XFX Radeon HD 4770 (512 MB) 2 Tests

Ø Gut (1,8)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,8

(4)

o.ohne Note

Produktdaten:
Grafikspeicher: 512 MB
Speichertyp: GDDR5
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

XFX Radeon HD 4770 (512 MB) im Test der Fachmagazine

    • GameStar

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 8 von 10

    77 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Ein niedrigerer Takt sowie weniger Shader-Einheiten lassen die HD 4770 deutlich hinter der neuen HD 5770 zurückfallen.“  Mehr Details

    • Hardwareluxx [printed]

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 06/2009

    ohne Endnote

    „Für den Einstieg in die 3D-Welt ist die ATI Radeon HD 4770 sicher eine sehr gute Wahl. Für einen Preis ab 80 Euro bietet sie ausreichend Leistung ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • XFX Radeon RX 590 Fatboy OC+ 8GB GDDR5 256-bit Grafikkarte HDMI DVI DisplayPort

    XFX Radeon RX 590 Fatboy OC + 8GB GDDR5 256 - bit Grafikkarte HDMI DVI DisplayPort

Kundenmeinungen (4) zu XFX Radeon HD 4770 (512 MB)

4 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Klasse! alles bestens

    von Janno.N
    (Sehr gut)
    • Vorteile: geringer Stromverbrauch, preisgünstig, hohe Performance, leise, lautlos
    • Geeignet für: Multimedia, Games
    • Ich bin: Gelegenheits-Spieler

    Die Leistung diese bietet ist für so einen Preis einfach nur unglaublich! Für 80€ habe ich sie erworben! Preisleistung ist mehr als überragend! Crysis schaft sie vollständig auf Grafik "HOCH- sehrHOCH". Außerdem ist sie verdammt leise o.O und verbraucht wenig! Wer richtig gute Grafik für den kleinen Preis will, zugreifen! Ich kann sie nur vom Herzen empfehlen! Es gibt keine bessere Grafikarte für diesen Preis !

    Sie ist besser als meine vorherige 9800GT, die 120€ gekostet hatte (nur so mal zum Vergleich)


    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

XFX HD-4770A-YDLC

40-nm-Grafik zuerst für die Einsteiger

Nicht wie üblich, den High-End-Markt zuerst zu bedienen, lieferte AMD/ATi die ersten 40-nm-Grafikchips für den Einsteigermarkt aus. Erste Modelle sind bereits als XFX ATI Radeon HD4770 auf dem Markt erhältlich. Der kleinere Chip soll zunächst in den unteren Modellen getestet werden, bis dann als RV870 die neue GPU für den High-End-Sektor gefertigt wird. Die HD4770 wird in der Performance zwischen der 4670 und der 4850 angesiedelt sein.

Die XFX ATI Radeon HD4770 mit 512 MByte wird momentan bei amazon für etwas über 100 Euro gehandelt und soll sich gegen die nVidia GeForce 9800 GT behaupten, was ihr nicht bei jedem Spiel gelingt. So verliert sie bei World in Conflict mit 4xAA/16xAF gegen die nVidia mit etwas mehr als 3 Frames pro Sekunde – bei einfachem AA/AF hat die XFX die Nase wieder knapp vorne. Die Leistungsaufnahme wird von AMD mit 80 Watt beziffert und folglich muss ein zusätzlicher Netzteilstecker für genügend Energie sorgen. Ein großer Kühler mit zwei Heatpipes sorgt bei der Zwei-Slot-Lösung dafür, dass die Wärme zu dem 70-Millimeter-Lüfter geführt wird. Dieser bläst die warme Luft durch die Öffnungen des Slotblechs nach draußen. Unter Last taktet die GPU mit 750 MHz und schaltet bei Nichtbeanspruchung auf 250 MHz zurück. Leider laufen die GDDR5-RAMs weiter mit 1.600 MHz und ziehen ungekühlt ordentlich Saft aus dem Netzteil, auch wenn eigentlich kein Bedarf besteht.

Trotzdem ist die XFX ATI Radeon HD4770 eine Preisempfehlung wert und besitzt bestimmt noch einige Reserven, die von Overclockern genutzt werden können. Und wenn CoD4 World at War mit knapp 60 Bildern pro Sekunde läuft, ist sie ihr Geld allemal wert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu XFX Radeon HD 4770 (512 MB)

Grafikchipsatz HD 4770 (RV740)
Pixel-Shader-Version 4,1
Unified Shader 640
Klassifizierung
Typ PCI Express 2.0
DirectX-Unterstützung 10,1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 512 MB
Speicheranbindung 128 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 750 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Multi-GPU-Technik CrossFire

Weitere Tests & Produktwissen

Small Budget Gaming: Radeon HD 4770

Hardwareluxx [printed] 5/2009 - Für Notebooks sind seit der CeBit bereits zwei GPUs in 40-nm-Fertigung erhältlich. Nun will AMD die Vorteile aus einer kleineren Fertigung auch für den Desktop nutzen, beginnt dabei aber nicht in der High-End-Klasse, sondern bedient den Einsteigermarkt zuerst. Die erste Grafikkarte mit einer 40-nm-GPU ist die ATI Radeon HD 4770. AMD selbst sieht die Karte als Ersatz für die Radeon HD 4830 und platziert das neue Modell damit zwischen den Radeon-HD-Modellen 4670 und 4850. In der anderen Ecke des Rings steht NVIDIAs GeForce 9800 GT bereit, um den neuen Konkurrenten zu empfangen. …weiterlesen