Yamaha YSP-3300 Test

(Surround-Komplettanlage)
  • Sehr gut (1,4)
  • 1 Test
9 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Surround-Komplettanlage
  • Komponenten: Soundbar, Subwoofer
  • Features: 3D-ready, Audio-Rückkanal, Einmessautomatik
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Yamaha YSP-3300

  • Ausgabe: 1/2013
    Erschienen: 12/2012
    Produkt: Platz 1 von 4
    Seiten: 3

    „sehr gut“ (1,4)

    „Testsieger“

    Yamahas Komplettanlage präsentiert einen eindrucksvollen Raumklang, wobei insbesondere der präzise darstellende Tieftöner gefällt. Allerdings ist das Einrichten des Systems nicht ganz einfach. Die Soundbar erfordert Platz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Yamaha YSP-3300

  • Yamaha YHT-4950 EU 5.1 Heimkinosystem (200 W, Bluetooth, WLAN, 4K Upscaling,

    Lautsprecher Anzahl Lautsprecher , 6, Anzahl Front - Lautsprecher , 2, Anzahl Surround - Lautsprecher , 2, ,...

Kundenmeinungen (9) zu Yamaha YSP-3300

9 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Yamaha YSP3300

„Echter 7.1 Surround-Sound“

„Echten 7.1 Surround Sound“ soll es liefern, das YSP-3300 getaufte Set aus Soundbar und Subwoofer. Dafür bürgen laut Yamaha HiFi gleich 16 sogenannte „Beam-Treiber“, die mit zwei Tieftönern kombiniert werden.

Digital Sound Projector

Zum Digital Sound Projector wird die Soundbar, weil sie echten Surround-Sound bietet: Zunächst werden die einzelnen Schallanteile gebündelt, anschließend strahlen sie mit einer definierten Laufzeit und einer festgelegten Lautstärke in den Raum. Seitenwände im Raum reflektieren die Schallanteile zum Hörplatz und zur Rückwand, von der Rückwand werden sie zum Hörplatz projiziert. Kurzum: Obwohl der Klang in der Soundbar entsteht, nimmt man ihn im „5BeamPlus2-Modus“ nicht nur von vorne, sondern auch von den Seiten und von hinten wahr. Alternativ stehen sieben weitere Beam-Betriebsarten bereit, namentlich „Stereo + 3BeamPlus2“, „5 Beam“, „Stereo + 3Beam“, „3 Beam“, „Stereo“, „Target“ und „MySurround“. Mit einem Mikrofon samt passendem Einmessystem, das Yamaha HiFi als „IntelliBeam“ bezeichnet, wird das optimale Klangfeld für den Hörplatz automatisch eingestellt. Laut Hersteller ist die automatische Einmessung innerhalb von drei Minuten abgeschlossen. Von zehn Cinema-DSP-Programmen - drei für Filme, drei für Musik und vier „Entertainment-Programme“ - verspricht sich das Unternehmen überdies „beeindruckend realistische Klanglandschaften“.

262 Watt Ausgangsleistung

Mit an Bord der schlanken Soundbar sind Decoder für alle wichtigen Tonspuren, darunter die HD-Formate Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus und DTS-HD. Den Beam-Treibern bescheinigt Yamaha HiFi einen Durchmesser von je 28 Millimetern, die beiden Tieftöner links und rechts bringen es auf 65 Millimeter. Laut Datenblatt werden alle 16 Wandler mit jeweils zwei Watt und die Tieftöner mit 2 x 50 Watt befeuert. Im Zusammenspiel mit dem drahtlos angesteuerten Subwoofer, in dem sich ein 160 Millimeter-Konus-Treiber verdingt, auf den 130 Watt entfallen, ergibt sich eine Ausgangsleistung von insgesamt 262 Watt. Anschlussseitig wirft Yamaha HiFi vier HDMI-Eingänge, einen HDMI-Ausgang (inklusive ARC und 3D-Pass-through), zwei optische und einen koaxialen Digitaleingang sowie einen analogen Audio-Eingang in die Waagschale. Mit einem Wireless-Transmitter vom Typ YIT-W12TX lassen sich Audio-Signale von iPod, iPhone oder iPad beziehungsweise von einem Mac oder einem PC drahtlos zum System schicken – und zwar in unkomprimierter, linearer PCM-Qualität.

Für anspruchsvolle HiFi-Fans, die ein dezentes und dennoch klangstarkes System suchen, ist das YSP-3300 sicher interessant. Wie gut das knapp 1100 EUR teure Set aus Sound-Projector und drahtlosem Subwoofer tatsächlich klingt, werden die ersten Tests zeigen.

Datenblatt zu Yamaha YSP-3300

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl HDMI Anschlüsse 5
Audioeingang (L, R) 1
Digital Audio-Eingang (koaxial) 1
Digital-Audio-Optical-In 2
RS232 vorhanden
Übertragungstechnik Wired
Audio
Audio Kanäle 7.1channels
Audio Return Channel (ARC) vorhanden
Eingebaute Audio-Decoder Dolby Digital,Dolby Digital EX,Dolby Digital Plus,Dolby Pro Logic,Dolby Pro Logic II,Dolby Pro Logic IIx,Dolby TrueHD,DTS,DTS 96/24,DTS Neo:6,DTS-ES,DTS-HD,DTS-HD Master Audio
Filmmodus Action,Concert,Drama
RMS-Leistung 262W
Energie
Energiequelle AC
Stromverbrauch (Standby) 0.5W
Stromverbrauch (typisch) 70W
Gewicht & Abmessungen
Soundbar Gewicht 6300g
Subwoofer Gewicht 9000g
Radio
FM-Radio fehlt
Receiver
Receiver enthalten fehlt
Soundbar Lautsprecher
Anzahl der mid-range Antriebe 16
Anzahl der Tieftöner-Antriebe 2
Durchmesser Woofer 65mm
Durchmesser Woofer (imperial) 2.5"
Soundbar Lautsprecher RMS Leistung 132W
Treiberdurchmesser Mitteltöner 1.1"
Treiberdurchmesser Mitteltöner 28mm
Subwoofer
Kabelloser Subwoofer vorhanden
Subwoofer Effektivwert Energie 130W
Subwoofer enthalten vorhanden
Subwoofer-Typ active
Technische Details
Apple-Docking-Kompatibilität fehlt
Empfohlene Benutzung home theatre
Fernbedienung vorhanden
Produktfarbe Black
Wandmontage vorhanden
Verpackungsinhalt
Betriebsanleitung vorhanden
Mitgelieferte Kabel AC
Schnellstartübersicht vorhanden
Weitere Spezifikationen
Soundbar Abmessungen (WxDxH) 1002 x 161 x 99.5mm
Subwoofer Abmessungen (WxDxH) 145 x 371 x 446mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: YSP-3300-B
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Schallflundern SFT-Magazin 1/2013 - Der Lohn: Der Klang kommt wirklich nicht nur von vorn, sondern auch von den Seiten - wie bei einem richtigen 5.1-System. Unterstützt wird das Tischgerät von einem kräftigen drahtlosen Tiefmitteltöner, der am besten zentral positioniert wird und ein solides Bassfundament legt. Eine komfortable Fernbedienung, ein gut lesbares Display und eine großzügig besetzte Anschlussbank mit vier HDMI-Eingängen und einem -Ausgang komplettieren das tolle Angebot. Fazit: kostspielig, aber sehr gut. …weiterlesen