von 100 Punkten)

    „Der für die Preisklasse ordentlich ausgestattete Yamaha RX-V 563 überzeugt mit feinem, angenehmem Klang ohne Ermüdungs-Gefahr. Hohe Lautstärken sind allerdings nicht seine Sache.“

    RX-V563

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema HiFi-Receiver